Rock / Metal Geige ?

von Karottenmensch, 04.08.07.

  1. Karottenmensch

    Karottenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.08.07   #1
    Hey!

    Ich hab gerade Musik von Emily Autumn gehört und es tut mir schon ein wenig leid, das ich keine Geige mehr spiele :-/

    Hab mal 8 Jahre Unterricht gehabt, dann aber lange Pause... dann für ein Jahr intensiv wiederbelebt, aber das ist jetzt auch schon wieder ein Jahr her. Das letzte was ich versucht hatte war Irish Fiddle. Ganz lustig, aber ich glaube ich mag lieber diese derben modernen Sachen.

    So jetzt die Frage:
    Ich hab nen derbes Gitarrenequipment, falls es wem was sagt ein GX700 FX einen E530 Vorverstärker und einen Peavey 50/50 Powerverstärker, nicht ganz neu aber nett.

    Ist aber auch nicht so wichtig, was es genau ist. Ich hab bei Thomann z.B. diese Geige gesehen, und mir gedacht das wär doch was. Das kann ich bezahlen, mehr als 200E sollten es nicht sein.
    Kann das soundmässig klappen, ne E-Geige an einem E-Gitarrenverstärker ?
    Es gibt Clean, Röhren-Zerre, Digi-Zerre, Hall etc. aber eben alles für Gitarre. Das wär schon lustig.

    Ihr E-Geiger, würd mich über eure Tipps freuen !
    Frederick
     
  2. Vali

    Vali Vocalmotz

    Im Board seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    3.743
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    689
    Kekse:
    19.888
    Erstellt: 04.08.07   #2
    Ugh, also Harley Benton geht schon mal gar nicht. Für 200€ kannst du bessere E-Geigen kriegen. Schau doch mal in den http://www.musiker-board.de/vb/streichinstrumente/157039-e-geigen-review-thread.html
    Effektgeräte für E-Geige: http://www.musiker-board.de/vb/streichinstrumente/201517-e-geigen-effektgeraete.html
    Verstärkt wird eine E-Geige üblicherweise über PA und nicht über Gitarrenverstärker (sind ganz andere Frequenzen). Kannst es trotzdem versuchen, wenn du die Sachen eh schon hast. Ist ja nicht verboten :D
    Freue mich, dass du wieder zurück zur Geige gefunden hast und wir nun bald einen Rockgeiger mehr haben :great:
     
  3. Karottenmensch

    Karottenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 05.08.07   #3
    Hey Vali :)

    Also ist jetzt Harley Benton echt so viel schlechter als die anderen Geigen aus dem Review Thread ? Ich mein, ich könnte für 80E an eine rankommen.
    Ich hätte auch lieber die Viper von Wood Violins - die Teile sind ja sowas von geil
    Vielleicht eine mit Frets - eine Geigen Gitarren Combo :great:
    Das Prob ist ja, ich weiss ja gar nicht wieviel ich damit anfangen kann - ich bräuchte ja wenn ich Pech habe noch einen Verstärker + Effekte. Bei den Frequenzen weis ich nicht, ich hab das Glück überwiegend analoge Röhrengeräte zu besitzen, die verarbeiten vielleicht auch die höheren Geigentöne - aber ob sichs auch anhört :confused:

    Mal schauen, mal schauen, würd mich auch freuen, aber vor dem Rocken kommt das üben. Keine Ahnung ob ich zwei Instrumente gebacken krieg. Aber jetzt wo ich weiss was es für geile Geigen gibt...
    Mach mir nur die Sorgen, ich lern dann beide Instrumente so halb und bin mit keinem so richtig verbunden.
    Bock hab ich aber schon.

    Also falls jemand so nen Schmarrn gemacht hat ne Geige über nen Gittenverstärker zu spielen, dann schreibt doch bitte mal schön :D

    Danke!
    Frederick
     
    2 Person(en) gefällt das.
  4. Karottenmensch

    Karottenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 06.08.07   #4
  5. surfinbela

    surfinbela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 22.08.07   #5
    ... und dieser werte Herr spielt eine semiakustische (Baryton- / Oktav-) Geige mit magnetischem (!!!) Tonabnehmer) über einen fast voll aufgerissenen ordentlich zerrenden Fender Blues Junior (15 W Vollröhre):
    http://www.youtube.com/watch?v=vrR3CsfD61s

    Katie hat auf ihrer Wood-Geige einen Barbera-Piezosteg installiert.
    Wenn der Tonabnehmer gut ist, geht's mit jedem guten Verstärker, egal ob spezieller Akustik-Amp, Git-Amp oder über DI-Box in die PA. Transistor oder Röhre ist Geschmackssache. Ich spiele seit 20 Jahren ausschließlich Röhrenamps.
    Billig klingt halt leider billig.
    Und noch ne Aufnahme - leider mit MIDI- Drums
    http://www.uli-boesking.de/download/munoiled.mp3
     

Diese Seite empfehlen