Sound von Jon Stockman (Karnivool)

von ibanez-basser, 07.05.10.

  1. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.10   #1
    Hi Folks,

    ich bin im Moment total vom Bass-Sound des neuen Karnivool Albums "Sound awake" angefixt. Hier eine kleine Geschmacksprobe: Karnivool - Simple boy

    Mir ist bekannt, dass der Bassist (namens Jon Stockman) einen aktiven Warwick Thumb 6-String Bass spielt und zum Anzerren einenTech21 XXL Bass Overdrive/Distortion benutzt. Haltet ihr es für realistisch, mit einem Warwick Corvette Std. Bass (Bubinga Korpus, passiv), diesen Sound erzielen zu können? Und wenn ja, wie würde man die Sache am Besten angehen?
     
  2. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    6.220
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    358
    Kekse:
    37.690
    Erstellt: 07.05.10   #2
    Ach ich liebe diese Band, beweist einen guten geschmack :)

    Der Sound ist letztens shconmal zur sprache gekommen, hier:
    http://www.musiker-board.de/wie-bekomme-ich-diesen-sound-hin/366903-bass-knurren-2.html#post4610509

    Du bringst mit der Corvette schon eine gute grundlage, aber ein thumb ist ein thumb ist ein thumb.
    Da muss man garnicht viel dran dehen und es klingt eben so :)#
    Bei der kompletten Sound-awake wird aber ordentlich am Bassound gedreht, das ist bei jedem song ein "völlig" anderer,
    das muss dir bewusst sein. Naja, in dem falle ist es eben garnichtmal so schwierig,dank dem neuen Tech21 pedal (VT Bass).
    Ich komm mir langsam selbst verarscht vor, da ich es immer empfehle ;) Aber es ist eben genau der sound,
    den das dingen am besten kann. Der entsprechende charakter kommt vom Bass.
    Ich spiel selber einen sterling über den VT, und komm den karnivool sound damit recht "nah" wenn ich es möchte. Natürlich ohne den typischen
    thumb charakter, und das ist eben das A und O dieses sounds. wie sehr das mit der corvette klappt musst du halt testen.

    Wie ein thumb so alleine klingt hört man gut hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=MzKaEFHqBo4

    Dann weisst du eben das da wirklich 80% bass ist...
     
  3. Bl@ck

    Bl@ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.673
    Erstellt: 18.09.11   #3
    So dann spiel ich mal den Totengräber :p

    Ich hab vor kurzem irgendwo gelesen (weiße leider nicht mehr genau wo, sonst würde ich hier nicht den Thread hochholen), dass Jon Stockman live Ashdown Amps benutzt, weiß jemand welche Boxen er live verwendet? Auch Ashdown? Und weiß wer, welche Saiten er auf seinem Thumb verwendet? Ich vermute mal Stahlsaiten, aber welche?

    Seinen Sound hört man hier am Anfang ganz gut: Karnivool - All I Know live
    Dort sieht man auch sein Ashdown Amp, aber welche Box steht darunter? Ampeg Kühlschrank? :gruebel:
     
  4. maert

    maert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    562
    Erstellt: 19.09.11   #4
    @Cervin (falls du nochmal in den Totengräber Fred guckst): welches Lied wolltest du denn da verlinken für den Thumb sound?
    Musikrechtescheisse hat's aus der Juhtube gezogen.
     
  5. bassmännl

    bassmännl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.09
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    806
    Erstellt: 28.09.11   #5
    Wenn ich das auf anderen Live-Videos richtig gesehn hab, spielt er über Ampeg-Boxen. Ich glaube mich aber auch noch zu erinnern, dass er nochn zweiten Turm rumstehn hatte, bin mir da aber grad ziemlich unsicher....
     

Diese Seite empfehlen