1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

reißen 13-65 er saiten bei drop-c?

Dieses Thema im Forum "Schwerpunkt Metal [E-Git]" wurde erstellt von SvenSnus, 22.12.2011.

  1. SvenSnus

    SvenSnus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Talheim
    Kekse:
    10
    Hey.
    also ich hab mir neulich von DR die DDT saiten gekauft die von 13 bis 65 gehen, also so ziemlich das dickste, was es gibt :D
    naja, drop A krieg ich wunderbar hin, perfekter ton und alles.
    aber da ich auch andere Lieder spielen möchte, die in Drop C oder Drop B sind, wollt ich mal wissen, ob ich die Saiten so "hoch" stimmen kann, oder ob sie zu dick dazu sind und reißen. bisher hatte ich nen earnie ball 11er satz und damit konnt ich alle dropped tunings einwandfrei spielen.
    hat da jemand erfahrung damit? bitte antwortet schnell :)
    grüße: sven
  2. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    4.183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10.921
    Das ist doch unspielbar? Wie will man damit noch einen Bend oder irgendwas spielen. Probiers doch aus dann siehst du ob sie reißen. Ideen haben die Leuten, unglaublich
  3. AyroGuitar93

    AyroGuitar93 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Kekse:
    57
    Also so fette Saiten hab ich noch nie auf Drop C gesehen cO
    Ich hoffe du hast ne längere Mensur sonst reißt dir der Hals noch rum :D
  4. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    12.2004
    Beiträge:
    9.281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Kekse:
    30.199
    Drop B war für mich mit ~60er Saite schon am Maximum, noch höher würde ich auch nicht wollen. Die Spannung ist da schon unangenehm.
    Technisch sollte es möglich sein.
  5. Gho$T

    Gho$T Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Dein armer Gitarrenhals^^ Ich spiel 54 - 11 auf B und das lässt sich miener Meinung nach super spielen.
  6. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    4.183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10.921
    Bei einer längeren Mensur ist die Spannung noch höher
  7. Transistorkiller

    Transistorkiller Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.2008
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Kekse:
    3.026
    Also wenn Deine Gitarre nicht aus Stahl is, würde ich mir eher sorgen um den Hals machen!
    1 Person gefällt das.
  8. Fors4k3n

    Fors4k3n Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.2009
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.114
    Hab bei ner 24,75" Mensur auch 12-60 Saiten für Drop C drauf, die tiefste Saite könnte auch noch etwas dicker werden, allerdings gerade die hohe E-Saite wäre mir bei 13 doch zu dick..
  9. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Also ich kenne nur Drop C und Drop Cis.
    Letzeres allerdings mit 12-56 auf einer Les Paul (also 24,75" Mensur). Wenn man (wie ich) gerne 11er im Standardtuning auf der kurzen Mensur spielt sollte damit keine Probleme haben. Warum also nicht 13-65 auf Drop C?

    Der Tuss Rod verträgts sicher, obs deine Finger am Anfang mitmachen (wenn du es nicht gewöhnt bist) ist die andere Frage.
  10. Julian1609

    Julian1609 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2011
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg v.D. Höhe
    Kekse:
    297
    muss man bei drop c oder b die seiten net tiefer stimmen ?
  11. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    4.183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10.921
    Ja natürlich muss man, wie willste sonst von EADGBE auf Drop C kommen? Hochstimmen?^^
  12. Julian1609

    Julian1609 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2011
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg v.D. Höhe
    Kekse:
    297
    naja wegen saiten reißen wie geht das denn wenn man tief stimmt ?
  13. Transistorkiller

    Transistorkiller Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.2008
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Kekse:
    3.026

    Ich versteh die Frage nicht...
  14. AyroGuitar93

    AyroGuitar93 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Kekse:
    57
    Man stimmt die Gitarre einfach runter bis sie Drop C ist ?!
  15. BenTheRookie

    BenTheRookie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    466
    @Julian der TE spielt normal Drop A und für manche Lieder brauch er ne Stimmung wie Drop C/B, somit muss von Drop A hochgestimmt werden auf Drop C/B. Du darfst in dem Fall nicht vom der "normalen" Stimmung ausgehen.
    Gruß
    Ben
    1 Person gefällt das.
  16. Locki

    Locki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unter der Brücke gleich links
    Kekse:
    1.692
    Leute Leute Leute....

    http://www.youtube.com/watch?v=DdQYRY5JhFE&feature=related

    Dieser Herr hier spielte bekanntlich mit 012er Saiten auf Es. Und die Gitarre geht nicht kaputt und niemand brauch hier erzählen, dass der damit keine Bendings hinbekommt.
    Allein dieses Beispiel sollte schon verdeutlichen, dass man da nicht viel kaputt machen kann.
    Interessanter ists schon wenn man darauf schaut, ob dass einen selbst kaputt macht^^
    Also einfach drauf damit und spielen. Und bitte das nächste mal die Sufu benutzen. In den letzten Wochen hab ich viele Threads zu Saitenstärkefragen gesehen.
    Read and enjoy.
    2 Person(en) gefällt das.
  17. Julian1609

    Julian1609 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2011
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Homburg v.D. Höhe
    Kekse:
    297
    achso also is Drop A tiefer als Drop B/C ?
  18. Transistorkiller

    Transistorkiller Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.2008
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Kekse:
    3.026
    Dur-Tonleiter:
    Als Abfolge einer Tonreihe von Ganz- und Halbtonschritten betrachtet, hat die Durtonleiter (oder Durskala) folgende Struktur: 1-1-½-1-1-1-½. Hiermit entspricht sie in ihrer Intervallfolge dem ionischen Modus. Seit dem 16. Jahrhundert ist sie, noch vor der Mollskala, die meistverwendete Tonleiter der abendländischen Musik. Für das abendländische Gehör ist sie die geläufigste Tonleiter. Die zwölf Durtonleitern werden jeweils nach ihrem Anfangston benannt. So ergeben z. B. die Stammtöne C, D, E, F, G, A, H, C die C-Dur-Tonleiter.

    Charakteristisch für die Durtonleiter sind die Halbtonschritte zwischen dem dritten und vierten sowie dem siebten und achten Ton. Die übrigen Intervalle sind Ganztonschritte. Der siebte Ton hat die Funktion eines Leittons.

    Auf der Tastatur eines Klaviers ergeben die weißen Tasten, beginnend mit C, eine C-Dur-Tonleiter:
  19. Gho$T

    Gho$T Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    02.2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Edit: Unnütz, mann sollte auch alle Seiten des Threads lesen :D
  20. Transistorkiller

    Transistorkiller Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    03.2008
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Kekse:
    3.026
    Ich denke ein paar Grundlagen sollten hier in dem Fall schon vermittelt werden :gruebel:

Diese Seite empfehlen