[Technik] LLL - Lobos lustige Leitungen

Dieses Thema im Forum "FAQ and Workshop" wurde erstellt von LoneLobo, 10.11.04.

  1. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus

    Registriert seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    8.457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/BaWü
    Kekse:
    22.219
    Hey Ho!

    Also, in letzter Zeit gabs ja immer mal wieder Anfragen, wie man denn was wieso und warum verschaltet usw.
    Ich hab dann (sofern ichs beantworten konnte) meistens Photoshop angeschmissen und fröhlich drauflosgekritzelt, bis hinten was rausgekommen ist.
    Ich hab mir letztens gedacht, dass es blöd ist, dass diese Bilder auf meiner Festplatte und dem Webspace versauern, also gibt's diesen Thread hier.

    Ich stell hier ab jetzt immer meine neuen Schaltpläne und Verdrahtungsbilder rein, und wenn man weiß "Hey moment, das hat doch der Lobo schonmal gemalt", guckt man hier rein. Ich werd den Startpost immer editieren, damit man's gleich auf den ersten Blick findet.

    Der Übersichtlichkeit halber werde ich meine Bilder und Pläne etwas aufsplitten, und zwar in "Gitarrenelektronik - Einzelteile", "Gitarrenelektronik - komplette Pläne" und "Sonstige".
    Einzelteile bezeichnet einfache Komponenten, die sich Schaltungsunabhängig einbauen lassen (Split-Schalter usw). Ganze Pläne ist relativ selbsterklärend, und unter "Sonstige" findet man dann alles andere (werden wahrscheinlich einfache Bodentreter oder so).
    Die Plände werden nicht alle gleich aussehen, meine Mal-methoden haben sich im Laufe der Zeit halt auch geändert. Man möge mir dies verzeihen, ich hoffe, es schadet der Übersichtlichkeit nicht allzusehr ;)

    Ich hör jetzt auf zu Schwafeln und stell die Links rein:



    Gitarrenelektronik: Einzelteile und Komponenten


    Beschreibung: Das VT-Poti hab' ich so genannt, weil es ein kombiniertes Tone und Volume-Poti ist. Besser gesagt, nicht kombiniert, sondern man kann wechseln. Bei Position 1 regelt man den Ton, bei Position 2 das Volumen. Kann man sicher gut verwenden, vor allem auf Gitarren mit wenigen Potis, man spart eben Platz.
    Einziger mir bekannter Nachteil (bis jetzt ;)): Wenn man Ton regelt, ist Volume voll offen, wenn man Volumen regelt, ist Ton voll offen. Also halblaut und etwas Dumpfer geht mit diesem Poti NICHT, dafür braucht man zwei getrennte.
    Benötigte Teile: 1 Push/Pull oder Push/Push-Poti
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------
    Beschreibung: Er heißt so, weil man mit ihm 2 Spulen auf verschiedene Wege verschalten kann: Als seriellen Humbucker, als Singlecoil und "Out-of-Phase", beim Switch #1 ist diese Position Parallel verschaltet.
    Ist sehr schön verwendbar, weil man aus einem Humbucker gleich 3 Möglichkeiten rausholt, die klingen auch alle recht verschieden.
    Man kann natürlich auch 2 einzelne Singlecoils für diese Schaltung verwenden, allerdings muss man dann aufpassen, dass eine von beiden "reverse wound", also andersrum gewickelt ist.
    Im Verdrahtungsbild hab' ich als Schalter einen Drehschalter genommen. Da hat man noch 2 Ebenen frei und kann bei Bedarf noch einen Humbucker verschalten.
    Benötigte Teile: 1 Humbucker oder 2 Singlecoils, einen 3-Weg-schalter mit 2 Schaltebenen
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------
    Beschreibung:Im Prinzip macht er genau das gleiche, nur dass er die "Out-of-Phase"-Position in Reihe schaltet, also seriell. Auch das klingt wieder anders als die parallele Version. Auch hier findet sich im Verdrahtungsbild wieder ein Drehschalter.
    Benötigte Teile: 1 Humbucker oder 2 Singlecoils, einen 3-Weg-schalter mit 2 Schaltebenen
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    Gitarrenelektronik: Komplette Schaltpläne



    Beschreibung: Eine Methode das Brummen bei einer Strat webzubekommen ist die, eine weitere Spule einzubauen, die keinen Ton produziert, sondern nur die Störgeräusche eliminiert. Dazu muss sie entgegen der Richtung der anderen Tonabnehmer gewickelt sein. Manche Strats haben allerdings einen bereits umgedrehten mittleren Tonabnehmer, also muss hier die Polarität der Kompensationsspule geändert werden, was diese Schaltung macht. Ansonsten ist die Schaltung auch etwas unterschiedlich von der einer Standard-Strat: 1 Master-Volume Poti, 1 Ton-Poti für den mittleren Tonabnehmer und 1 Ton-Poti für Hals und Steg gemeinsam. Halte ich für sinnvoller. Die Pickup-Schaltung ändert sich nicht.

