Meine 9 Jahre alte Tochter möchte Streichinstrument haben.

von rogerG, 19.10.10.

  1. rogerG

    rogerG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.09
    Beiträge:
    678
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    2.515
    Erstellt: 19.10.10   #1
    Hallo allerseits, meine kleine Tochter(9Jahre) hat letztens bei einem Freund einen Kontrabass mit leuchtenden
    Augen mit dem Bogen mal so zum Spass bedient. Hat ihr so gut gefallen, dass sie jetzt auch so ein Instrument möchte. Wir konnten uns dann auf ein Cello in 3/4 einigen und ich habe mal so bei Ebay gestöbert. Was da angeboten wird ist ja teils recht günstig, frage mich jetzt nur, was soll ich nehmen und brauche da mal eine Beratung von euch.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190405738697&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    oder besser?

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=400164370782&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

    oder ist das alles Murks:confused:
    Ich selber spiele gute 30 Jahre Gitarre (Blues) aber von Streicherei kenn ich nix:(
    Sie hat nun mal kein Bock auf Rock und zur Gitarre kann ich sie nicht bewegen, aber Geige findet sie auch toll und ich weiss nun nicht, wie ich vorgehen soll. Beides zum verjuxen im Kinderzimmer ist mir echt zu teuer.

    Hat jemand einen guten Rat für mich???


    gruss
     
  2. AnDro

    AnDro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    362
    Erstellt: 19.10.10   #2
    Beides schlecht, außerdem ist es sehr empfehlenswert das Instrument vorher anzuspielen. Dafür solltet ihr zum Geigenbauer gehen. In der Preisklasse gibt es noch keine vernünftigen Anfängercelli. Der Klang ist miserabel und die Bespielbarkeit sehr schlecht. Zu den Anschaffungskosten kommt noch eine Überarbeitung durch den Geigenbauer, da die diese billig Instrumente schlecht eingestellt sind.
    Nehmt am besten mal den/die Cellolehrer/in deiner Tochter mit zum testen. Für den Anfang dürfte es empfehlenswerter sein beim Geigenbauer ein Instrument zu mieten, evtl. gibt es auch Musikschulen bei euch in der Nähe die Instrumente verleihen. Btw nimmt sie überhaupt schon Unterricht? Am wichtigsten wäre erstmal Unterricht. Es gibt oft das Angebot von Leih/Miet-instrumenten im Verbund mit Unterricht, das ist sicher die günstigste Lösung. Für ein Schülerinstrument sollte man schon 1000-1500€ einplanen. Celli sind durch den größeren Holzverbrauch usw. etwas teurer als vergleichbare Geigen. Die Preise für Saiten sind ebenfalls höher.

    Zu Geigenbauern
    In der Nähe des Münsterlandes gibt es Caroline Henry in Unna. Gibt aber sicher auch im näheren Bereich Geigenbauer.
     
  3. rogerG

    rogerG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.09
    Beiträge:
    678
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    2.515
    Erstellt: 19.10.10   #3
    Hall AnDro, 1000€ wollten wir erst mal nicht Inverstieren, da sie erst mal nur leicht Infiziert ist und wir nicht wissen können, wie weit das geht. Eine richtigen Lehrer hat sie erst mal nicht aber der Freund mit dem Kontrabass kann ihr schon auf die Sprünge helfen und einiges beibringen. Geht halt erst mal um das ausloten des interesses. Sie wollte mir auch schon mal auf der Gitarre nacheifern und wir haben 3/4 E und A Gitarrren gekauft, liegen jetzt auch nur in Koffer rum und verstauben erst mal.

    Von daher sollte es schon sehr Preiswert aber brauchbar sein. Bin für jeden Tip dankbar !!
     
