Orange, Marshall oder Engl 4x12 cab

von Madguitarmax, 26.04.11.

  1. Madguitarmax

    Madguitarmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.11
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.11   #1
    Hey leute!

    bin auf der suche nach nen neuen amp für meine Metal Band. Wir spieln so progressiv Metalcore/mathcore, technical deathcore, djent...

    Mit dem top bin ich mir relativ sicher das es der neue Engl Fireball 100 wird, nur beim cab bin ich noch ein wenig unsicher! Ich schwanke noch immer zwischen:

    Engl E41vs-bk
    Marschall Mr1960AV
    Orange PPX412 slope black

    die 3 boxen haben zwar alle diese Celestion V 30 speakers drinnen (um die es mir ja grundsätzlich geht) jedoch alle andere maße, verschiedenes gewicht und einen ,ja fast großen, preisunterschied.

    Inwiefern veränderen diese Eigenschaften (außer der preisunterschied ;)[​IMG]) den klang und welche würde besser zu einem sound á la Between the buried and me, After the burial oder Periphery passen??


    wäre echt toll wenn ihr mir helfen könntet!:)
     
  2. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.09
    Beiträge:
    3.861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    8.731
    Erstellt: 26.04.11   #2
    Such mal den User Lasse Lammert, und schau dir die Themen an, die er erstellt hat. Unter anderem hat er mal einen Boxen-V30-Vergleich gemacht.
    (Lasse Lammert ist Metal-Produzent, recht erfolgreich, weiß was er tut und hat das nötige Equipment, damit WIR uns ein Bild davon machen können, wie was ungefähr klingt ;))
     
  3. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 27.04.11   #3
  4. Azriel

    Azriel Mod Emeritus

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    13.604
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    5.163
    Kekse:
    85.021
    Erstellt: 27.04.11   #4
    Uuuuh, nicht raten lassen und sich auch nicht auf Soundsamples verlassen. In Laden gehen und anspielen. Sound ist dermassen subjektiv und von so vielen Faktoren abhängig, unter anderem auch "wie reagiert der Amp auf mein Spiel". Im Falle eines Amps würde ich mich allerhöchstens was Handling und Qualität beraten lassen bzw. mir Erfahrungsberichte durchlesen, ob es technische Probleme gibt.
    Aber SOUND ist etwas sehr persönliches...
     
  5. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    923
    Erstellt: 27.04.11   #5
    Definitiv selber anspielen, jeder halbwegs vernünftige Musikladen wird dir das ermöglichen können und wollen!
     
  6. z@muraj

    z@muraj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    129
    Erstellt: 02.05.11   #6
    Also mir persönlich gefallen ja die ENGL-Boxen am besten ( v.a. in Verbindung mit nem ENGL-Amp :rock: ), aber wie meine Vorredner schon gesagt haben: selber Anspielen ist die Devise. :)

    Würde mich übrigens sehr interessieren, für was du dich entschieden hast, und wieso. :great:
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    14.421
    Erstellt: 04.05.11   #7
    ich kenn die anderen nicht aber ich kann zumindest sagen dass die engl 412er (hab nur die standard, allerdings mit 2 v30 drin) bei mir keine wünsche offen lässt. fettes teil mit mächtig eiern :great:
     
  8. SayGhost

    SayGhost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.10
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    74
    Erstellt: 04.05.11   #8
    für mich persönlich baut organge einfach die beste gitarrenboxen.
    hat sogar mitlerweile meine mesa 4*12 verdrängt.
    ist aber wie schon gesagt "für mich persönlich"..also sehr subjektiv!
    kann mich meinen vorrednern nur anschließen, probieren geht über studieren.
    zudem solltest du dir wirklich sicher sein, welchen amp du dazu kaufst. du sagst du nimmst vermutlich den fireball 100. mit welcher box hast du ihn denn probiert? nimm doch einfach die box mit der er dir am meisten zusagt, egal ob marshall, mesa, engl oder behringer;)
    würde dir nur empfehlen, die box mit deinem eigenen amp, deiner eigenen gitarre und der ganzen sonstigen peripherie die du verwendest zu testen. alles andere ist quatsch.
     
