Problem mit h' und c''

von Bluete, 01.11.09.

  1. Bluete

    Bluete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.09   #1
    Hallo,

    ich hab bei meiner Klarinette (Buffet E 11, Böhm-System) ständig das Problem, dass die beiden Töne h' und c'' nur sehr schwer ansprechen (h' ist noch schlimmer als c''). Und im Staccato krieg ich manchmal fast überhaupt keinen Ton raus. Beide Polster der unteren langen Klappe wurden bereits ausgetauscht und die Klarinette im Musikladen überprüft, aber etwas außergewöhnliches konnten die dort nicht feststellen. Meine Lehrerin hat mir aber auch bestätigt, dass die beiden Töne schwer ansprechen und jetzt frag ich mich echt, woran das nur liegen könnte. Hat vielleicht jemand von Euch eine Idee? Könnte es evtl. auch mit einer Schraube zusammenhängen? Ich wäre für jeden Rat sehr dankbar!


    LG
     
  2. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.11.09   #2
    Hallo Bluete,

    tritt das Problem bei der linken und rechten Griffweise gleichermaßen auf?
    Bei meiner Bassklarinette hatte ich das selbe Problem. Ursache hierfür war, dass die Mechanik rechts an der Verbindung von Unterstück mit dem Oberstück der Klarinette verstellt war.

    Gruß Jo
     
  3. Bluete

    Bluete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #3
    Hallo Jo,

    also eigentlich tritt das Problem auf beiden Seiten gleichermaßen auf (wobei das h' auf der linken Seite noch schlimmer ist).
    Wie hast Du denn festgestellt, dass es an der Mechanik lag? Und hast Du's dann zum Reparieren in den Musikladen gebracht?


    Lg

    Susanne
     
  4. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.11.09   #4
    Hallo Susanne,

    ich habe einen sehr guten Instrumentenbauer in der Nähe (er hat bei Kohlert in Winnenden gelernt und den Meister gemacht, der er übrigens auch tatsächlich ist). Zu diesem habe ich die Klarinette gebracht. Er meinte, dass durch die falsch eingestellte Mechanik eine Klappe nicht richtig schloss, was sich eben bei h' und c'' besonders auswirkte.

    Gruß Jo
     
  5. Bluete

    Bluete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #5
    Hallo Jo,

    danke für die schnelle Antwort! Dann werde ich jetzt wohl doch nochmal zum Musikladen gehen, auch wenn die dort bisher nichts finden konnten. Da mein Lehrer mir aber bestätigt hat, dass diese beiden Töne sehr schwer ansprechen, bin ich ziemlich sicher, dass es nicht an mir liegt, sondern an meiner Klarinette.


    Lg
     
  6. Bluete

    Bluete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.09   #6
    Hallo Jo,

    jetzt hätte ich doch nochmal kurz eine Frage. Ich hab vorhin meine Klarinette nochmal genau überprüft und festgestellt, dass Ober- und Unterstück beim h' ja gar nicht miteinander in Verbindung stehen. Wie kann es denn dann sein, dass es bei Dir an der Verbindung von Ober- und Unterstück gelegen hat? Oder ist eine Bassklarinette anders gebaut?

    Lg
     
  7. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.11.09   #7
    Hallo Susanne,

    ich habe auch eine Böhm-B-Klarinette (Buffet). Wenn man da die Klappen (Brille) am Unterstück betätigt, geht am Oberstück durch die mechanische Verbindung eine Klappe unterhalb des Mittelfingers zu und gleichzeitig eine Klappe am Unterstück. Ist die Verbindung nicht richtig eingestellt, so geht die Klappe am Oberstück entweder zu früh zu und am Unterstück schließt es nicht richtig oder umgekehrt. Hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe.

    Gruß Jo
     
  8. Bluete

    Bluete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.09   #8
    Hallo Jo,

    aber müsste ich dann nicht auch Probleme mit anderen Tönen haben, z.B. dem d''?
    Zumindest hab ich die Verbindung jetzt gerade mal überprüft und festgestellt, dass die Klappe unterhalb des Mittelfingers und die andere Klappe am Oberstück nicht 100%ig schließen, wenn ich die Brille am Unterstück runterdrücke :gruebel:. Sollte das eigentlich der Fall sein? Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.


