1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Röhrenverstärker für Zuhause

Dieses Thema im Forum "Verstärker & Boxen [E-Git]" wurde erstellt von jimi77, 27.11.2008.

  1. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    10
    Hi :)

    Ich suche schon lange nach einem Röhrenverstärker für Zuhause. Nur weiß ich nicht wie viel Watt er haben soll. Da ich den amp nicht mit nach Hause nehmen kann, weiß ich nicht wie viel Watt er haben soll.
    Mein Zimmer in dem ich übe ist nicht groß c.a 10m².

    Ich habe schon ein paar Kandidaten: Blackheart bh 1h Killer ant head, Fender vibro champ xd
    Mir ist es egal ob es ein Kombo ist oder ein Topteil. Ich will so c.a 250 € ausgeben (inklusive Boxen)

    Hoffentlich könnt ihr mir helfen

    Danke :)
  2. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2007
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leipzig!
    Kekse:
    34.039
    öhh ... hää?? :confused:

    egal! :D Prinzipiel würde ich sagen dass ein 5 Watt Vollröhrer mehr als ausreicht, wenn du in den Genuss der Endstufenzerre kommen willst ;) Der Epiphone Valve Junior z.b. ist mit seinen 5 Watt schon fast zu laut fürs wohnzimmer wenn man ihn ausfährt.
    Er ist aber auf jeden Fall eine gute Grundlage, wenn du ihn noch mit ein paar Tretern füttern willst. Aber auch so macht er eine gute Figur, wenn dir der eine Volume Regler nicht zu wenig ist :D
  3. blasphemy

    blasphemy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2007
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.850
    Moin
    Also ich hab einen 2-Watt DIY-Amp und der ist mehr als ausreichend Laut.
    5 Watt könnten evtl schon zu viel sein wenn man ihn voll aufreißt.

    Mfg
  4. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    10
    @snookerkingexe mit mit nachhause nehmen meine ich, ich kann ja nicht einen amp aus einem Geschäft mit nachhause nehmen oder?

    Ich hab mir auch schon gedacht das 5 watt zu viel ist, deswegen habe ich hier nachgefragt welche amps ihr kennts, die wenig watt haben.
    Der blackheart hat ein watt und wäre glaube ich am besten geeignet, nur bin ich mir nicht ganz sicher.
    Hat den jemand und kann sagen wie er so ist ?
  5. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2007
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    --------------------------------------------------
    Hallo, jimi77:

    Zitat:
    Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass "Watt" linear mit "Lautstärke" gleichzusetzen sind. Vielmehr ist dieser Zusammenhang logarithmisch. Wir gehen hier von einem Vergleich zu einem 50 Watt Verstärker aus (diese Formel gilt natürlich auch für Transistorverstärker).

    X% lauter = 2^log10(P2/P1) * 100%
    40 Watt ist 94% so laut wie 50 Watt
    30 Watt ist 86% so laut wie 50 Watt
    25 Watt ist 81% so laut wie 50 Watt
    22 Watt ist 78% so laut wie 50 Watt
    20 Watt ist 76% so laut wie 50 Watt
    18 Watt ist 74% so laut wie 50 Watt
    15 Watt ist 70% so laut wie 50 Watt
    12 Watt ist 65% so laut wie 50 Watt
    10 Watt ist 62% so laut wie 50 Watt
    9 Watt ist 60% so laut wie 50 Watt
    8 Watt ist 56% so laut wie 50 Watt
    7 Watt ist 55% so laut wie 50 Watt
    6 Watt ist 53% so laut wie 50 Watt
    5 Watt ist 50% so laut wie 50 Watt
    4 Watt ist 47% so laut wie 50 Watt
    3 Watt ist 43% so laut wie 50 Watt
    2 Watt ist 38% so laut wie 50 Watt
    1 Watt ist 31% so laut wie 50 Watt

    Ein 1 Watt Verstärker hat also schon ein Drittel der Lautstärke eine 50 Watters, ein 12 Watter zwei Drittel und ein 20 Watter drei Viertel. Erstaunlich, oder?
    Zitatende

    Diese Info hatte noch bei mir auf dem PC rumfliegen.:)

    Es kommt außer der Leistung des Verstärkers an, "wo" und "wie" du wohnst.
    "Umgebungs-Parameter" wie Nachbarn, Wohnungslage, Verwandtschaft im eigenen Haus,Mietwohnung,... etc.

