Musikverwaltungsprogramm

Dieses Thema im Forum "Media-Center" wurde erstellt von christophkoeln, 22.04.11.

  1. christophkoeln

    christophkoeln Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Liebe Gemeinde,

    such ein Verwaltungsprogramm für eigene Stücke, welches nicht dauernd versucht, online nach nicht existierenden Covern oder Ähnlichem zu suchen. Es sollte Datenbankfunktionen besitzen, z.B. Suche nach Stilrichtungen erlauben etc.
    Gibt es eine Welt ausserhalb von iTunes ?

    Gruß
    c
     
  2. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos

    Registriert seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    13.642
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    1.695
    Kekse:
    50.152
    Hallo Christoph,

    im MediaCenter-Unterforum dürften Deine Chancen auf eine Antwort besser sein als im Recording-Bereich, auch wenn es eigene Aufnahmen sind. Deshalb habe ich das mal dorthin verschoben.

    Banjo
     
  3. Merowinger110

    Merowinger110 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.370
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    692
    Kekse:
    5.438
    Winamp

    MediaMonkey

    Winamp nutze ich schon seit ich denken kann und ich war immer zufrieden. :)
     
  4. TomBom

    TomBom Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.10.06
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    2.239
    Ich gehe mal von Windows aus und sage Foobar!
     
  5. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14.09.05
    Beiträge:
    3.107
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    482
    Kekse:
    11.585
    Dem schließe ich mich an. Das Programm ist eine Wunderwaffe, kann alles und noch mehr, ist dann trotzdem noch erweiterbar, und dank ASIO-Unterstützung klingt es besser als iTunes und Winamp.

    Einziger Nachteil für Umsteiger von iTunes & Co.: Es ist optisch nicht so aufgeblingt wie Winamp, Media Monkey und iTunes, sondern kommt standardmäßig im normalen Windows-Design daher. Gut, vielleicht noch, daß man es zwar in allen Punkten konfigurieren und extrem flexible, extrem mächtige automatische Playlists bauen kann, das aber zu erheblichen Teilen mit Skripts und ohne Klickibunti-Unterstützung vonstatten geht.

    Dringender Tip: Columns UI nachinstallieren, dann hat man eine noch mächtigere, noch besser konfigurierbare (aber immer noch windowsmäßige) Oberfläche.


    Martman
     

Diese Seite empfehlen