Suppressor

von duisburg-tobias, 22.08.11.

  1. duisburg-tobias

    duisburg-tobias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.11   #1
    Hey,

    Ich bin in Sachen Compressoren, Effektgeräte.... ein ziemlicher anfänger.
    Nun habe ich ein Behringer Suppressor "DE 2000" geschenkt bekommen.

    Schön und gut. Angeschlossen (Mikro -> Suppressor -> Pult)

    Aber meine frage ist nun, was habe ich von diesem tollen Gerät :)

    Habe leider selbst auzf der Behringer seite nix mehr über dieses Teil gefunden.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen
    MFG
    Tobi ;)


    PS.: http://www.wikizic.org/Behringer-DE2000-Suppressor/gallery-1.htm Ein Bild von Gerät
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    6.821
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    755
    Kekse:
    23.922
    Erstellt: 22.08.11   #2
    Hallo,

    hier gibt es noch eine winzigkleine Beschreibung.
    Übrigens ist Dein Anschlußpfad verkehrt, da der Suppressor gar nicht für Mikrofonanschluß gedacht ist. Er gehört wie ein Kompressor auch in den Insert des betreffenden Kanales. Die Funktion des Gerätes dürfte die eines Deessers sein, wobei Du hier allerdings auch die Bandbreite der Filterfrequenz ziemlich weit regeln kannst...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. duisburg-tobias

    duisburg-tobias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.11   #3
  4. Trommelmuckl

    Trommelmuckl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Peine
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 26.08.11   #4
    Naja, kommt auf die Signale an, die du bearbeiten willst. Was nimmst du denn ab? Im Prinzip bearbeitest du mit dem Ding "Störsignale" (z.B. Zischen oder Ploppgeräusche bei Stimmabnahme). Wenn du Keyboardsounds mischst, werden die wohl nicht auftreten.

    Zum wenigstens ausprobieren kannst du ihn ja mal hinter die Summe hängen, also Summensignal vom Pult in den Behringer und dann in die Endstufe. Das liegt daran, dass das Gerät einen bereits verstärkten Eingangspegel braucht, daher ist das direkt angeschlossene Mikrofon zu schwach. Dann kannst du wenigstens ausprobieren, ob du damit arbeiten kannst und ob du es brauchst. Aber im Endeffekt kannst du es nur sinnvoll für einzelne Signale einsetzen, nicht für den Gesamtmix. Effektgeräte, die die Dynamik von Einzelsignalen oder Signalgruppen bearbeiten, werden nunmal über Inserts angeschlossen. Vielleicht hast du ja irgendwann ein besseres Pult (Kleinmischer o.k., aber wenn du 12 Kanäle mischst..., da brauchst du dann irgendwann eine entsprechende Ausstattung des Pultes oder kommst an diese Grenzen). Dann kannst du es zweckmäßig anschließen.

    Gruß,
    der Trommelmuckl
     

Diese Seite empfehlen