Suche Gitarre für schnelle Distortion-Riffs.

von loneraven, 10.05.11.

  1. loneraven

    loneraven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.11   #1
    Servus

    Ich suche ne Gitarre mit der ich schnell, präzise und trotzdem gut verzerrt spielen kann hatte mir ein paar Modelle herausgesucht siehe diese Liste.

    http://www.thomann.de/de/wishlist_4u_2b1f1051d71f.html

    Aufrüsten wollte ich sie dann mit den Ice Buckern

    http://www.wcrguitar.com/IceBucker.html

    Sollte jemand Erfahrungen mit einer dieser Gitarren, oder gar mit den Tonabnehmern haben, oder mir andere Gitarren in dieser Preisklasse empfehlen können, wär ich dankbar.

    Was den AMp angeht läuft noch alles übern POD X3 also genügend Amps zur Auswahl, Irgendwann wird wahrscheinlich ein Powerball, Criminal oder ein Spinal Puppet angeschafft

    MfG
    LR
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.11
  2. Eike90

    Eike90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Emsdetten/Bochum
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 10.05.11   #2
    Also mein Tipp wäre anspielen gehen und dann gucken welche Gitarre dir gefällt!
    Wir können dir nicht sagen mit welcher Gitarre DU zurechtkommst!

    Und dann hab ich noch 3 Fragen:

    1. Was sind Distortion-Pickings???
    2. Hast du Tonabnehmer schon mal angespielt?
    3. Ist dir klar, dass der Criminal und der Spinal Puppet keine "echten" Amps sind?

    Der Criminal ist eine Simulation vom 5150, also halt mal lieber danach Ausschau, bevor du dich wunderst, dass niemand Criminal´s verkauft;)
     
  3. skane

    skane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    66
    Erstellt: 10.05.11   #3
    Anspielen ist sicher sehr wichtig.
    Falls du nicht genauer sagst, was du dir von der Gitarre erwünschtst, kann man dir auch sehr schlecht helfen, da gerade die Bespielbarkeit für jeden anders ist.
    Dazu kommt, dass du nicht eine neue Gitarre in die Hand nehmen kannst und dann schneller und präziser picken kannst.
    Unterschiede in der Bespielbarkeit sind, jedenfalls für mich, nur in der linken Hand bemerkbar. Viel üben bringt dich also um einiges weiter
     
  4. DerPü

    DerPü Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.11   #4
    Nebenbei sind die vier ersten Gitarren Siebensaitige. Da werden die Ice-Bucker beim besten Willen nicht reinpassen.
    Ich schließe mal aus deinen restlichen Posts, dass du ein wenig in Richtung Iced Earth gehen möchtest, da wäre auch eine Gibson Les Paul Studio Limited in den Worn Farben drin. Sieht vielleicht nicht unbedingt so nach Metal aus, könnte vom Sound her aber was für dich sein.
    Als Shred-Gitarre würde ich die LesPauls aber nicht bezeichnen, falls du das mit "schnell und präzise" meinst.
     
  5. loneraven

    loneraven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.11   #5
    ja bei den siebenseitigen würd ich keine ice bucker einbaun, wie denn auch :D das ich jede der gitarren anspielen werde bevor ich eine kaufe ist auch klar, meine frage war eher ob jemand mit einer der gitarren die aufgelistet waren schlechte erfahrungen gemacht hat, was verarbeitung und klang angeht, oder ob mir jemand ähnliche gitarren empfehlen kann.

    Die tonabnehmer hab ich leider noch nicht anspielen können, die hätte ich mir auf gut glück bestellt, eingebaut, getestet und wenn sie mir nicht gefallen hätten wieder verkauft...
     
  6. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    8.271
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.592
    Kekse:
    41.125
    Erstellt: 10.05.11   #6
    was erwartetst du dir von den neuen TAs?
    nochmal die Frage: was sind schnelle Distortion Pickings?
    Ich kann dir leider auch nicht sagen, wie sich die Gitarren für dich anhören wird. und der Ton eines Instruments wird in erster Linie vom Amp beeinflusst!
     
    2 Person(en) gefällt das.
  7. Ibanezklampfer

    Ibanezklampfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    196
    Erstellt: 10.05.11   #7
    Frag mal Herrn Wylde, ob er eine Les Paul für nicht schnell und präzise hält. Du kannst auf jeder guten Klampfe shredden. Wie psywaltz schon sagte ist das eher eine Sache der Ampeinstellung ob du im Distortionmatsch untergehst oder was zackiges hinkriegst, mal abgesehen von deinen Fähigkeiten. Die aufgelisteten Gitarren sind in dem Preissegment alle grundsolide, unterscheiden sich teilweise aber sehr heftig. Allein die Hälse bei Schecter und Ibanez oder Powerstrat und LesPaulForm sind ja nun nicht grad als kleine Unterschiede zu bezeichnen.
     
