Saiten Klirren bei mehreren Fingern im Bund

von Soph0s, 03.12.11.

  1. Soph0s

    Soph0s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.11   #1
    Hallo Leute,

    ich habe seit 3 Tagen meine Baton & Rouge L6 Westerngitarre und bin schon fleißig am üben. :-)


    Leider klirrt bei mir im E-Moll und E-Dur Akkord die A Saite. Ich glaube es kommt daher, weil ich ja zwei Finger im selben Bund habe.

    Einmal den 2. Finger auf A und den 3. Finger auf G. Den 3. Finger hab ich schon so nah wie möglich am Bundstäbchen, aber aufgrund meiner Fingerbreite ist mein 2. Finger auf der A Saite ein großes Stück vom Bundstäbchen entfernt.

    Gibts da ne Technik das ich näher ans Bundstäbchen komm? (Der 3. Finger verhindert das :( )

    Oder bin ich da einfach benachteiligt? Der Kraftaufwand die A Saite Mitten im Bund soweit herunter zudrücken, bis sie nicht mehr klirrt, ist einfach unverhältnismäßig. (Fast bis aufs Holz)

    Saitenklirren tritt auch nur mit Plektrum auf. (ist schon ein weiches) Kann es sein, dass ich auch einfach zu hart "zupfe"? (Die anderen Saiten klirren aber auch nicht)


    Danke schonmal für eure hilfe :-)
     
  2. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    334
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 03.12.11   #2
    Du könntest mit dem Zeigefinger einfach mal versuchen einen kleinen Baree zu machen,also Zeigefinger über den 2 Bund legen bis zur D Saite,ich hoffe du verstehst wie ich meine?
    Ich find leider grad auf die schnelle kein Bild,falls du eine brauchst mache ich schnell eins.
     
  3. Soph0s

    Soph0s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.11   #3
    Das ging ja schnell :-)

    Ich glaub ich weiß schon was du meinst. Krieg ich aber irgendwie nicht hin. :-S Zumal ich ja beim E-Dur mit dem Zeigefinger auf die D Saite im 1. Bund muss.
     
  4. klaatu

    klaatu Moderator OT/Politik

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    6.390
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    55.010
    Erstellt: 03.12.11   #4
    Ich glaube, du verwechselst die D und G Saite? Von oben nach unten ist es EADGBE.

    Ansonsten: Üben - dass etwas schnarrt am Anfang ist nicht ungewöhnlich und da hilft auch kein übermäßiger Kraftaufwand (da bekommst du nur Schmerzen in der Hand aber keinen besseren Klang).
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.11
  5. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    334
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 03.12.11   #5
    E-Dur ist: g Saite 1 Bund 1 Finger D Saite 2 Bund 3 Finger A Saite 2 Bund 2 Finger zumindestens die klassische Variante,und wie oeatschie sagt braucht das einfach Übung.
    Warte mal noch 1-2 Monate ab,und melde dich dann wieder,dann lachst du darüber schon.:D.
     
  6. Soph0s

    Soph0s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.11   #6
    argh, ok, dann muss ich mich wohl weiter durchbeißen :-)

    aber danke für eure Antworten!! :-)
     
  7. BenChnobli

    BenChnobli Moderator A-Gitarren

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    10.250
    Ort:
    Nagoya-City, Japan
    Zustimmungen:
    1.403
    Kekse:
    51.533
    Erstellt: 03.12.11   #7
    Du darfst ruhig herzhaft zubeissen, auch ganz bis aufs holz; wenn du mitte bund drücken musst, sowieso. Mit der zeit und übung kommt dann auch die kraft und das feingefühl, da musst du dir jetzt noch nicht allzu viele gedanken machen.

    Gruss, Ben
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    12.931
    Zustimmungen:
    1.579
    Kekse:
    36.825
    Erstellt: 04.12.11   #8
    Möchte aber noch erwähnen, dass bei Leuten, die zu fest zugreifen, das auch am Zustand der Bünde der Gitarre irgendwann zu sehen ist. :D
    Bei allzu festem Zugreifen leidet auch etwas die Lockerheit.
    Deshalb finde ich es nicht ganz so schlimm, wenn es am Anfang ab und zu scheppert.
    Einen Schraubstockgriff wieder abgewöhnen ist auch nicht so einfach, lieber gleich die richtige Balance suchen.
     
  9. rancid

    rancid Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.10.07
    Beiträge:
    2.920
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    194
    Kekse:
    12.070
    Erstellt: 04.12.11   #9
    Bei festem Greifen leidet vor allem auch die Intonation. Ich denke, das ist eher eine Einstellungssache der Gitarre bzw. ein zu hohes Bundstäbchen in einem der folgenden Bünde.

    Ich kann beim E den Finger auf der A Saite auch noch kurz vor das 1. Bundstäbchen schieben und locker greifen, ohne dass Schnarren auftritt.
     
  10. BenChnobli

    BenChnobli Moderator A-Gitarren

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    10.250
    Ort:
    Nagoya-City, Japan
    Zustimmungen:
    1.403
    Kekse:
    51.533
    Erstellt: 04.12.11   #10
    OK, ich gebe mich ja schon geschlagen :)

    Anderseits ist drücken nicht gleich drücken. Was für einen erfahrenen spieler wie rancid ein lockeres drauftippen ist, kann für einen anfänger mit zwei wochen spielerfahrung noch harte arbeit bedeuten; das ist nicht nur eine sache der kraft, sondern auch und vor allem eine der technik (und der hornhaut). Man möge sich nur mal das heulen und zähneklappern mancher e-gitarristen anhören, wenn die zum ersten mal hier ankommen und 12er-saiten drücken sollen :D

    Gruss, Ben
     
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    12.931
    Zustimmungen:
    1.579
    Kekse:
    36.825
    Erstellt: 04.12.11   #11
    Was des einen Light ist des anderen Heavy. :p
     

Diese Seite empfehlen