Spezialmikro für snare gesucht!!!

von metalcore90, 22.03.11.

  1. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 22.03.11   #1
    Servus leute,

    wie der Titel schon sagt, suche ich nach einem wirklich guten mikro für die Snare. hab auch schon im kopf, was es können muss. Leider finde ich zu den mikros nicht immer die Berichte, nach denen ich suche, aber vielleicht könnt ihr mir weiter helfen...
    Musik ist hauptsächlich Metal/rock und ich habe schon mikrofone, um vielleicht auchmal zu wechseln...
    Das Mikro muss können:
    - Einfache Positionierung (nicht wegen sound, sondern wegen platzproblemen)
    - zum anklippen sein!!! (GANZ WICHTIG)
    - sollte möglichst unverwüstlich sein
    - soll ridertauglich sein
    - am besten ohne externen vorverstärker (kein muss, aber schön wenn)
    - wenig übersprechen, oder gewollt (HiHat)
    - Phantomspeisung ist egal

    das wären erstmal die Vorstellungen, die ich habe!

    Habe mir auch schon mikros raus gesucht, aber wie vorhin erwähnt, nie die richtigen Informationen heraus gefunden:

    hier kommen sie:

    Audix I5 (Größe???), Audix Micro-D (Klang, Positionierung???), AUDIO TECHNICA ATM 350 Miniclip/Instr.-Mikro (Klang, Robust???), Sennheiser e908 (klang???)

    waren bestimmt noch nicht alle, aber die fallen mir grade ein... ;)

    Achja vielleicht interessieren euch noch meine restlichen mikrofone, damit ihr einen eiblick bekommen könnt...
    Sennheiser E901, Shure Beta52, 4x sennheiser e604, 2x Akg c 391, 2x Sennheiser e906, 2x Shure SM 57 und 2x AKG d5

    danke schonmal im voraus für eure überlegungen :)
     
  2. humi

    humi Vertrieb VA Technik

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    477
    Kekse:
    22.855
    Erstellt: 23.03.11   #2
    Schau Dir mal das Shure Beta 98 (bitte nach unten scrollen für die Übersicht der Varianten ;)) an. Dies gibt es in verschidensten Ausführungen. Klanglich mit einer dezenten Höhenanhebung. Bei der Kapselgröße mußt schon ordentlich zielen um das gute Stück zu treffen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.11
  3. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.03.11   #3
    Danke für die schnelle Antwort, aber das hab ich mir schon angehört an der Snare und es hat mir da echt nicht gefallen, kann auch sein, dass es an dem schlecht eingestellten ev line array und der verbogenem Snare an unserer Schule lag^^, aber ich konnte da mit anderen mikrofonen bessere ergebnisse erzielen und mir wurde es auch von vielen abgeraten...

    ein mikro ist noch dazu gekommen, worüber ich euch gerne ausquetsche würde^^

    M201tg...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.11
  4. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    06.05.05
    Beiträge:
    1.809
    Ort:
    Oostfreesland
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    12.000
    Erstellt: 23.03.11   #4
    @Rockopa: Ich denke es war richtige Link, er führte zu eine _ausgefühten_ Suchen. Man musste nur etwas runterscollen. Jetzt führt der Link zu einem Mic, dass nur sekundär für Snare ist. :nix:

    Zu der 200Euro-aufwärts-Liga kann ich nichts sagen:
    Was ich sagen kann ist, dass diese Bauart gänzlich ungeeignet ist, für unfiligrane Drummer :D
    AKG C-418 PP
    [​IMG]

    Das Juz hatte 4 und dann recht schnell nur noch drei, klanglich sehr spitz, blöden Phantomspeiseadapter, festes Kabel.

    In meinem Preissegment hab/hatte ich (selbst): Beta 56a, SM7, e604, e906
    geblieben ist das e604 schlicht wegen der Positionierung, klanglich hätte ich Beta und e906 vorgezogen.

    Aber gerade an der Snare merke ich es immer wieder: Ist sie nicht gestimmt, ist das Mikrofon egal.

    Bestes Snare-Klang Ergebnis der letzten 6 Wochen hatte ich mit einem Beyerdynamic Opus 66, aber die Snare war einfach so schon der Hammer ;)

    Grüße cat....
    PS: Falls es mal um Snare-Bottom geht => e906
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.11
  5. humi

    humi Vertrieb VA Technik

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    477
    Kekse:
    22.855
    Erstellt: 23.03.11   #5
    Das Beta 98 ist halt ein Kondensatormic und nicht jedermans Geschmack, probier es bei Gelegenheit nochmal in Ruhe mit Deiner Snare aus ;)

    Das Beyerdynamic M201 ist auch an der Snare verwendbar, die Stärken seh ich aber eher bei den Toms. Für die Snare kannst Dir m.M.n. die Investition sparen und bei dem guten alten SM57 bleiben.

    BTW: die Tomklemmen von K&M kennst schon? Die Teile funktionieren sehr gut.
     
  6. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.03.11   #6
    ich muss leider immer wieder sagen, dass ich das e 906 beschissen zum positionieren finde...
    hab es im studio einem c414 vorgezogen, aber da konnte ich auch einfach einen mikroständer hinstellen, was ich live nicht machen will...
    vielleicht kann mal jemand ein bild posten, wie er sein e906 an der snare mit rimklemme positioniert???
    für die Bottom abnahme bin ich eigentlich immer gut mit nem e604 oder sm 57 gefahren...
    kommt immer drauf an wie die snare klingt und was man für möglichkeiten hat...
    hab das glück, dass der drummer meiner hauptband vor jeder show snare, toms und kick stimmt und er das auch kann...
    aber leider bin ich auch mit anderen bands oder in clubs unterwegs, wo das leider vernachlässigt wird...
    die meisten drummer können ihr set gar net stimmen -.- ich meine die gitarristen können doch auch ihr instrument stimmen, oder nicht???
    will hier eigentlich auch keine kaufempfehlung sondern eher einen detaillierten Eindruck in die Stärken und Schwächen der nachgefragten mikrofone...
    bitte helft mir ;)

    ---------- Post hinzugefügt um 01:46:40 ---------- Letzter Beitrag war um 01:21:15 ----------

    die snare klemme kenne ich schon ;)
    möchte gerne etwas mehr auswahl haben bei der snare mikrofonie...

    hab selber keine snare, da ich gitarrist aber in erster linie angehender tontechniker bin^^
     
  7. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    06.05.05
    Beiträge:
    1.809
    Ort:
    Oostfreesland
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    12.000
    Erstellt: 23.03.11   #7
    Also das e906 lässt unter der Snare wunderbar Positionieren (allerdings) mit Stativ.

    Die K&M Klemme und ein Beta56a vertragen sich nicht.

    Ich habe ein paar Bilder gemacht, hoffe sie helfen:

    die ersten Bilder zeigen ein e906, mit der K&M Klemme und original Sennheiser e906 Klemme
    die letzten drei Bilder nochmal zum Vergleich:
    a: eine Beta 58a ohne Korb, mit Shure Klemme (hab kein SM57)
    b: e604 (alte Variante, gebogen)
    c: e604 (neue Variante, gerade)


    Ich selbst bin beim e604 hängen geblieben, klanglich gibt es bessere, aber Stickspuren auf den Mikrofonen bestätigen mir immer wieder, dass ich auf Robustheit setzen muss :D :rolleyes:

    Grüße cat.....
    Bild: 900+901 und 902+903 bilden jeweils ein "Paar", diese sollten die Abstandsverhältnisse zeigen, je nach dem wo man die Klemme anschraubt.
     

    Anhänge:

  8. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.03.11   #8
    wie ich die mikros positioniere weiß ich doch, nur meinte ich die mikrofonierung der snare mit e906 von oben...
    so wie du es positioniert hast, da würden mir ja alle drummer in einer tour drauf schlagen...
     
  9. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    06.05.05
    Beiträge:
    1.809
    Ort:
    Oostfreesland
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    12.000
    Erstellt: 23.03.11   #9
    Das glaub ich dir ;)

    Wie meinst du das?
    So "von oben" siehe Bild
     

    Anhänge:

  10. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 23.03.11   #10
    was ich noch antesten würde: Audix D1 und D3, Shure beta 56

    meine Lieblingskombi:D1 von oben (eher auf Mitten eqt), von Unten SM57 (für Höhen und tiefen)
     
  11. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    20.736
    Zustimmungen:
    1.597
    Kekse:
    70.500
    Erstellt: 23.03.11   #11
    Hallo metalcore90,

    wenn es unbedingt ein Clipmikro sein soll und auch ein Gebrauchtkauf in Betracht kommt, halte Ausschau nach einem AKG C 408. Das ist der Vorgänger des oben von catfishblues erwähnten C 418, und es klingt meiner Meinung nach etwas weniger "spitz". Der Kapselarm ist allerdings starr (kein Knick-Gelenk wie beim 418er).
    Die aktuelle Variante ist übrigens das C 518 mit geänderter Befestigungsmöglichkeit. Diesbezüglich kann ich aber leider keine persönlichen Erfahrungen vorweisen.

    Im Low-Budget-Sektor gibt es noch das JTS CX-505 und CX-506, beide in folgendem Review beschrieben (die "Brüder" CX-508 und CX-516, in denen die selbe Kapsel steckt, kenne ich selbst und finde sie recht brauchbar):
    http://www.musiker-board.de/mikrofo...e-kleinbauende-clip-kondensatormikrofone.html

    Ansonsten tut es auch jeder SM 57 Klon mit einer Rim-Klemme (bei mir ein DAP PL-07)...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.11
  12. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.03.11   #12
    @catfishblue: leider ist mir die positionirung nicht flexibel genug... außerdem hab ich ja oben geschrieben welche mikro ich bereits habe könnte im notfall somit auch mit anderen Mikros arbeiten (e906 oder sm57 oder e604)

    @campfire: die von dir vorgeschlagenen Mikro Audix D1 und D3 würden mich auch interessieren. sind mir in dem moment nicht eingefallen, wo ich den fred eröffnet habe^^
    shure beta 56 ist nicht das was ich will, das gelenk geht schnell in den arsche und es steht so hoch...

    @wil-riker: ja es muss ein mikro zum anklippen sein, oder einfach so klein, dass ich ne klemme drauf machen kann...
    werde deinen rat befolgen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.11
  13. Jürgen K

    Jürgen K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    4.228
    Erstellt: 23.03.11   #13
    Hallo,

    Mit K&M 24030 sollte fast jedes Mikrofon anklemmbar sein. Wenn die Schraube stört, wäre Beyerdynamic MKV 87 eine Idee, da passen dann vernünftig aber nur recht kleine Mikrofone.
    Alle Anklemmmikrofone sind eher für Toms konzipiert und klingen nicht so optimal an der Snare Drum. Mir ist niemand bekannt, der professionell reine Anklemmmikrofone an der Kleinen Trommel einsetzt.

    SM 57

    SM 57

    Alle Dynamischen.

    Hyperniere, M 88 TG

    Das macht man heute aber nicht mehr und einen lustigen Effekt auf der Kleinen hört man dann auch bei den Becken, nebenbei nicht mit jedem Setaufbau machbar.

    Zu den vorhandenen:
    Sennheiser e604: dürfte nicht optimal klingen, wäre aber leicht zu klemmen,
    AKG C 391 würde ich mal ausprobieren,
    Sennheiser e906 könnte mit der K&M-Klemme funktionieren,
    Shure SM 57 funktioniert mit der K&M-Klemme und erfüllt auch weitgehend alle anderen Anforderungen, insbesondere fast überall verfügbar und bekannt

    Das M 201 TG klingt feiner als das SM 57, wenn es "böse" oder "rockig" klingen soll, kann das zu brav sein und man ist mit dem vorverbogenen SM 57 vielleicht wirklich besser bedient. Für natürlicheren Klang wäre das M 201 TG besser. Letzteres lässt sich relativ gut positionieren, es trägt kaum auf.

    Grüße
    Jürgen
     
  14. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.03.11   #14
    was ist denn jetzt aber mit den mikros, um dessen eindruck ich euch am anfang schon gebeten hatte???
     
  15. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 23.03.11   #15
    also wie gesagt, das D1 gefällt mir sehr gut an der Snare, und mit der Audix-Klemmhalterung mit dem Schwanenhals lässt es sich auch anklemmen.
    Das D1 bringt untenrum etwas weniger als ein SM57, klingt dafür präziser.

    das D3 habe ich bisher nur empfohlen bekommen, konnte ich noch nicht selbst testen.
     
  16. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    06.05.05
    Beiträge:
    1.809
    Ort:
    Oostfreesland
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    12.000
    Erstellt: 23.03.11   #16
    Hi,

    hier wurden jetzt erfolgreich alle Mikrofone genannt, die in Frage kommen :rolleyes:
    Diskutiert wurde hauptsächlich über jene, die der Threadsteller schon kennt.

    Was hoffentlich aus meinen Beitragen, in nächtlicher Umnachtung, hervor geht.

    SM57, e906, Beta56, und alle anderen dieser Größe Mikrofone sind meiner Erfahrung nach (ohne Stativ) beknackt zu positionieren, auch die K&M bewirkt keine Wunder (für mich), oder ich kann damit nicht umgehen, oder stelle andere Erwartungen. (das sollte auch den 4 Bildern hervorgehen)

    Alle Mikrofone, filigran, mit Schwanenhals, gelten für mich als Empfindlich, ware gerade bei knüppelden Drummern, leider oft der Metaller sehr! unvorteilhaft ist. *) Und du formulierst es als "möglichst unverwüstlich", also scheint eine berechtigte Angst zu herrschen.

    Und schon habe ich den Konflikt aus klein aber robust.

    Ich habe noch nicht die eigelegende Wollmilchsau an der Snare gefunden, und mir ist auch keine bekannt, was die Anfoderungen "klein&kompakt" erfüllt, meine Wollmilchsau ist eine gut gestimmte Snare.
    Ok "deine" Band mag eine Snare haben und spielen können, aber was ist mit allen anderen Bands? Ein schlechter Drummer und das 250 Ero mic ist hin.

    Und noch eine Sache, Kondensator Mikrofon und schlechtes Drumset vertragen sich auch gar nicht. Ein dynamsiches "hört" da nicht so genau hin.


    Grüße cat....
    *) Ich habe oft schlechte Drummer und schlechte Drums :mad:

    Dazu noch eine Sache
    Bitte nicht Gitarre stimmen mit Drums stimmen vergleichen, wahrlich traurig, das kaum einer ein Drumset stimmen kann, aber Gitarre stimmen ist so einfach wie Brotschmieren (Stimmgerät machts möglich, auch für nicht Musiker ist es innerhalb weniger Minuten klar)
    Drumsset stimmen ist eine kleine Wissenschaft, mit denen manche ihr Geld verdienen. Ich stimme das Drumset oft selbst (mit Erlaubnis des Eigentümers natürlich), denn ich habe mich damit beschäftigt als ich selbst noch gespielt haben.
     
  17. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.03.11   #17
    danke für deine atwas ausführliche beschreibung...
    das mit stimmen habe ich als prinzip gesehen...^^
    bitte nicht falsch verstehen...
    ich kann leider selber keine drums stimmen, werde mich jetzt aber mal bemühen das zu lernen und mich damit auseinander zu setzen...
    je kleiner natürlich das mikro, desto geringer seh ich die chanze, dass es von nem stick getroffen wird...
    tut mir leid, aber ich hab das gefühl, dass es hier in die falsche richtung geht...

    ich suche ein mikro, was ich bei gut gestimmten drums und einer gut zusammenspielenden band suche, wo es mir eben eher um kleinigkeiten im klang geht...
    für alles andere kann ich immer noch sm57 oder eins von meinen anderen nehmen...

    tut mir leid wenn ichs euch so schwer mache^^


    btw...
    könnte man nicht mal mehrere threads aufmachen immer über ein instrument mit mikrofonierung, mikros, klangbeispielen, welche bands das auch nehmen und und und oder gibts das schon in diesem ausmaß???


    ICH WILL EIN MIKRO, WAS ICH IM KOFFER HABE UND MAL ZU SPEZIELLEM ANLASS A LA: wow deine snare klingt geil, da hab ich was besonderes für...
    es soll nicht die eierliegende wollmilchsau werden, sondern eher etwas besonderes
     
  18. humi

    humi Vertrieb VA Technik

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    477
    Kekse:
    22.855
    Erstellt: 23.03.11   #18
    Ich weiß ja nicht, was Du erwartest ... eine Eierlegendewollmilchsau kann es doch gar nicht geben ;)
    Da hast jetzt schon einen ordentlichen Satz an Mics zur Verfügung. Wenn Du noch mehr Auswahl haben willst, dann leg Dir noch Shure Beta 98, Beta 56 + A56D und Beyerdynamic M201 zu. Die Audix habe ich bis dato nie an der Snare probiert, da die mir einfach zu groß sind.

    Nebenbei Stimmen ist keine Hexerei für jeden der nicht blind ist. Man braucht nur eine Satz der verschiedenen Stimmschlüssel und dieses kleine Tool :D
     
  19. metalcore90

    metalcore90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    159
    Erstellt: 23.03.11   #19
    naja ich erklär dir das mal in einer sprache, die du 100% verstehen wirst ;)
    man trinkst das ganze jahr diesen Billigfusel an wodka den es überall gibt und 1 oder 2 mal im jahr gibt es einen anlass wo man die gute flasche aus dem hintersten eck des gefrierfaches heraus nimmt und sie genießt...
    und genau so etwas suche ;)

    haste noch fragen???
    das beispiel klappt übrigens auch mit wein und sekt^^

    das mit den drums stimmen... es ist nicht so dass ich mir das jetzt aneignen muss, weil ich mit bands unterwegs bin, sondern ich will es auch selber können, um eben vielleicht auch ml anfänger bands weiter helfen zu können und ich einen immer schön entspannten job habe^^ :)
     
  20. humi

    humi Vertrieb VA Technik

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    477
    Kekse:
    22.855
    Erstellt: 23.03.11   #20
    Ich glaub Du hast mich nicht richtig verstanden ... es gibt nicht den einen guten Wodka für den speziellen Tag, sondern guten russischen, guten polnischen, guten finischen, ... Genau so wenig gibt's die Geheimwaffe an der Snare sondern viele Gute und je nach Lust und Laune greift man zu der einen oder der anderen ;)

    Achso einen Geheimtip für u.a. die Snare gibt es noch Microtech Gefell UMT 70 S. Allerdings ist hier auf einen zielsicheren Drummer zu achten :D

    Gerade für ungeübte Leute beim Stimmen lohnt sich dieses oben von mir verlinkte Teil, schneller wird man ohne nur mit jahrelanger Übung. Selbst in großen Studios gehört dieses Hilfsmittel zum normalen Arbeitsgerät. Jungen Drummern zeigt man damit, was selbst aus einem Anfängerset rauszuholen ist ;)
     

Diese Seite empfehlen