schlagzeug bücher packet beratung

Dieses Thema im Forum "Spieltechnik und Theorie" wurde erstellt von robert1, 29.02.12.

  1. robert1

    robert1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.07.10
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.12   #1
    ich weiß jetzt werdet ihr sagen schlagzeug lernen ohne einen lehrer geht nicht und so weiter. aber ich habe nicht die möglichkeit zur zeit.
    so jetzt habe ich mir paar bücher ausgesucht möchte mir ein buch packet erstellen:

    hi-hat master

    double bass dum von ama (als grundlage für:
    double bass drumming
    bass drum groove control

    drumset rudiments

    die kunst des besen spiels

    chart reading von ama

    das wars mal fürs erste.

    nun suche ich nach lehrbüchern für den anfang.

    ganz anfänger bin ich nicht habe 6 monate gespielt und habe jetzt 6 monate pause.
    angefangen habe ich mit "einfach trommeln". diesen dvds aus dem internet.

    auf der suche nach einem buch (hatte die möglichkeit in ein paar bücher reinzuschauen) ist mir aufgefallen das die bücher total verschieden sind.

    die einen setzten auf viele bilder die meines erahtens wichtig sind aber in diesem buch waren zu wenig übungen also fortschritt gleich gering:
    drums der komplettkurs

    die anderen setzten auf dvds hatte jetzt aber nicht die möglichkeit in die dvds reinzuschauen:
    lets drum
    basic drums von modern music school

    vom laden wurde mir das empfohlen:
    modern groove 240 seiten jedoch ohne fortsetzung

    dann habe ich noch das gesichtet:
    das einfache drum spiel mit der fortsetzung drum spiel für fortgeschrittene

    hochgelobt wurde im internet: drum book und modern drumming und drums lernen mit system


    ich weiß das man nicht alles in ein buch packen kann desshalb habe ich auch die extra bücher gefunden die ich oben aufgelistet habe. jedoch unterscheiden sich die einstiger schulen erheblich ...

    in einer schule wird der winkelgrad des stocks gezeigt für alle möglichen lautstärken 90 grad e.t.c (wie die schule heißt weiß ich leider nicht mehr ...)
    in der anderen wird der rebound gezeigt.

    mir ist wichtig das ich die stockhaltung bebildert habe oder auch auf dvd und dann kann ich eigentlich alle übungen im buch befolgen auch wenn es nur langweilige technick übungen sind.
    hat ja keinen sinn nur leichte sachen zu üben. einfache beats kann ich schon ich wollte das wiederholen und zügig voran kommen



    !!!was mir auch wichtig ist zu wissen ist wie man 32stelt spielt ob mit anschlag einzelnd oder einfach fallen lassen und das der stock zurück prallt.!!!

    mir wäre es egal ob ich mehrere dieser bücher kaufen soll oder nicht hauptsache ich habe alles zusammen gefunden was alles wichtige abdeckt..

    dessweiteren wollte ich wissen ob ich mir noch das buch stick control von ama und/oder modern snare drum von Tom Börner kaufen soll bzw. bücher zur snare drum oder ob das alles mit dem rudiment buch abgedeckt ist.

    über eure antworten würde ich mich sehr freuen...da ich sehr verzweifelt bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.12
  2. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 04.03.12   #2
    ich lehne mich mal so weit aus dem fenster, um zu behaupten: wenn du so "verkopft" an die sache rangehst wird das ohne anleitung (ja, lehrer/in) sehr sehr schwer ...

    der besitz von gedrucktem wissen macht dich noch nicht zum besseren musiker ... du solltest v.a. dein gehör schulen (viel und v.a. bewusst musik hören, anlysieren lernen) und dich und dein spiel oft kontrollieren (audio / video aufnahmen) ... des weiteren brauchst du als "einzelkämpfer" einen gesunden realismus und genug selbstkritisches/analytisches denken ...

    viele dinge erklären sich beim "immer-und-immer-wieder-wiederholen" schonmal von alleine ... nur die meisten stecken schon viel früher den kopf in den sand

    ob du diese eigenschaften besitzt und zum autodidakten geboren bist, wird sich dann zeigen, wenn du das etliche jahre durchziehst ... jeder kennt die stories von den herren mayer, chambers und wer-sonst-noch-alles, die niemals im leben regelmässigen unterricht hatten und sich dennoch ein weltklasse-niveau erarbeitet (!!!) haben, über die tausende denen das nie gelungen ist, redet keiner

    das soll dir jetzt nicht den spass am trommeln nehmen und auch keinenfalls überheblich rüberkommen, aber wer nicht von sich aus weiss, woran er arbeiten muss, sollte sich unterricht suchen ... nicht um noch mehr material (oder den geheimen zauberspruch) zu bekommen, sondern um das schon auf dem markt befindliche material sinnvoll zu sieben und um immer wieder objektives feedback zum eigenen spiel zu bekommen

    ich geb mal ein beispiel aus meinem eigenen background: ich bin gelernter klassiker und habe mir mein bescheidenes können am drumset vorwiegend selbst beigebracht ... von zehn oder zwölf unterrichtseinheiten mal abgesehen. trotzdem hat mir der klassische unterricht viel geholfen, weil ich da gelernt habe, WIE man einigermassen effektiv übt.
    natürlich hab ich auch einiges geld in literatur investiert, aber den grössten fortschritt hat mir die anschaffung von aufnahmeequipment gebracht.

    daher nochmals der tipp: viel spielen, sich dabei aufnehmen, spiel analysieren, schwachpunkte erkennen, daran arbeiten ... bei hardcore-sackgassen kann man sich auch mal ein oder zwei stunden unterricht gönnen ... und die bücher lässte erst mal bücher sein, lern zu grooven und such dir ne band, das bringt dich weiter

    viel erfolg
     
  3. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.05.06
    Beiträge:
    3.539
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    283
    Kekse:
    11.287
    Erstellt: 04.03.12   #3
    Da sagst das überdeutlich!!
    Außerdem wie man Noten liest, wie man mit Dynamik umgeht (z.B. daß LEISE und DRUCKVOLL keine Gegensätze sind), u.v.a.m.
     

Diese Seite empfehlen