    "Auftraggeber" dieser Schaltung war: Ed

    Benötigte Teile:3 Singlecoils, 1 Kompensationsspule, 1 5-Weg-Superswitch (4 Ebenen), 3 Potis, 1 Kondensator
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------
    Beschreibung: Wird jetzt etwas umständlich zum Beschreiben glaub ich...
    Grundsätzlich: Die beiden äußeren Humbucker haben den 2-Coil-Switch von weiter oben zur Verfügung, also kann man da schonmal zwischen Humbucker/Singlecoil/Out-of-Phase schalten. Der große 5-Weg-Schalter verfährt zusätzlich wie folgt:
    Position 1: Steg-Humbucker aktiv
    Position 2: Steg-Humbucker + Stegnahe Spule des Mittel-Humbuckers aktiv
    Position 3: Mittel-Humbucker aktiv
    Position 4: Hals-Humbucker aktiv
    Position 5: Hals Humbucker aktiv (sollte das echt so? naja...*grübel)

    "Auftraggeber" dieser Schaltung war: elven_king
    Benötigte Teile: 3 splitbare Humbucker, 1 5-Weg-Superswitch (4 Ebenen), 1 Drehschalter (3 Pole, 4 Ebenen)
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------
    Beschreibung: Diese Schaltung ist im Grunde ne ganz einfache Standardschaltung für Gitarren mit HSH Bestückung. Der einzige Unterschied ist der, dass man die beiden Humbucker per Push/Pull oder Push/Push-Poti splitten kann.
    An Potis gibts ein Master-Volume und ein Master-Tone zu vermelden ;)

    "Auftraggeber" dieser Schaltung war: snakeeater

    Benötigte Teile: 2 splitbare Humbucker, 1 Singlecoil, 1 Push/Pull oder Push/Push-Poti, 1 Standard-Fender 5-Weg-Switch (3 Pole)
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------
    Beschreibung: Mal wieder eine reine Auftragsarbeit, diesmal vom Chef. Es ging drum, einen Weg für ne etwas ausgefallenere Schaltung von Fender nachzubauen.
    Grundlagen: Man hat nen 5-Weg-Schalter und einen 2-Weg-Schalter. Der 5-Weg macht bei 2-Weg-Stellung 1 die normalen Strat-Standard Stellungen durch. Bei 2-Weg #2 allerdings macht er folgendes (sind alles Singlecoils, der mittlere ist "reverse wound":

    Position 1: Steg und Mitte in Serie (=Humbucker)
    Position 2: Mitte und Hals in Serie (=Humbucker)
    Position 3: Steg und Hals parallel
    Position 4: Steg und Hals parallel + Mitte in Serie (Humbucker)
    Position 5: Aus :-)D)

    Damit hat man natürlich einige Möglichkeiten mehr :) Potis hab' ich aus der Schaltung rausgelassen, die kann man da rein hängen, wo man sie haben will ;)

    "Auftraggeber" dieser Schaltung war: Ray

    Benötigte Teile: 3 Singlecoils, 1 5-Weg-Superswitch (4 Ebenen), 1 2-Weg-Schalter (3 Ebenen)
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------
    Beschreibung:Die Schaltung ist einfach. Sie ergänzt die normale Strat um einige Humbucker-Positionen, weil man den Tonabnehmer seperat dazuschalten kann. Hat Auswirkungen bei: Mitte, Hals+Mitte, Hals.
    Dieser wird dabei aus dem Steg und dem mittleren Tonabnehmer gebildet, der Mittlere muss natürlich "reverse wound" sein.
    Das alles passiert über nen einfachen 2-Weg schalter, dafür kann man praktisch alles nehmen: Druckschalter, Kipphebel, P/P-poti, blabla.
    ist ne sehr beliebte Schaltung, man erreicht mit wenig Aufwand viel :)

    "Auftraggeber" dieser Schaltung war: Ray

    Benötigte Teile: 3 Singlecoils, 1 Standard Fender 5-Weg-Switch (3 Pole), ein 2-Weg-Schalter (1 Ebene), 3 Potis, 1 Kondensator
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild


    Sonstiges



    Beschreibung:Ganz einfach: Ein Bodentreter, der das ankommende Gitarrensignal auf 2 Wege aufteilt. Bei beiden kann man das Volumen seperat regeln. Kann man eventuell dafür verwenden, auf der Bühne zwischen 2 verschiedenen Verstärkern zu schalten, wenn diese unter anderen Lasten laufen sollen...oder so...macht damit was ihr wollt, da findet sich sicher einiges :)

    "Auftraggeber" dieser Schaltung: GMG, mini_michi

    Benötigte Teile: 3 Klinkebuchsen (Mono), 2 Potis, 1 SPDT-Schalter
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------
    Beschreibung: Ähnlich wie die Box oben legt diese das Signal nach der Trennung und Lautstärkeregelung wieder auf eine Buchse. Damit kann man also praktisch zwischen 2 voreingestellten Lautstärken per Fußschalter hin- und herspringen. Zum Beispiel als Boost bei nem Solo oder sowas.

    "Auftraggeber" dieser Schaltung: GMG, mini_michi

    Benötigte Teile: 2 Klinkenbuchsen (Mono), 1 DPDT-Schalter, 2 Potis
    Pläne:
    Schaltbild
    Verdrahtungsbild

    --------------------------------

    Tut mir leid, dass es noch recht wenige Pläne sind und dass bei manchen auch noch Bilder fehlen. Ich versuche so schnell wie möglich, das Sortiment zu vergrößern und die Bilder nachzuliefern.

    Ich bedanke mich fürs entgegengebrachte Interesse und hoffe, ich kann/konnte mit dem Thread jemandem helfen. Bei Fragen bin ich leicht zu erreichen, meine Mailadresse, ICQ-Nummer etc. schwirren eh überall rum.

    In diesem Sinne...

    Grüßli!
    Lobo :)
    2 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen