Messing Snare (14" x 5") bis max. 350,- € gesucht

Dieses Thema im Forum "Snares" wurde erstellt von Matrose, 23.11.10.

  1. Matrose

    Matrose Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    15.01.10
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hallo,

    da ich gerade dabei bin, mein Schlagzeug aufzurüsten ( http://www.musiker-board.de/drums-drums/415070-schlagzeug-aufruesten-oder-neu-kaufen.html ), bin ich auf der suche nach einer neuen Snare.

    Ich habe ein bißchen recherchiert und glaube, dass eine Massing-Snare klanglich für mich am ausgewogensten sein wird (wärme von Holz und knallig wie Metall).

    Aber die Dinger scheinen recht teuer zu sein, oder? Ich habe diese hier gefunden, die preislich noch im Rahmen ist:

    http://www.musik-produktiv.de/sonor-special-edition-ssd-09-1405-pr.aspx

    Hat die jemand bzw. hat jemand eine bessere Alternative?

    Auch über sonstige Tipps würde ich mich freuen.

    LG,
    Matrose
     
  2. louiluigi

    louiluigi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.08.09
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Quahog, Rhode Island
    Kekse:
    573
  3. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Kekse:
    3.851
    http://cgi.ebay.de/Pearl-Sensitone-...21088?pt=Drums_Percussion&hash=item3a60a4dfc0

    pearl sensitone classic II messing snare (eigentlich eine black beauty kopie)... hab ich selbst, ist unglaublich vielseitig, kann knallen, kann satt klingen, tolle teppichansprache und zuguterletzt eine der schönsten snares, die ich kenne ... würde mal versuchen, ob du sie günstig abgreifen kannst ... die gibts neu schon ein paar jahre net mehr ... neupreis war zuletzt so bei 350,- euro

    grüssle


    edit: wenn du richtig kohle raushauen kannst/willst, ist das vielleicht was für dich: http://www.thomann.de/de/sonor_as1405st_artist_snaredrum.htm

    kein messing, aber huiuiui
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.724
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    genau die sensitone kam auch mir als erstes in den sinn, wenn es um eine günstige aber sehr gute messingsnare gehen soll.

    hatte jedoch dieses modell im kopf für 250 euro
    http://cgi.ebay.de/Pearl-Snare-Drum...45482?pt=Drums_Percussion&hash=item483cdcc08a

    wahlweise könntest du auch ne freefloating gebraucht für 200-250 euro erwerben und mit verschiedenen kesselmaterialien (zB auch kupfer) experimentieren! (günstige holzshells gibts ab ca 40euro in 14x5" inkl. gratung made in germany)


    edit:
    wenns auch bronze sein darf wäre die peace phosphor bronze snare ein geheimtipp (na, so geheim isses gar nicht mehr ^^). dazu gibts auch einige berichte hier im board und sogar einen schönen review (bzw. mehrere nutzererfahrungen)
     
  5. Cymbal65

    Cymbal65 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    93
    Versuchs doch mal mit der:
    www.musicstore.de/de_DE/EUR/Drums/A...-Snare-14-x5-Bronze-Finish/art-DRU0017860-000

    Erfahrungsgemäß, ist die Werksbefellung eher gruselig, aber mit Markenfellen klingen diese Teile mehr als ordentlich.
    Habe mal `n Testbericht über eine Fame- Snare, in irgendeiner Trommlerbravo gelesen (weiß leider nicht mehr in welcher:confused:)
    Als die da dann ordentliche Felle aufgezogen haben, waren die Tester angenehm überrascht.

    Und für den Kurs, `n echter Schnapper;)
     
  6. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    3.539
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    11.287
    ich gehe mit dem trommelfrosch konform, ich habe die Sensitone jeweils in Bronze und Messing, sind feine universelle Teile.

    Außerdem dringend die Überlegung mit einbeziehen eventuell gebraucht zu kaufen, dann sind 350.- Euro eine Macht, da kannst du recht hochklassig landen bei etwas Geduld und Glück.
    Da kann z.B. schon eine COB von Gretsch möglich sein, oder was vergleichbares...
     
  7. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Königswinter
    Kekse:
    663
    hab auch snares dieser kategorie angespielt (gibts einen thread zu, weiter unten).

    tipp von mir

    Pearl Sensitone Phosphor Bronze, die ist ne gute Alternative, wenn Messing vllt zu scharf klingt.


    gruß
    E.
     
  8. MoltenCrown-5

    MoltenCrown-5 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    South West Germany
    Kekse:
    6.901
    Hallo!

    Ist zwar keine 5"er, aber dennoch eine Überlegung wert: PorkPie . Ich glaube, mrbungle besitzt eine und ist sehr zufrieden damit.
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.404
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Waischenfeld/Oberfranken
    Kekse:
    10.164
    Für 350 € sollte sicher was zu finden sein.

    Eine Marke, die man immer in Erwägung ziehen sollte ist Ludwig.
    Da gibt es z. B. die Black Magigc http://www.thomann.de/de/ludwig_lw5514_14x55_black_magic.htm

    Um bei Ludwig zu bleiben, vielleicht wäre auch die Acrolite etwas? Ist zwar nicht aus Messing, sondern Alu, soundmässig aber ähnlich.