    Wenn du das auschliessen kannst, dann kannste deinen Verstärker in deiner Wohnung voll ausfahren, egal zu welcher Zeit, ohne einen Mitmenschen stark zu stören, was zwangsweise Ärger nach sich ziehen würde.
    Verstärker "an" machen und nur auf 2 oder 3 "rumzuklimpern", das krieg ich auch schon mit meinem GA-5 von Harley Benton(5 Watt) hin, aber eben nicht voll ausgefahren.
    Meine Meinung dazu.

    lg, Thomas
  6. E. Zion

    E. Zion Guest

    Kekse:
    0
    Hi
    Es kommt auch drauf an ob du wirklich Endstufenverzerrung benutzen willst.
    Wenn du die Verzerrung aus der Vorstufe haben willst dann kannst du dir auch eine größere Endstufe kaufen und hast etwas Headroom (vielleicht auch zu viel Headroom....mehr als du jemals brauchen wirst).

    Vorstufenverzerrung kann auch gut klingen
  7. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    10
    @Danny Wilde danke für die tabelle :) war sehr aufschlussreich.
    Na ja wenn die Nachbarn nicht total begeistert von meinem Können sind ;) , dann werden sie sich sicher beschweren wenn ich mit einem 5 watter voll aufdrehe.

    Wies aussieht kommt nur ein 1 watt amp in Frage, kennts ihr noch andere außer den oben erwähnten blackheart ?

    Ich wollte einen Röhrenamp da mir die Verzerrung von meinem Transistor nicht so gut gefällt. Also ich will auch über die Endstufe spielen.
  8. sacapuntas

    sacapuntas Guest

    Kekse:
    0
    Hallo!!

    Meiner Meinung nach ist der neue Blackstar HT-5 combo eine schöne Alternative. Er kling auch mit übersteuerter Vorstufe sehr gut und man muss die 5 Watt nicht voll aufdrehen. Er hat auch Recording Line out mit Speaker Sim (2x)


    siehe threat "Blackstar HT-5: schon gesehen?"

    Ich hatte auch mal einen Vox AD30 (Hybrid). Der kling auch sehr gut und kann durch den PowerSoak auch sehr leise gefahren werde

    Grss
    Sacapuntas
  9. flomuehl

    flomuehl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    234
    Ich sag nur Fender Super Champ XD!

    Da hast zwar 15 Watt, aber mit den Einstellungen klingt er auch leise sehr gut!
    Außerdem hat er einen Line Out mit dem Du über PC, ext. Recorder etc. super jammen und aufnehmen kannst!
    Hab ich grad erst gestern ausprobiert :-)

    Kann ich Dir nur empfehlen und für 295 EUR das Maximum was man momentan an Qualität und Vielseitigkeit bekommen kann! Und wenns mal lauter sein soll dann reißen Dir die 15 Watt die Ohren zuhause weg!

    Jeder Gitarrist muss sich ja auch mal austoben ;-)

    Gruß Florian
  10. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2006
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Moinsen,

    die meisten werden dir wahrscheinlich empfehlen irgendwas zu nehmen harley benton 5 watt zb oder nen microcube, da es eh nur zum "üben" ist.

    ich persönlich suche schon lange wirklich guten Sound für zuhause. Ich spiele auch nicht für ein Publikum oder um irgend welche Frauen aufzureissen, sondern zu 99% für mcih slebst und da solls zuhause perfekt klingen.

    meine erfahrung aus 6 monaten gesuche und nem fender vibro und super champ die wideder zurückgegangen sind:

    es ist sau schwierig...

    röhrenamp ist fast imemr zu laut bzw. klingt leise nur suboptimal.

    ganz wichtg ist es nicht danach zu gehen wie die amps laut klingen. die einzige chance wirklich guten Sound zu bekommen, ist wenn der Amp seine richtig guten Sounds aus der Vorstufe zieht. Damit fallen die meisten Marshalls zB weg. 5% Watt sind zwar immer noch sau laut, aber immerhin kann man ihn schon besser leidser anzerren, durch den fehlenden Headroom.