  4. petite fleur

    petite fleur Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.935
    Erstellt: 20.10.10   #4
    hi!
    ich bin normalerweise nicht bei den streichern unterwegs. :o
    aber vielleicht wäre es geschickt, wenn sie erstmal in der musikschule probestunden nimmt, ohne instrument kaufen, sondern von dort erstmal eins gestellt bekommt und herausfindet, welches instrument sie nun besser findet, ob geige, kontrabass, oder cello... das wäre erstmal der erste schritt, denke ich.
    danach kann man immernoch über mietkauf o. ä. nachdenken, wenn es ernst wird. :)
    manche schulen (also nicht musikschulen, sondern z. b. gymnasien....) bieten auch unterricht an und man kann dort ein instrument ausleihen.

    alles liebe
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    6.638
    Ort:
    Sesshaft
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    855
    Kekse:
    37.060
    Erstellt: 20.10.10   #5
    Mein Tipp dazu: vergiss es!

    Überleg mit deiner Tochter, ob sie wirklich ein Instrument lernen will und wenn ja welches. Wenn sie es lernen will, muss sie (fast) jeden Tag über, sonst wird sie es nicht ernsthaft lernen. Dazu muss sie bereit sein (und auch du und deine Frau müssen dahinter stehen und sie dazu erziehen). Und dann sucht euch einen Lehrer, der das Instrument vermitteln will und kann. (In deinem BeispieL: der Kontrabassfingersatz unterscheidt sich erheblich vom Cellofingersatz, die Bogentechniken - auch wenn der KBist evtl. mit französischer Grifftechnik vertraut ist - ist auch deutlich unterschiedlich). Leih ein Instruemten und probiert eine ganze Weile (min 1/2 bis 1 Jahr, egal ob "keine Lust", es gehört für die Zeit dazu), ob es ihr Instrument ist. DANN kauf eins oder vereinbar Mietkauf,...

    Ob deine Tochter mit 9 Jahren mit einem 3/4 Cello überhaupt zurecht kommt, oder ob es noch 1/2 oder schon 7/8 oder 1/1 sein muss, kann man nur am Instrument oder mit Erfahrung am Kind sehen. In deinem Fall könnte es doch das beste sein, wenn deine Tochter Kontrabass lernt. Da kann dein Bekannter sicher auch bei der Instrumentenwahl helfen (kauft was, was er als Schülerinstrument für geeignet hält - und wenn es nichts ist, verkauft den Bass halt 1 Jahr später wieder.



    Meine Meinung

    Cello und Bass
     
  6. rogerG

    rogerG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.09
    Beiträge:
    678
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    2.515
    Erstellt: 20.10.10   #6
    Hallo und vielen Dank für die Antworten!
    Ich habe mir das wohl doch zu einfach vorgestellt, wenn ich so lese was zu beachten ist und dass billige Streichinstrumente nichts taugen werden wir mal den Weg über eine Musikschule versuchen. Dann kann sie ja unterschiedliche Instrumente ausprobieren und vielleicht findet sich ja was passendes. Mal schauen was hier so in der Nähe ist.


    gruss
     
  7. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    6.638
    Ort:
    Sesshaft
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    855
    Kekse:
    37.060
    Erstellt: 20.10.10   #7
    :great: so wird das hoffentlich was! Ich wünsch deiner Tochter viel Spaß und Erfolg!

    Grüße C&B
     
  8. Dr.John

    Dr.John Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.10   #8
    Es gibt mittlerweile auch 1/16-Kontrabässe, so dass Deine Tochter auch direkt mit Kontrabass anfangen kann. Ist - wie schon geschrieben - wegen anderem Fingersatz, anderer Stimmung und anderer Bogentechnik empfehlenswert. Viel Erfolg!
     
  9. rogerG

    rogerG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.09
    Beiträge:
    678
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    2.515
    Erstellt: 20.10.10   #9
    Danke euch nochmals, wenn sich was neues ergiebt, werde ich das hier posten:great:
     
  10. Mailyn

    Mailyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.10   #10
    Ich möchte hier - noch mal - die Idee mit der Musikschule sehr betonen. Als ich anfing, Gitarre zu spielen, hatte ich auch eine Gitarre, die mir von der Musikschule geliehen wurde.

    Super Sache!!
     

Diese Seite empfehlen