Muskelkater - Und jetzt?

Dieses Thema im Forum "Sport [OT]" wurde erstellt von hennea, 05.10.2007.

  1. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    327
    Hier könnt ihr mal eure "Geheimtipps" gegen Muskelkater und zur Muskelkater Vorbeugung posten. Ich komme auf diese Idee weil ich Montags das erste mal wieder trainiert habe und danach bis Donnerstags so gut wie bewegungsunfähig war. :screwy:
    Konnte nicht mal mehr gerade laufen. Selbst ein Rheumabad hat nichts geholfen :eek: :o

    Greetz Hennea
  2. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    2.213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    9.460
    Aufwärmen, dehnen, Muskel ruhen lassen.

    Als ich mit Krafttraining angefangen habe, hatte ich meine Bänder in den Armen überdehnt, tat sehr lange sackweh, aber nu passiert mir das nichmehr.

    Helfen bei so krassen "schmerzen" (Welche keine Muskelkater sind, sondern eher Zerrungen) tun lediglich Massagen.
  3. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2005
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    610
    man braucht gegen Muskelkater eigentlich nichts grossartiges unternehmen, einfach regelmässig trainieren dann verringert sich eben dieser auf ein Maß, dass sich in meinen Augen sogar ziemlich geil anfühlt ;)
    Da weiss man das man was getan hat, kann aber trotzdem laufen.
  4. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    327
    War bei mir immer genauso.
    Aber es ist nicht mehr lustig wenn man nicht mehr laufen kann deswegen. ;)
  5. Bassilo

    Bassilo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Muskel dehnen bei Muskelkater? Erm, nein, schlechte Idee.

    Beim Muskelkater (der, der nach ca. 24h nach der Belastung auftritt) hats im Muskel mikroverletzungen, die bewirken den Schmerz. Der Schmerz in den Muskeln der direkt nach der Belastung auftritt hat die Milchsäureoxidation als Grundlage, der Muskel ist einfach übersäuert. Legt sich aber relativ schnell wieder.

    Beim "richtigen" Muskelkater unterstützt alles was gut Durchblutet die Reperatur der Mikrorisse.
    Sprich Wärme (Leichtes Training/Aufwärmen), Sauna (ganz guad), Massagen, evtl. Wechseldusche und sowas halt.
    Wichtig ist auch dass du genug Eiweiß zu dir nimmst, denn das Zeuch baut den Muskel wieder auf (ob nach normaler Belastung oder zum Reparieren des Muskelkaters ist egal).


    Zur Vorbeugung: Einfach mal n bisschen piano angehen lassen. Muskelkater ist ein Zeichen dafür dass der Muskel in einem Maße beansprucht wurde dass zu Hoch für ihn war. Und Muskelkater ist nicht förderlich für den Muskel, sondern schädigend. Also nicht so Trainieren dass man am nächsten Tag nich vom Bett ins Bad kommt, und vorallem bei Neubeginn vom Training (siehe bei dir, seit langem das erste Training) nen Gang zurückschalten.
  6. Eisenheart

    Eisenheart Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2007
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Nachdem Training baden, und Franzbrandwein mit Tunikatinktur draufreiben, hilft wirklich gut
  7. Djangoausberlin

    Djangoausberlin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    2.274
    Hi,

    ja abends baden gehen wirkt wirklich Wunder :D. Also beim nächsten Muskelkater dran denken: Hätte ich mal auf das Internet gehört.

    Es grüßt
    Django
  8. Kaddi

    Kaddi Mod Emeritus

    Registriert seit:
    11.2004
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ja
    Kekse:
    1.492
    kirschsaft soll helfen, steht jedenfalls hier und hier
  9. The Fox

    The Fox Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    412
    Gegen Muskelkater hilft lediglich Wärme. Wie schon gesagt, Sauna oder halt solche Wärmeakkus.

    Beim Muskelkater wird dein Muskel beschädigt - das passiert oft, weil er a) die Belastung nicht gewöhnt ist und b) weil er die Bewegungsabläufe nicht gewohnt ist.
    Auf keinen Fall solltest du die Muskelpartien, die schmerzen unnötig belasten - die Muskeln sind lädiert und jede weitere Belastung würde sie nur noch mehr schädigen. Auch Massagen sind nicht unbedingt gut bei Muskelkater.

    Und btw: vor dem Training sollte man sich nicht wirklich dehnen. Sondern eher erst die großen Muskeln warm werden lassen und dann noch muskelspezifische Übungen machen, jenachdem was man nun genau trainieren möchte.
    Dehnen ist in sofern schlecht, da es den Muskel 'ausleiert', d.h. wenn man Muskeln dehnt, dann braucht er längere Zeit um sich in die Normalform zurück zu versetzen - die Leistungsfähigkeit ist in dieser Zeit niedriger als normalerweise.
    Dehnen hinterher ist ok, dagegen ist nichts einzuwenden.

    so far, Fox
  10. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    jaja nachem zirkeltraining in ner 2 stündigen sprotstunde hab ich auch immer muskelkater :rolleyes: aber ich find auch dass sich das geil anfühlt, also so weil man weiß dass man was getan hat usw
  11. Bassilo

    Bassilo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Ja, das hab ich inzwischen auch gelesen. Da habe ich in meinem ersten Post Mist erzählt, sorry.

