Pinch Harmonics oder was auch immer

von FloHo82, 08.11.11.

  1. FloHo82

    FloHo82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.11   #1
    Hallo zusammen!

    Ich hätte eine Frage bezüglich einer Spieltechnik (meiner meinung nach Pinch Harmonics)
    Pinch Harmonics kann ich spielen, aber da ich zur zeit versuche children of bodom, norther -songs nachzuspielen, fallen mir immer und immer wieder diese sounds auf, die bei mir nicht so klappen...
    wie z.b: http://www.youtube.com/watch?v=YiX_z0ofp-4 Bei 8 sek bzw 21 sek
    oder: http://www.youtube.com/watch?v=8S9qb8fcisM&feature=related Bei 28 sekunden


    also ich bring meine gitarre schon zum kreischen, aber nicht dazu sich so anzuhören...oder liegts in dem fall eher an der einstellung meines amps oder meines pu`s ?

    also bei mir hört sichs eher so an:
    http://www.youtube.com/watch?v=X7WSCBRwumU bei 36-40 sek


    naja vielleicht liege ich ja absolut völlig falsch mit dem was ich gesagt hab, aber daher frag ich mal hier nach...ich bin kein profi ;-)

    vielen dank für meldungen!!!
     
  2. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    560
    Erstellt: 08.11.11   #2
    Video 1: > 8 sek: erst ein hoher pinch dann ein tieferer
    > 21 sek: pinch und dann die seite schnell gebendet also bending-normal position-bending usw schnell hintereinander

    Video 2: auch wieder dieser schnell bending und kein bending hintereinander pinch

    Sind aber ganz normale Pinch harmonics, nur kommt es darauf an an welcher stelle der saite du den pinch mit der schlaghand machst, und wie du den pinch bendest, im 3. video hört sich der pinch relativ ungebendet an, und auch relativ unsauber.

    Aber der Sound von Pinches sind auch stark von zerrung, EQ, grundcharakter des Amps und der Gitarre samt PU abhängig.
    Und natürlich wie sauber sie gespielt werden.
     
  3. Blast Meat

    Blast Meat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Bayern!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 08.11.11   #3
    Jep!

    Ebenfalls variiert die Höhe, bzw. der Sound auch nicht nur je nachdem wo du mit deinem Plek machst, sondern auch welche Note du gerade greifst.

    Pinch weiter richtung Hals - Höher
    Pinch weiter richtung Korpus - Tiefer

    und dazu noch die Unterschiede die ChasmofmySoul erwähnt hat.

    Mehr Zerre - einfacher ein "Kreischen" zu bekommen. Man hörta uch die eher unsauber gespielten Pinch Harmonics
    Weniger Zerre - man muss präzise spielen, die unsauberen gespielten Pinch Harmonics hört man kaum

    Ähnlich verhält sich der Pinch bei Pickups mit viel oder wenig Output. Auf ner Ibanez mit High Output Tonabnehmern kriegste die Teile eher hin als bei ner normalen Les Paul mit Tonabnehmern, die verhältnismäßig wenig Output haben.

    Charakter des Amps spielt auch eine Rolle. Auch wie man die Teile spielt. Eventuell Effekte die vorm Amp hängen.

    Außerdem wirst du nicht glauben, wie viel die Leute im Studio an deinem Gitarrensound verändern können! ;)

    Habe mal bei dem Typen im Forum mitgelesen, der unter Anderem Machine Head recorded hat. Ich wollte IMMER den Sound von Machine Head haben, der klingt auf den Aufnahmen so geil. Irgendwann hat der Typ eine Rohaufnahme von Machine Head gepostet. Keine Sau hätte gedacht, dass genau dieses Take auch tatsächlich auf der CD zu hören war.


    Viel Gelaber von mir - wie immer! :D

    Üben macht ne Menge aus! Spiel einfach oft die Pinch Harmonics, spiel herum, spiel sie mit schnellen Bendings oder normal, probier Positionen. Nach ner Zeit bekommst du ein gutes gefühl und kommst immer näher an den gewünschten Sound ran...

    Grüßle!
     
  4. FloHo82

    FloHo82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.11   #4
    Vielen dank für die tollen Antworten...dann heissts wohl üben üben üben...
     
  5. killerklaue

    killerklaue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.11
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 08.11.11   #5
    Hey,

    auch wenns jetzt eher wenig mit dem Thread zu tun hat, aber wo war das? Das würd mich mal interessieren wenn du es noch findest. Gerne auch per PM!
     
  6. langhaar!

    langhaar! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    5.050
    Erstellt: 08.11.11   #6
    -dito
     
  7. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    6.952
    Erstellt: 08.11.11   #7
    hm gibt ein forum in dem andy sneap einen eigenen bereich hat, ich denke das forum meint er.

    googled einfach mal ;-)
     
  8. Dirk Müller

    Dirk Müller Produktspezialist Warwick/Framus

    Im Board seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Markneukirchen
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    555
    Erstellt: 09.11.11   #8
    Extrem wichtig bei diesen "Heavy Pinch Harmonics" ist, dass du ein gutes und weites Vibrato hast. Ohne oder nur mit einem flachen und zitterndem Vibrato hört sich das nicht so gut an.
     
