Psycho [System of a Down] Bass Sound

von E.A.D.G, 10.10.10.

  1. E.A.D.G

    E.A.D.G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.09
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.10   #1
    Hi Leute,
    ich frage mich wie ich dem Sound von Shavo bei Psycho so nah wie möglich komme. Kommt mir nämlich so vor als hätte er relativ viel Druck und man hört trotzdem jeden Anschlag sprich es matscht nicht.
    Hier is ersma der Link:
    http://www.myvideo.de/watch/6419635/System_of_a_Down_Psycho
    sorry aber ich hab auf die schnelle bei yt nix gefunden...
    So jetzt zu meinem Equipment:
    Mein Top ist ein Hartke HA 5500,
    http://www.thomann.de/de/hartke_5500_basshead.htm
    Meine Box ist ne Peavey TVX 410,
    http://www.musik-service.de/peavey-410-tvx-ex-8-ohm-prx395709694de.aspx
    Mein Bass für Dropped C ist ein Ibanez BTB700DX, (An den Saiten experimentiere ich noch, Vorschläge?)
    http://www.musik-service.de/ibanez-btb-700-dx-tkf-prx395771797de.aspx
    und im D-Tuning spiel ich nen Ibanez ATK-310. (Saiten sind LaBella HRS .60-.118)
    http://www.musik-service.de/ibanez-atk-310-bk-prx395767525de.aspx

    Ich spiele mit Pick sowie mit den Fingern (Ich weiß das Shavo nen Gibson T-Bird mit Pick spielt) aber wenn ich die Finger nehm spiel ich sogut wie immer nah an der Brücke und die Nötigen höhen kann ich immer noch am Bass nachregeln.
    Falls der angestrebte Sound mit dem Euipment nicht "gut" realisbar ist würd ich mich freuen wenn ihr mir helfen könntet nen gescheiten Metal Sound (also schiebend aber dennoch so dass man die Anschlage raushört)
    Hoffe ihr könnt mir helfen.
    Vielen Dank schonmal :)
     
  2. Great King Rat

    Great King Rat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.792
    Erstellt: 14.10.10   #2
    Nicht erschlagen.. aber das Intro in Psycho klingt für mich nach typisch Tbird an Ampeg.. und das wird so... eher schwer realisierbar ;)
    Für den nötigen Dreck und Punch im Sound könnte ich dir den Tech 21 VT Bass Treter empfehlen, der im Großen und Ganzen eine Ampeg Simulation ist :)

    Mit dem Ibanez würde ich einfach mal den vorderen Pickup wählen und schön mit dem Pick in die Saiten hauen.. Dreck vom VT Bass dazu.. und soweit entfernt bist du da gar nicht mehr ;) Wobei auf dem Sound ziemlich sicher auch noch ein Chorus mit drauf ist.
     
  3. Toelpel

    Toelpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.09
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Böblingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.10   #3
    und wenn ich mich nicht irre, höre ich da noch was flangerartiges heraus
     
  4. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    731
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    8.000
    Erstellt: 16.10.10   #4
    Nicht zu vergessen, dass das Ding ziemlich runtergestimmt ist. Günstige und nicht schlecht klingende Alternative wäre ein Behringer BDI21 (gibts leider beim Boardbetreiber nicht) - viel Presence rein, den Drive fast ganz auf, Treble anheben und Bass eher einen Tick rausnehmen. Vorsicht: Eventuell musst dann am Hartke die Mitten einen Ticken boosten weil der Behringer gern Mitten klaut.

    Grüße,
    Marc
     
  5. E.A.D.G

    E.A.D.G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.09
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.10   #5
    Vielen Dank. Ja über nen VT hat ich schon nachgedacht. Runtergestimmt hab ich auch, ich spiel ja mit ner .125er H-Saite als C und mit Pick spiel ich auch, der Anschlag is auch relativ hart... Das Behringerteil hab ich noch nie in der hand gehabt den VT schon, aber nur kurz. Flanger hmm werd mal den Treter vom Gitarristen testen^^.
    Ich will auch nich genau den Sound haben, sondern nur einen der so in die Richtung geht. Ich hätte aber noch ne Frage zum VT, bevor ich den nämlich anspielen geh wüsst ich gern ob sowas auch damit machbar wäre (man bedenke mein Equipment, aber wieder möchte ich keine Kopie sondern einen Sound mit ähnlichen "Eigenschaften") :
    http://www.youtube.com/watch?v=MKDBMdeXppw
    und wie würde sich der VT mit nem Midscoop EQ + geboostete Tiefmitten machen? (So spiele ich zurzeit, wenn jemand was anderes vorzuschlagen hat - ich bin für alles das zu der Musikrichtung passt offen^^)