    Die schon erwähnten Pearl Sensitones solltest du dir auf alle Fälle mal anhören. Da könntest du dir auch mal die aus Phospor-Bronze ansehen http://www.thomann.de/de/pearl_stb1455_sensitone_snaredrum.htm
    Ich bin nun wirklich kein Metall-Snare Fan, aber die ist echt klasse. Von Blasmusik bis zu Heavy Metal dürfte die wohl überall einsetzbar sein. Der Preis ist echt fair.

    Auf dem Gebrauchtmarkt könntest du auch mal schauen.
    Metallsnares sind normal echt nicht mein Ding, aber eine Ludwig Supra sollte man immer im Hinterkopf behalten.
    Noch etwas besser, weil besser verarbeitet sind die alten Sonor Phonic.
    Gebrauchte Ludwigs hab ich bis jetzt noch keine ohne Rostpickel gesehen, gut gepflegte Sonor sehen dagegen fast aus wie neu.
     
  10. Calaway65

    Calaway65 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18.12.09
    Beiträge:
    2.422
    Zustimmungen:
    169
    Ort:
    nahe Hannover
    Kekse:
    3.653
    Eigentlich wollte ich dir noch als Neukaufvariante eine Sonor S-Classix Snare aus Messing empfehlen (für 340€/mit Powerhoops), dann ist mir aber mal was aufgefallen, was ich etwas seltsam finde:

    Die Phill Rudd Signature Snare 14x5 aus Messing mit Gußspannreifen kostet 350€ die Sonor S-Classix Messingsnare mit Gußspannreifen kostet 440€!

    1. Können Gußspannreifen echt einen Preisunterschied von 100€ ausmachen (bei den S-Classix)

    2. Wie kann es sein, dass eine Signature Snare mit Gußspannreifen fast genau so viel kostet, wie eine gemeine Seriensnare ohne, bzw. die gemeine Seriensnare mit Gußspannreifen 90€ teurer ist? Das kann im Umkehrschluss ja eigentlich nur bedeuten, dass die Signature Snare, schlechter verarbeitet ist!
     
  11. Cymbal65

    Cymbal65 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    93
    Oder die andere Überteuert:mad:
    Das ist alles `ne Marketing Nummer. Obwohl es meistens andersrum ist. Im Allgemeinen ist es ja so, das `ne Signature meistens erheblich teurer ist als
    `ne vergleichbare Snare aus dem Standartprogramm.
    Ich würde nie einen Namen auf der Snare bezahlen! Es sei denn, das Teil ist so geil, das ich es einfach haben muß.
    Zu den Gussspannreifen: Die kosten schon so um die 40-50€ pro Stück.
    Obwohl es sich mir nicht erschließt, warum die so teuer sein müssen.
    Ich komme, ursprünglich, aus der Metallbranche.
    Das Material, was da verwendet wird ist Zink-Alu- Druckguss. (Wie auch für Spannböckchen Tomhalter Bassdrum-Klauen etc.)
    Das ist eigendlich ein Material für billige Massengüter. Matchbox Spielzeugautos sin aus dem selben Zeug.
    Und diese ganzen Drumparts sind einfach hoffnungslos überteuert:mad:

    Aber ich scheife ab:o

    Trotzdem lasse ich mir das Trommeln nicht vermiesen;)
     
  12. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    3.539
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    11.287
    Dann solltest Du aber aufpassen, daß Dir kein (alter) Gußreifen von Sonor auf den Fuß fällt, sonst wirst Du solche Irrtümer bereuen.
     
  13. Cymbal65

    Cymbal65 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    93
    :D Ich bin stolzer Besitzer zweier Signatures (HLD580 & HLD588:-(D
    Ist mir also bekannt;) (schau mal auf Fotos von eurem Set Teil 9;))

    Ich war auch damals einer der wenigen, denen (bei dem Hardrockgekloppe) nich dauernd die Spannreifen gebrochen sind;)

    Aber im Ernst, taste mal Drumhardware (auch teure) mal mit nem Magneten ab, da ist bis auf die Schrauben, Gewindehülsen Ständerrohre und Beine nix aus Stahl.

    Das mit den gebrochenen (Guss)Spannreifen ist übrigens `ne Tatsache.
    Nur zur Untermauerung: Mir ist vor Kurzem, bei einer meiner Iron Cobras, bei der Stellmutter für die Klemmwippe das Gewinde ausgerissen (beim Gig natürlich, wo sonst:().......... Druckgussdreck!!!!:mad:

    Habe mir dann was aus Stahl selber gebaut.
    Das bei den sogenannten hochwertigen (vor allem hochpreisigen!) Sachen auch dieser Dreck verwendet wird finde ich echt`ne Frechheit!!!!!!!:mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.10
  14. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    3.539
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    11.287
    Danke, nicht nötig, habe selber welche.
     

Diese Seite empfehlen