    Lg
     
  9. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 04.11.09   #9
    Hallo Susanne,

    die Klappen müssen schließen. Die anderen Töne sind nicht so empfindlich und sprechen ohnehin leichter an.

    Gruß Jo
     
  10. Bluete

    Bluete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #10
    Trotzdem versteh ich aber irgendwie nicht, wieso dann ausgerechnet der Ton h' am schlechtesten funktioniert. Denn wenn ich diesen Ton spiele, hab ich ja auch am Oberstück alle Finger aufliegen, d.h. die oberen Klappen sind in diesem Fall alle zu 100% dicht :rolleyes:. Sie schließen ja nur nicht richtig, wenn ich die Brille am Unterstück alleine runterdrücke. Könnte dieses Problem denn mit der Korkdicke an der Verbindung von Ober- und Unterstück zusammenhängen?


    Lg
     
  11. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.11.09   #11
    Du hast aber am Oberstück oberhalb des Mittelfingers und am Unterstück oberhalb desZeigefingers noch extra Klappen mit Polster und die schließen evtl. nicht richtig.


    Genau das ist der springende Punkt. Bei meiner Bassklarinette ist da eine kleine Stellschraube. Wenn die nur um eine Achtel Umdrehung verstellt ist, springen manche Töne nicht richtig an, bzw. pfeifen.

    Gruß Jo
     
  12. Bluete

    Bluete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #12
    Hallo Jo,

    ich hab jetzt an der Verbindung von Unter- und Oberstück ein neues dickeres Stück Kork aufgeklebt und jetzt schließt alles am Oberstück wieder einwandfrei :). Mit dem h' hat das aber leider nichts zu tun. Ich glaube, dass da wirklich eher was am Unterstück nicht stimmt. Vielleicht auch an der Verbindung von der c''- und h'-Klappe :gruebel:.
    Wo genau ist denn diese Stellschraube, die bei Dir das Problem verursacht hat? Gibt es die überhaupt an einer normalen B-Klarinette und wie schaut die aus?

    Sorry, dass ich so viel frage, aber ich bin in dieser Hinsicht leider noch nicht so erfahren.


    Lg
     
  13. Jo_Beef

    Jo_Beef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.11.09   #13
    Die Schraube gibts an der B-Klarinette nicht, zumindest an meinen dreien nicht.
    Es wäre noch die Möglichkeit, wenn Du so eine kleine Taschenlampe hast, die an einer Schnur in die Klarinette einzuführen. Im Dunkeln sieht man dann, ob irgendeine Klappe nicht richtig schließt.

    Gruß Jo
     
  14. BjoernML

    BjoernML Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.09   #14
    Halli hallo,

    was du auch versuchen kannst ist die Klarinette in die Hand nehmen und die Klappen normal greifen, dann bei den Klappen, die über Hebel mitgeschlossen werden sollten durch sanften Druck testen, ob die ganz zu sind oder da noch Spiel ist, dann kann man da die entsprechenden Stellschrauben testen.

    Oder alternativ die Klappen normal greifen unten zuhalten und reinpusten und hören obs zischt, bei H und C aber etwas schwieriger (jedenfalls beim Deutschen System) da man diese Klappen meistens mit nem Finger schließen muss weil man sie so nicht greifen kann beim Pusten (weil die eine Hand unten die Klarinette zuhält).

    Bei meiner Bassklarinette wars so, dass die zu dicke Polster hatte, d.h. vorne an der Spitze der Klappe war immer ein kleiner Spalt. Je mehr solche Klappen aneinandergereiht sind (H und C sind ja alle klappen zu) umso schlechter wird der Ton, da H und C sowieso "kritischer sind" weil etwas mehr Druck brauchen, tauchen da Probleme öfter auf.

    Hast Du die Klarinette bei dem Verkäufer prüfen lassen? Will er evtl. Gewährleistungsansprüchen vorbeugen? Da Du aber da noch nicht so viel Erfahrung hast, würde ich auch eher einen guten Instrumentenbauer besuchen, eigentlich sind das Basics (ich bin nur Musiker und kriege das trotzdem hin).

    LG, Björn
     

Diese Seite empfehlen