    Und sorry das ich erst so spät antworte aber ich war in Urlaub:rolleyes:

    Vielen Danl schonmal und nochmals:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.10
  6. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    731
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    8.000
    Erstellt: 22.10.10   #6
    Das hast schon richtig gehört: Da sind die Mitten abgesenkt (klingt nach "normaler" Badewanne") mit Bass- und Höhenanhebung. Wichtig is, dass da viel "Presence" mit drin ist (= das Geklacker das man a so hört).
    Spiel mal den VT Bass an, oder eben das Behringer Teil - dann weißte was ich mit dem "Presence" meine. Sollte durchaus in die Richtung machbar sein :)
     
  7. E.A.D.G

    E.A.D.G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.09
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.10   #7
    Okay vielen Dank. Kommt das Klackern weil die Saiten auf Die Bundstäbchen haun oder is das das Pickanschlaggeräusch? Weil das mit den Bundstäbchen wär leicht machbar :D
     
  8. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    731
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    8.000
    Erstellt: 22.10.10   #8
    Das ist ein Mix: Durch das Runterstimmen ist die Saitenspannung geringer. Mit Plek gespielt, größere Anschlagstärke und schon hat man diese Geräusche (von Saite auf Bundstäbchen). Bei viel Treble hört man das auch gut raus. Pick hört man beim abgenommenen Bass eher weniger, das *klackaklackaklacka* hör ich i.d.R. nur selbst :D
    Kannst Dir ja z.B. mal vom T den VT Bass zuschicken lassen und den Behringer und schauen was Dir besser für den Sound taugt + das andere Gerät zurück schicken.
     
  9. E.A.D.G

    E.A.D.G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.09
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.10   #9
    Hab grad so en bisschen beim großen T geguckt und da hab ich gesehn, das es von Tech21 noch andere Sansamps gibt (unter anderem ne Rackversion und D.I.-Versionen). Jetz interessiert mich, da ich im Recording nich so bewandert bin, was denn die Vorteile sind, und ob es Soundunterschiede gibt. Wenn ich nämlich Geld ausgeb dann für was gescheites ;).

    Sorry dass ich den Thread nochma ausgrab, evtl. könnte man vllt. den Titel ändern....:rolleyes:

    Gruß
     
  10. mawa_1976

    mawa_1976 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.09
    Beiträge:
    406
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.540
    Erstellt: 01.11.10   #10
    Also meines Wissens gibt es für Bass nur den Bass Driver DI und den VT Bass. Die restlichen Treter von Tech21 sind für Gitarre.

    Den Bass Driver gibt es dann in mehreren "Untervarianten":
    - Bass Driver DI (ein Preset, ON/OFF)
    - Programmable Bass Driver DI (wie Bass Driver DI, aber 3 Presets speicherbar)
    - Programmable Bass Driver DI Deluxe (wie Programmable Bass Driver DI, aber nochmal Presets x2, für 2 Instrumente speicherbar)
    - TECH 21 SANSAMP RBI (wohl wie Bass Driver DI mit ein paar Zusatzfunktionen, den kenn ich aber jetzt aber nicht näher)

    Und dann gibt es den VT Bass:
    - derzeit nur als VT Bass
    - bald auch als Programmable VT Bass Deluxe, also auch mit mehreren speicherbaren Presets - jetzt anscheinend schon bestellbar ?!??


    Die DI-Funktion haben übrigens meines Wissens alle 4 Varianten des Bass Drivers.
    Der VT Bass hat keinen DI-Out, der Deluxe (so wie ich die Beschreibung bei Thomann deute) schon (Da ist zumindest ein XLR Out dran).


    Der Sound der beiden Kisten unterscheidet sich aber schon, d.h. Du solltest erst mal schaun, ob Du einen Bass Driver oder einen VT Bass brauchst (denke aber die Empfehlung der "Great King Rat" ist nicht ganz aus der Luft gegriffen).

    Welche Untervariante Du dann wählst ist dann für Deine Frage egal; hängt mehr von anderen Sachen ab, u.a. sicher auch vom Preis...
     

Diese Seite empfehlen