    Mesa/Boogie Amps klingen für mich besonders gut schon aus der Vorstufe raus. Für zuhause richtig geil, sofern man nicht Mega Gain braucht:
    Lonestar Special und Express leider aber auch sau teuer in Deutshcland.

    Alternativ Poer Soaks, aber auch dnan klingt der AMp nicht mehr 100%, oder aber guten CLean Amp zB Fender und halt Pedale davor. Sonst hab ich noch nix gefunden.

    Letztebndlich sind aber auhc die Boogies besser wenn man sie aufdreht, liegt wohl an der Speaker Physik. 12 Zoll müssen halt genug Luft bewegen.
  11. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Kekse:
    3.547
    Wie wär's denn mit dem hier:
    http://www.thomann.de/de/zvex_nanoamp.htm
    Hab ihn zwar selber noch nicht gespielt, aber ein Bekannter hat das Teil und ist hoch zufrieden.
    Wär auf jeden Fall mal antesten wert.
    Musst ja nicht unbedingt 'ne 4x12" dranhängen.
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2005
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35.909
    Sicher nicht schlecht, aber vll. doch eher was zum recorden und für Puristen.
    Für daheim dann doch etwas kompliziert da ist ein Röhrencombo doch einfacher im Handling, zumal der Spass auch nicht ganz billig ist.

    Also für den Preis würde ich mir auf alle Fälle was anderes holen.

    Ich habe auch mit einem Fender champ geliebäugelt habe auch einen Epi VJ, aber die Entscheidung ist letztlich auf http://www.voxamps.de/vox-vt30.html
    gefallen ... und eine Röhre ist ja auch drin :D

    Röhr hin oder her, aber dem sound ists wurscht.... solange er gut klingt.

    Diese kleinen Röhrencombos sind OK aber damit bekomm ich keinen higain sound hin, der eben von der Lautstärke moderat ist, und vielseitig fährt man damit auch und die cleanen sounds sind einem Röhrenverstärker imho ebenbürtig.
    Und wers braucht kann so was immer noch an einen 5 Watter anschliessen und das Signal röhrenerwärmen lassen aber dann wird der Aufbau schon wieder komplex und das wollte ich ja nicht mehr haben, einfach anschalten und anfangen. Mit den Presets und den 8 User Presets geht das saugut.

    Als Alternative ruhig mal vergleichen mit einem Vollröhrenteil!!

    Und wenn ichs pur brauche, steht hier ja noch der alte JCM900 rum, mit 4x12 Box ideal fürs üben zu Hause :D
  13. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    12.2007
    Beiträge:
    4.060
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    22.282
    Was jetzt noch nicht so explizit gesagt wurde: Wenn ich zuhause einen verzerrten Röhrenton haben will, macht es definitiv Sinn, nach kleinen Amps mit separatem Gain- und Mastervolume-Regler Ausschau zu halten. Mit total unverständlich, warum es davon kaum welche auf dem Markt gibt. Denn auch bei denen hindert mich ja keiner daran, die Endstufe aufzureissen, wenn die Nachbarn mal alle weg sind :great: Wenn sie da sind, kann ich aber auch ohne riesigen Lärm die Röhren zerren lassen.

    Den Epi VJ habe ich wieder verkauft und mir daheim einen größeren Amp (15 W) hingestellt, der aber genau dieses Feature besitzt. Damit bin ich jetzt doch sehr viel vielseitiger, und wenn ich mal was kleines für den Gig um die Ecke brauche, ist auch vorgesorgt :)

    Beim grossen T habe ich mal geschaut, viele gibt es wie gesagt nicht die bei 5 Vollröhre Gain und Master haben, aber ein paar schon:

    http://www.thomann.de/de/blackstar_ht_5_combo.htm
    http://www.thomann.de/de/ibanez_valbee_gitarrencombo.htm
    http://www.thomann.de/de/laney_l5t112_lionheart.htm (fällt deutlich aus dem Preisrahmen)
    http://www.thomann.de/de/peavey_royal_8_valve_king.htm