  8. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 10.05.11   #8
    1. Ich wüsste jetzt wirklich nicht, wie man diese Frage vernünftig beantworten soll. Der Klang, den man letztlich hört und/oder haben will, hängt so stark vom Amp und der Box ab, dass man da pauschal zu den Gitarren nicht viel sagen kann.

    2. Verarbeitung? Klar, das ist sehr wichtig, aber nichts, was du ja nicht selbst sehen und fühlen kannst, wenn du die Gitarren antestest. Bei der Bespielbarkeit ist es genauso, was dem Einen gut gefällt, lässt den anderen seinen Mageninhalt entleeren...;)

    3. Warum die Tonabnehmer ersetzen? Bei dem Budget, was die meisten Gitarren aus deiner Liste kosten, sind doch werksseitig schon gute Tonabnehmer drin. Jetzt rechne mal den Preis der Tonabnehmer auf den Preis der Gitarre drauf, dann hast du ein schönes Budget, um dir eine gute Gitarre mit guten Tonabnehmer bereits verbaut zu kaufen.
    Tonabnehmer sind nur Feintuning, die Gitarre selbst macht den Ton, von daher würde ich mein Budget lieber für eine gute Gitarre ausnutzen, anstatt pauschal von vornherein irgendwelche anderen Tonabnehmer einzuplanen.

    4. Ich vermute mal mit "Distortion Pickings" meinst du schnelle Palm Mutes, deiner scheinbaren Vorliebe für Iced Earth nach zu urteilen. Aber meinst du wirklich, dass dich diese Tonabnehmer dahin bringen werden? Denkst du nicht viel eher, dass der Larry Grohman Custom Amp von John Schaffer mehr am Klang beteiligt ist? Von seinem exzellenten Gitarrenspiel mal ganz abgesehen?

    Versteife dich nicht auf diese Tonabnehmer, so etwas kriegt man mit jedem vernünftigen Tonabnehmer hin, wenn man ordentlich spielen kann.

    Nimm lieber dein Budget, teste an, was du in die Finger kriegen kannst und entscheide dann. Ich gehe jede Wette ein, da findet sich eine Gitarre, die dir gefällt auch ohne diese komischen Ice Bucker.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  9. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    916
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 10.05.11   #9
    :p geiler Thread.

    Du solltest mal den Kreis deiner Gitarren etwas eingrenzen. Das wirkt so nach dem Motto " ich hab mir jetzt mal alle Gitarren die mir gefallen bei Thomann zusammen gesucht und sagt mal bitte was ich nehmen soll " . Das ist Mist... merkste selber nech?

    Werd dir klar ob nun 6-7 Saiter, Les Paul , Sg oder Strat . Hals dick oder dünn. Tremolo Ja oder Nein und geh es mal Antesten.

    Lange Rede kurzer Sinn.... du hast glaub ich aktuell noch keinen Plan was du wirklich willst... und solang das der Fall ist solltest du dich nicht darauf verlassen das wir dir helfen können, weil jeder hier garantiert was anderes bevorzugt.

    PS: Der Spinal Puppet ist auch nur ne Amp Simulation von Line 6
     
  10. loneraven

    loneraven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.11   #10
    ja wie gesagt antesten werd ich sie noch, die frage war halt ob jemand ereits schlechte erfahrungen gemacht hat mit einer dieser gitarren, von wegen schlechter verarbeitung, o.ä. oder ob mir jemand den kreis der gitarren die ich vor kauf antesten will noch erweitern kann mit gitarren die ich hier nicht aufgelistet habe, will natürlich so viele modelle wie möglich antesten, bevor ich mich entscheide, die gitarren sollen nur zeigen in welche richtung die tendenz geht

    Um die oben genannten fragen zu beantworten, ja ich dachte an einen iced earth ähnlichen sound

    und picking ist n scheiß ausdruck ich meinte riffs, war ncht ganz wach als ichs getippt hab ^^
     
  11. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    8.271
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.592
    Kekse:
    41.125
    Erstellt: 11.05.11   #11
    da du wahrscheinlich nicht 20 Läden aufsuchen kannst, wirst du nur das anspielen, was der Laden auch da hat. Ich kann dir jetzt auch einen Caparison empfehlen, die bekommst zB aber nur in ganz ausgewählten Shops. Geh in einen Laden und gehe ohne dieses ganze unsinnige Vorgeplänkel an die Sache ran. Nimm alles aus dem Ständer und von der Wand, was dich anmacht... wann hören diese Art von Threads endlich auf???
     