    @flaschendeckel: Dass man merkt dass man was getan hat mag ja sein, aber ich hoffe dir ist bewusst dass der Muskelkater (der richtige, der sich erst Stunden nach der Belastung einstellt) den Muskel schädigt und alles andere als förderlich für den Muskelaufbau/zuwachs ist. Ist also eher kontraproduktiv, auch wenn du findest dass es sich geil anfühlt ;).
  12. The Fox

    The Fox Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    412
    Nuja, muss auch ganz ehrlich gestehen, dass sich Muskelkater gut anfühlt.
    Interessanter ist allerdings das Gefühl, wenn deine Muskeln mit Milchsäure vollgepumpt sind, sodass man sich nicht mehr richtig bewegen kann :D
    (das vergeht nämlich schneller wieder, und hat meist keine Rückstände :) )
  13. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    2.785
    nicht schütteln, großartig kneten oder aehnliches. das kann nur dazu führen dass kleine risse im muskel sich vergrößern. warm duschen und ausruhen hilft wohl am besten
  14. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2005
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    610
    also wer behauptet Muskelkater wäre geil, hat wahrscheinlich noch nie einen richtigen gehabt ^^ das sind einfach nur Schmerzen (hatte jetzt 3Wochen trainigspause und dann letzte Woche angefangen,es war die hölle^^)
    Was allerdings stimmt, is dass die Erschöpfung die man ca. einen Tag nach dem Training hat befriedigend ist...die ist ja auch nicht schdälich vorausgesetzt man lässt den Muskel bis zum nächsten Training vollständig regenerieren
  15. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.2006
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    701
    Genau das ist das eigentliche A und O !
  16. derMArk

    derMArk Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    06.2005
    Beiträge:
    6.080
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21.479
    Bei mir sieht das immer wie folgt aus:

    erst Aufwärmen
    dann den normalen Sportbetrieb aufnehmen
    anschließend bissl Ablaufen
    ca. ne halbe Minute unter kaltes Wasser stellen
    danach ganz normal Duschen

    Hab nie Muskelkater und das obwohl ich zur Zeit nur einmal in der Woche Sport mache.

    Franzbrandwein ist auch immer gut, regt die Durchblutung an. Kannste auch vor dem Sport bissl auf die Stellen schmieren, die am meisten belastet werden. :great:
  17. Sphärenklang

    Sphärenklang Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10

    das mit dem vor dem training nicht dehnen ist quatsch.

    durch das dehnen können die muskelfasern die die chemische in meschanische energie umwandeln sich, vereinfacht ausgedrückt, stäker zusammenziehen und außeinander dehnen. dadurch hat der muskel ein größerer möglichkeit meschanische energie zu erzeugen.

    zudem werden die muskeln dadurch bereits warm, was verletzungen vorbeugt.


    als geräteturner dehne ich vor dem training 40 minuten, damit auch wirklich die ganze muskulatur warm ist und bei schnellen und kräfitgen bewegungen keine verletzungen entstehen.

    und dehnen hilft auch gegen muskelkater, da durch die dehnung der muskel entspannt wird, da die muskelfasern und sie sehnen sich etwas verlängern und so der zug auf dem muskel geringer wird. dadurch ist der muskel entspannt und kann leichter die mikrorisse reparieren.
  18. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2005
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    610
    ne........ also dass man muskeln entspannt indem man sie auseinanderzerrt etc. halte ich für fragwürdig.

    Dass es vorm Training schadet denke ich aber auch nicht.
    Allerdings sollte man den Muskel auch nicht unbedingt dehnen, bevor man ein paar Meter gelaufen ist, damit die Dehnung nicht in kaltem verltzunganfälligem Zustand passiert.
  19. Sphärenklang

    Sphärenklang Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    ist aber so.

    ist ganz einfach biologie.

    bei der muskelkontraktion schieben sich eiweißmoleküle in einander und bei der entspannung gehen sie wieder auseinander. durch das dehnen gehen die moleküle in der entspannung weiter auseinander. der logische folgeeffekt ist, das sie bei der kontraktion mehr "platz" haben um chemische in physikalische energie umzuwandeln.

    durch das weiter auseinandergehen wird der muskel auch entspannt.

    verletzen kann man sich beim dehnen nicht. dafür musst du schon kraft anwenden als ob du vorhättest mit der kraft mit der du deine muskulatur dehnst nen sack zement zu heben. für eine überdehnung brauchst du enorm viel kraftaufwand. könntest du dich beim dehnen versehentlich überdehnen oder sonst verlezten müsste dir das durch simple kräfte denen du im alltag ausgesetzt bist am laufenden band passieren.

    sich erst kurs warmzulaufen ist trotzdem sehr sinnvoll, da das dehnen deutlich effektiver ist wenn man bereits etwas warm ist, da das dehnen nur einzelne muskeln anspricht. der restliche körßer würde kalt bleiben und den gedehnten muskel sofort wieder auskühlen und das dehnen wäre weitaus weniger effektiv gewesen


    da ich beim turnen alle muskeln beanspruche merke ich es extrem wenn ich nicht gedehnt bin.

    musste am wochenende einen wettkampf mit nur 15 minuten aufwärmzeit turnen. alles im körßer hat gezogen und gespannt wie noch was. hatte auch viel weniger kraftentfaltung, was man gerade dann merkt wenn man sich nur mit sprungkraft durch nen salto schleudern muss

Diese Seite empfehlen