    ansonsten würde ich die Fender Champ Modelle mal ausprobieren.
  14. Stoner88

    Stoner88 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stralsund
    Kekse:
    920
    Moin, ich kann Weilando nur beipflichten, hab mein 60W Top (Ashdown FA 60) auch meist im Schlafzimmer stehn. Mit ner 1*12er Box kann man auch bei moderaten Lautstärken gut klingen weil er schon mit der Vorstufe den großteil der Zerre macht. Dann noch n Lautsprecher mit niedrigem Wirkungsgrad und alles ist gut. Kostet natürlich etwas mehr (Hier insgesamt 500), man brauch dann aber auch nur einen Amp, nicht einen für zuhause und nen anderen für die Band. Kenn da auch jemanden der seinen JCM 900 mit ner 2*12er zuhause voll aufreißt... Du müsstest vielleicht mal für dich ausprobieren was deiner meinung nach zu laut ist, bestell im internet einen 5 watter und schick ihn zurück wenn er zu laut oder zu leise ist.
  15. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.2004
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    1.252
    Ich habe den BH1H Killer Ant von Blackhaert und kann den für crunch - AC/DC overdrive empfehlen. Clean klingt dieser etw. kraftlos. Auch ist sehr viel von der verwendeten Box abhängig, die perfekte Box habe ich noch nicht gefunden.

    Ich nehme den Killer Ant zuhause für verzerte Sounds und einen 5 Watter (DIY) für Clean- crunch.
  16. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    10
    Wow :great: DAnke für die vielen Antworten

    Ich glaube dass ich mir doch einen 5 watter kaufe. Welchen weiß ich noch nicht (muss noch testen).
    Aber ich glaube ich bestelle mir einen übers internet, schaue ob er passt von der Lautstärke und natürlich Soundqualität und schicke ihn dann zurück, wenn er mir nicht gefällt.

    Weiß jemand wie das so ist, muss man Zusatzkosten zahlen wenn man den amp dann zurückschickt?
  17. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Bremen
    Kekse:
    1.593
    Nein muss man nicht. ;)
    Bewahre am besten den Karton auf, mit dem der Amp kommt. Wenn du ihn dann nicht mehr haben willst packste ihn wieder schön ein mit allem was dabei war und schickst ihn einfach zurück. In der Regel kannst du dich mit dem entsprechenden Handel in Verbindung setzen und einen Freeway-Aufkleber anfordern, damit du den Versand nicht bezahlen musst.

    mfg hombre
  18. blasphemy

    blasphemy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2007
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.850
    Moin
    Nein, du must gar nichts zahlen.
    Nichtmal die Rückversandskosten.
    Mfg
  19. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    10
    Danke ihr wart echt hilfreich :)

    Jetzt heißt es testen was das Zeug hält :D
  20. ar59

    ar59 Guest

    Kekse:
    0
    Hallo Jimi77,
    das Endstufenverzerrung in Zimmerlautstärke beschäftigt mich jetzt schon seit längerer Zeit. Wenn das das Ziel ist, dann sind 1 Watt definitiv zuviel. 1/2 Watt ist da wirklich die Grenze. Um das Regeln zu können gibt es das "Power Scaling" von "London Power". http://www.londonpower.com/

    Einige Hersteller, meistens amerikanische, setzen die Technologie ein.
    z.B. Fargen Amps, Suhr, Stephenson (Kanada) und The Valve aus Italien (siehe Homepage Musik Schmidt in Frankfurt "Bimbo 105".
    Alle Verstärker habe i.d.R. eine höhere Wattleistung (bis zu 30), die man leiser regeln kann und trotzdem in der Sättigung der Endstufenröhre bleibt. Anders als die normalen Attunators.
    Interessant ist da noch der Stagehog von Stephenson. Das ist ein 1Watt Amp mit Powerscaling, den man an eine Box anschliessen kann, oder auch vor den Verstärker als Pedal einsetzen kann.
    siehe http://de.youtube.com/watch?v=du-R3iKNf6c
    User Flobahr hat zeigt hierzu einiges bei youtube.z.B. Stairway to heaven mit Stagehog und Marshall 1974box. Eine Vorstellung des Fargen Miniplex siehst Du hier: http://de.youtube.com/watch?v=g_euZJYNlaY
    Fargen und Suhr kann man in Leverkusen bei Realguitars.de. The Valve in Frankfurt. Andere muß man sich aus USA oder Kanada schicken lassen.
    Leider sind die Teile nicht ganz billig. Ich denke schwer über den Stagehog nach.

    Vielleicht hilft Dir die Info weiter.

    Gruß
    Andreas

Diese Seite empfehlen