Naturlautstärke bei E-Geigen

von silencefiddler, 15.11.11.

  1. silencefiddler

    silencefiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.11   #1
    Erst mal vielen Dank für die zahlreichen Tests.
    Da ich seit knapp 20 Jahren nicht mehr Geige gespielt habe möchte ich meine normale Geige erst mal im Schrank lassen und den Nachbarn zu liebe mit einer E-Geige einsteigen. Mich würden die Unterschiede in der Lautstärke (Nachbarbelastung) interessieren ? Wie sieht es da bei der Benton aus ? Laut Artikelbeschreibung hat die ja schon eine art Corpus.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.11.11
  2. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service

    Im Board seit:
    24.11.09
    Beiträge:
    2.577
    Ort:
    Metal-Franken
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    12.724
    Erstellt: 15.11.11   #2
    Hallo,

    (bitte vorherigen post und meinen verschieben zu Instrumente/Zubehör)

    Die 800 hat einen Korpus und wird deshalb auch Geräusche produzieren. Wieviel.. keine Ahnung.
    Die 840 und 870 haben keinen Klangkörper. Das einzige, was man hier hört, sind die Saiten selbst
    und das ist so schwach, daß du damit unmöglich durch eine Wand sägen kannst :D

    cheers, fiddle
     
  3. silencefiddler

    silencefiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.11   #3
    (bitte auch verschieben )vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe aber gerade gesehen dass ich für wenig Geld die Yamaha SV-250 mieten kann. So kann ich dann auch mein erstes Review schreiben. Wenn mich die dann nicht überzeugen kann wird es eine 870er
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.11
  4. silencefiddler

    silencefiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.11   #4
    Bis 22:00 spiele ich die Yamaha SV-250 ohne schlechtes Gewissen. Ich wohne in einer WG und meine Mitbewohnen hört mich spielen wenn er selbst keine akustischen Geräte (TV, Stereo-Anlage) an hat.
    Auf jeden Fall ist sie lauter als eine E-Gitarre
     
  5. Vali

    Vali Vocalmotz

    Im Board seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    3.774
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    710
    Kekse:
    20.318
    Erstellt: 18.11.11   #5
    Scheint ja in Ordnung zu sein. Dass deine WG-Mitbewohnerin die noch hört, kann ich mir denken, aber deine anderen Hausmitbewohner, werden wahrscheinlich nichts mitkriegen. Ich kann mir auch vorstellen, dass es normal ist, dass die Lautstärke, die die Saiten machen lauter ist als bei einer E-Gitarre. Die HBV840 ist auch mMn lauter als eine E-Gitarre, aber immer noch leise genug, dass man ohne schlechtes Gewissen spät abends in der Wohnung üben kann ohne, dass die Nachbarn Mordgelüste entwickeln :D
     

Diese Seite empfehlen