  9. Madguitarmax

    Madguitarmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.11
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.11   #9
    hey!

    Danke für die netten beiträge!
    bei mir is das mit dem Anspieln nicht so leicht es gibt zwar zwei relativ gute musikhäuser in Linz! Aber die haben nur ein paar fender und Huges & Kettner rum stehn!

    Jedoch hab ich letztens mal die möglichkeit gehabt über den engl fireball 60 zu spieln (über Huges & Kettner boxen) und naja es war zwar ziemlich cool aber die boxen haben hald nicht das gebracht was ich haben will!!

    Aber ich werd sowieso nicht um einen besuch in einem großen Musikhaus herumkommen!:)
     
  10. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 04.05.11   #10
    Also das sind alles gute Boxen... nur kommt es halt drauf an was du suchst.

    Ich persöhnlich finde Engl Boxen furchtbar... ich weiss nicht warum , aber ich finde sie klingen in meinen Ohren nicht ihren Preis entsprechend.
    Marshall ist für mich einfach ne allrounder Box. Ich freue mich immer wenn jemand auf Konzerten ne Marshall stellt, weil ich weiss sie klingt immer ganz gut.
    Orange ist für mich bei den 3en schon die schönste... Die bauen echt nen tierischen Druck auf und klingen total Rund.

    Mein Geheimtipp ist noch die Randall XXL.... Die klingen einfach total Satt und bieten nen dickes Fundament . Hab vor Jahren mal eine günstig geschossen... und bin mit ihr seit Jahren ein glückliches Paar.

    Du koenntest auch über ne 2*12er nachdenken... hab mal die Orange 2*12er im Vergleich zu diversen 4*12ern angespielt... und die brauch sich da echt nicht verstecken. Hast dann eben noch den Mobilitätsvorteil.

    Einfach aaallllesss mal Ausprobieren
     
  11. detette

    detette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.11   #11
    also ich tendiere ganz klar zu orange, die sind einfach fett, schon allein das gehäuse ist extrem massiv, das "überträgt" sich auch auf den sound, einfach massiv und fett :D
     
  12. iZZY_

    iZZY_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 09.05.11   #12
    Habe auch den Fireball 100 und dazu ne ENGL Pro mit V30 drin, ideale Kombination, die ENGL-Boxen passen einfach perfekt zu den Tops. Aber wie die anderen schon sagen, ab in den Laden und anspielen.
     
  13. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    4.625
    Erstellt: 09.05.11   #13
    ich will mal voranstellen dass die boxen deutlich mehr am sound ausmachen als das top. hier kann man das ganz gut hören. ein krankenstein klingt zwar immer wie ein krankenstein und ein 6505 immer wie ein 6505 aber die box färbt den klang trotzdem deutlicher.

    http://www.musiker-board.de/verstaerker-boxen-e-git/412763-lls-ultimativer-v30-4x12-boxen-vergleich-2010-a.html

    http://www.musiker-board.de/verstaerker-boxen-e-git/388736-highgainer-shootout-2010-a.html

    Ich würde mittlerweile anders vorgehen. Ich würde mit irgendeinem Amp verschiedene Boxen durchtesten und dann mit der Box die mir am besten gefällt verschiedene Amps anspielen. Würde es nie wieder andersrum machen...bin damit selbst schon auf die Schnauze gefallen...Und das kostet dann halt immer gleich sehr viel geld.

    Randall XL kann ich ebenfalls empfehlen (spiel sie ja selber). Marshall boxen klingen meist etwas offener. Randall, Engl Pro, Mesa, Orannge etwas definierter. Kommt halt drauf an was man sucht.
     

Diese Seite empfehlen