  9. notyetd00d

    notyetd00d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    235
    Ort:
    11010
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    321
    Erstellt: 09.11.11   #9
    hast du schon versucht die pinches auf den beiden dicken saiten zu reißen?
     
  10. GordonF

    GordonF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 09.11.11   #10
    Joup. Denke ich auch.

    Ich pers. habe oft das Problem, dass ich bei diesem mega Vibrato die nicht gespieleten Saiten nur schlecht abgedämpft bekomme.

    Und dass nach 20 solcher Pinch Harmonics die Finger weh tun (ich reiß sie Saite aber auch quer über das halbe Griffbrett).

    Ich spiel sie einfach zu selten. Aber sie schocken.
     
  11. New Religion

    New Religion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    58
    Erstellt: 11.11.11   #11
    Ich habe gesucht, auch das Forum gefunden, konnte aber leider nichts mehr finden. Der Track scheint in den Universen verscwunden. Gibt es noch eine Möglichkeit, da etwas zum Hören zu bekommen? Weiss da jemand was?
     
  12. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    560
    Erstellt: 11.11.11   #12
    Ja jetz wollen alle die Skandal aufnahmen von Machine Head hören...

    Wenn ihr mal eine gute und damit beton ich GUTE Underground band anhört dann werdet ihr Qualitätsmäßg auch keinen Unterschied zu den großen erkennen, in punkto performance, sound, tightness etc... und genau so ist es auch im Studio... das einzige indem die Profis den GUTEN Underground Bands voraus sind, ist in den meisten fällen die routine und Können und vorallem die Kohle für ein gescheites Studio mit genug professionellen equipment um den sound so hinzuzaubern wie wirs dann vorgesetzt bekommen.
     
  13. Blast Meat

    Blast Meat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Bayern!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 11.11.11   #13
    Jaup!

    Das war Andy Sneap! Hatte glaub ich das "The more things Change" Album oder so aufgenommen. Ich hatte vor Jahren hier im Forum nach dem Boostpedal gesucht, das auch von Robb Flynn (Machine Head) zum Einsatz kommt und bekam von nem freundlichen Member des Forums ein paar Links. Unter anderem diesen hier, auf dem die Soundfile zu hören war, ist aber mittlerweile ist die Mp3 File nicht mehr verfügbar - Schade.

    http://files.dropbox.com/u/982221/MH-Guitars.mp3

    Bringt uns wohl nicht mehr viel.



    Klar kriegen die gute Sounds hin, der Typ im Studio muss einen plan haben wie man das zusammenwirft sonst bringt das beste Equipment nichts. Im Mix hört sich eben viel anderst an, als wenn man die Instrumente alleine hört. Von dieser Differenz red ich.

    zu meinem Beispiel Machine Head.

    Der Sound auf der CD klingt sau gut. Die Gitarren alleine klingen eher bescheiden. Man selbst kriegt auch nur diesen "bescheidenen" Sound hin, will aber den auf der CD haben den man hört. Dabei ist der auf der CD im Endeffekt auch nur so gut, wie der eigene. Viele wissen nur nicht, dass man das, was man auf ner CD hört, nicht direkt mit der Realität vergleichen kann. Da sitzen nicht umsonst Typen da die es drauf haben.

    Zu deinen Undergroundbands --> Es ist im Endeffekt egal, ob da ein Vollprofi mit Mörderequipment sitzt. Der Typ kriegt dich auch mit Homerecording Equipment zum gut klingen. Die Erfahrung der Typen im Tonstudio macht den Unterschied. Recorden, Mixen usw. kann man nicht in nem Buch lesen und kanns dann von heute auf morgen. Da braucht man Jahre an übung und Erfahrung, man braucht Gehör, muss wissen wie sich Instrumente zueinander verhalten, kennt mit den Jahren Tricks und Kniffs. Es ist eine ewige Rumprobiererei und eben diese mit viel Mühe ergatterte Erfahrung macht den Typen, der im Studio sitzt so wertvoll - und deine Songs zum knaller. Wenn dann deine Undergroundband n Typen gefunden hat, der eben Erfahrung hat und nicht nur theoretisches Wissen, klingt die halt so gut wie bei den weltgrößten Metalbands.

    Im Endeffekt wollte ich nur sagen, dass sich der Sound, wie man ihn in Songs hört, sich stark vom Ursprung unterscheiden kann und man diesen nicht immer als absolute Refferenz sehen sollte...

    So seh ich das halt. Der Threadersteller will halt genau so klingen wie in seinen Beispielvideos.

    Und bei mir und Machine Head wars gleich. Ich wollte genau so klingen wie Machine Head, fand meinen Sound "scheiße", bis ich gemerkt hab dass der Sound von Machine Head nicht besser ist, sondern erst im Studio auf die Qualität gebastelt wird, wie man sie dann auf der CD hört.

    Ich sehs schon, schreib mal wieder zu viel!

    Falls Ihr das lest und euer Kopf jetzt raucht --> Auf Anfrage gibts Aspirin. :ugly:
     
  14. PetetheRock

    PetetheRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    2.133
    Erstellt: 12.11.11   #14
    Üben, üben, üben :rock:
     

Diese Seite empfehlen