    6 Person(en) gefällt das.
  12. Chillyboy

    Chillyboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.09
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.008
    Erstellt: 11.05.11   #12
    Also sei mir nicht böse aber bei deiner Gitarrenauswahl ist alles drin^^
    Das Beste ist und bleibt, dass du in den nächstgroßen Gitarrenladen fährst und dir dann nen ganzen vormittag oder dergleichen jede Gitarre die dich anspricht (am selben Amp anspielst)!
    Dann weißt du auch welche Form dir am besten liegt und ob du sowas wie ein Tremolo wirklich brauchst und auch ob passive oder aktive PUs.
    Und btw. die Tonabnehmer die du gepostet hast......wahrscheinlich hast du irgendwo mal gehört/gelesen, dass die gut sind aber eigentlich gar keine Ahnung wie die klingen etc --> also suche dir ne gitarre raus wo dir die Tonabnehmer schon gefallen. Seien es EMGs, Duncan, Dimarzios oder whatever.

    So hat der Thread überhaupt keinen Sinn....

    Gruß,
    Chilly
     
  13. TheMystery

    TheMystery Gitarren - MOD

    Im Board seit:
    06.06.09
    Beiträge:
    6.484
    Zustimmungen:
    982
    Kekse:
    48.635
    Erstellt: 11.05.11   #13
    Zur Kenntnisnahme:
    Ich habe den Threadtitel geändert. Das nächste mal vor'm Betiteln bitte den entsprechenden Wachheitsgrad abwarten/herstellen, und uns allen damit die Spekulationen über das eventuell Gemeinte ersparen!


    Gruss
    TheMystery
     
  14. MikeChapman

    MikeChapman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    2.725
    Erstellt: 11.05.11   #14
    Einen Sound wie Iced Earth? Meinst du nachdem die Gitarren bei der Aufnahme mehrfach gedoppelt, reampt, komprimiert und mit dem Equalizer bearbeitet wurden oder davor? Interessant wäre auch noch die Antwort auf die Frage, wie du genau auf diesen PU kommst? Ich habe den Eindruck, dass du nicht wirklich weißt was soundmäßig auf dich zukommt. Ob der Tonabnehmerwechsel sich überhaupt lohnt ist die nächste Frage. Oft ist der Unterschied so gering, das man nachher dazu neigt sich in den Allerwertesten zu beißen.

    Aber wenn ich noch eine Gitarre hinzufügen darf. Schau dir mal die Charvel San Dimas Pro-Mod an. Die ist butterweich bespielbar, klingt trocken schon ultrageil, hat wirklich fette Seymour Duncan PUs und einen tollen Koffer. Sie liegt in der Preiskategorie wie die von dir angegebenen, liegt aber soundtechnisch - soweit ich es beurteilen kann - deutlich drüber. (Ok, als Charvel-Fan mag mir hier die Objektivität etwas fehlen)

    http://www.musik-service.de/charvel...yle-1-hh-black-floyd-rose-prx395775128de.aspx
     
  15. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    8.271
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.592
    Kekse:
    41.125
    Erstellt: 11.05.11   #15
    Also meine Pro Mod hat Dimarzios drin - einen Tone Zone am Steg und Evolution am Hals. Absolut tolles Brett für den Preis.

    Tante Edith: seh es gerade - die mit Pickguard hat DiMarzios, die ohne SDs... Sachen gibbet!
     
  16. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 11.05.11   #16
    Erweitern? Klar, immer, das nennt man dann Musikgeschäft, bzw. alle Gitarren die dieser in deinem Budget zum Antesten da hat.

    Zum Thema Iced Earth Sound: dazu gab es schon Threads, such mal danach, dann wirst du feststellen, dass du genau diesen Sound ohne Schaffers Spieltechnik und seine Larry Amp nicht hinkriegen wirst (von den Aufnahmen im Studio mal ganz zu schweigen).

    Wenn es nur in die Richtung gehen soll, kriegt man so eine Art Sound mit jeder ordentlichen Gitarre mit Humbuckern drin hin.

    Was wieder zur Frage des Threads zurückführt: Man kann dir hier jede Gitarre empfehlen, es wird dich nicht weiterbringen. Davon abgesehen, Empfehlung hin oder her, das Einzige, was zu guter letzt entscheiden darf, sind deine Hände und Ohren (ok, das Auge isst mit).

    Was wir sagen ist völlig egal, als sage ich es nochmal, TESTE, was du finden kannst.
     

Diese Seite empfehlen