1. Die wichtigsten Infos zum neuen Forum:
    F.A.Q. - mehr gibt's im Bereich Talk, Feedback

Tera Melos

Dieses Thema im Forum "Progressive Rock, Art-Rock" wurde erstellt von Kimme, 29.08.2010.

  1. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.311
    So, spätestens zum neuen Album brauch die beste Band der Welt ihren eigenen Thread:

    [​IMG]

    Die Band,die Mathrock auf ein neues Level gehoben hat.
    Das Debut Album war schon eine ziemlich anspruchsvolle und vorallem geniale Mischung aus Mathrock,Freejazz und Postcore.
    Das Album "Drugs to the dear youth" hat da nahtlos angeknüpft und war bisher mein absolutes Lieblingsalbum.
    Seit einigen Tagen steht das neue Album bei bandcamp als Download(nur 5€! kaufen wenns gefällt!!) bereit (Als CD und Vinyl ab 28. September) und das Ganze überbietet alles vorherige noch einmal.
    Die Gitarrenarbeit ist schlicht Wahnsinn, genau die das Drumming.
    Und trotz Gesangs ist das ganze noch komplexer und besser als vorher.
    Verfrickelter Weirdo Math-Pop.

    Beispiele:
    [video=youtube;PaYVYNj8dYc]http://www.youtube.com/watch?v=PaYVYNj8dYc[/video]
    Song aus ihrem ersten Album.

    [video=vimeo;6585380]http://vimeo.com/6585380[/video]
    Live.

    [video=youtube;6_pr0OkLgxw]http://www.youtube.com/watch?v=6_pr0OkLgxw[/video]
    Song aus dem neuen Album.

    Jeder der sich für Experimental/Math und Co. interessiert sollte da auf jeden Fall mal reinhören.
  2. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.2006
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.148
    Patagonian Rats ist FANTASTISCH!
  3. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.311
    Mehr als das.
    Das Ding ist so dermaßen innovativ und großartig.
    Ich komm auf seine Großartigkeit auch noch nicht wirklich klar:D
  4. mgmusic

    mgmusic Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    Schon seit längerer Zeit meine absolute Favoritenband!
    Ich bin nie gelangweilt von ihrer Musik.
    Hochinteressante Songstrukturen vom Feinsten.
    Das Gute an der Band ist wohl, dass man sie nicht einem Genre zu weisen kann. Sie verküpfen einfach alles. Rock, Pop, Jazz, Elektrobeats, etc.
    Besonders die Drugs Ep ist der Wahnsinn.
    Ist echt zu empfehlen. Am Anfang viell einbisschen wirr, doch das macht es ja interessant. ;)
    Das neue Album gefällt mir auch sehr. Nur das die Songs nicht mehr ganz so technisch sind, stört mich ein bisschen. Aber dafür mehr Gesang!
    (wie will man auch z.b. über den Track Spoonful Of Slurry singen ?!?)
    Besonders an der Band gefallen mir wie sie live spielen.
    Zwar hab ich sie noch live sehen können, aber es gibt ja maßig Videos bei Youtube. ;)
    Verrückte Improvisationen!!!

    Kauft euch die Alben von Tera Melos, es lohnt sich!
  5. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.311
    Na endlich!
    Fans:D
    Hab "Patagonian Rats" jetzt seit dem Release nicht vom Schallplattenspieler runtergelegt weil das Ding einfach immernoch ganz großes Kino ist.
    Das es weniger technisch ist würde ich jetzt gar nich mal behaupten, der technische Schwerpunkt hat sich nur verlagert.
    Weiter weg vom Mathrock Getappe der früheren Sachen , dafür mehr rythmische Kleinigkeiten(Party with Gina).
    Das ganze ist ja sowieso viel poppiger geworden, für mich klingts einfach wie ne Math-Version der Flaming Lips und Devo.
    Und das Drumming ist deftinitiv vielseitiger geworden mit Clardy.
    Viel rymthmischer und songdienlicher im Vergleich zum Impro-Free-Jazz Drumming von früher.
    Halt alles etwas dem Pop und der Zugänglichkeit angepasst,aber immernoch Tera Melos typisch.
    Meine Lieblingsplatte ist und bleibt die erste, allein weil Worms damals noch mitgespielt hat und der Typ ist einfach der Abriss schlechthin.
    Mit "Drugs to the dear youth" ist dann alles avantgardistischer geworden.
    Naja ist und bleibt meine absolute Lieblingsband, nächsten Monat gibs sogar das erste PLattencover auf den Unterarm tattowiert^^
  6. mgmusic

    mgmusic Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    [FONT=&quot]yeeeaah!
    Du hast die vinyl! Purple and Stripes ist sowas von gut! auch wenn es schon ein älterer song ist.
    Ich höre Tera Melos viell. seit 4 Monaten jeden Tag und vorher auch schon ab und an mal!
    Auf eine andere Art und Weise technisch, finde ich. Weniger Tapping und vorallem Wiederholungen.
    Tera Melos benutzen Wiederholungen eher selten auf den älteren Alben.
    Bei PR konnte ich mir nach dem 2 mal Hören schon viele Stellen merken.
    Es kann aber auch daran liegen, dass ich schon geübt bin in Sachen Tera Melos Musik....haha.
    Die Band bezeichnet sich ja selber nicht als Math Rock Band.
    Und dem muss ich mich anschließen, denn Mathe ist in jeder Musikrichtung vorhanden. Aber egal.
    Poppiger auf alle Fälle. Devo kenn ich leider nicht (noch nicht...haha).
    Nicht unbedingt vielseiter....einfach nur ein komplett anderer Stil und vorallem auch gerade Sachen sind zu hören.
    Vince improvisierte nicht nur...eig nur in den Stellen, wo alle Mitglieder dies taten.
    Spoonful Of Slurry z.B. spielte er auf den Videos fast genauso wie auf der Scheibe.
    Ich vermisse bei Clardy irgendwie die Ghost Notes und das Hi Hat Gefrickel.
    Aber ich denke nicht, dass Vince für das neue Zeug der perfekte Drummer wäre.
    [/FONT]
  7. mgmusic

    mgmusic Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    Die erste Scheibe mag ich auch sehr....ich mag eig. alle!! haha
    Melody 7 ist mein Favorit auf dem ersten Album. Friedliche Melodien mit unerwarteten hektischen Parts. Köstlich.
    Als sie noch zu viert waren, gingen sie extrem ab...mehr als Dillinger Escape Plan...würd ich sagen. Das hätte ich schon gern mal live gesehen...hehe.
    Krass ein Tera Melos Tattoo! yeah!
    Tera Melos ist einfach die kreativste Band, die ich je gehört habe! Und Nick Reinhart einer der besten Gitarristen bzw. einfach nur ein wahnsinns Gitarrist!
    20 Effekt-Pedale sind es jetzt! die bleiben nie unbenutzt! hehe
    Ich hoffe,dass die Band noch eine Scheibe rausbringen wird, auf der die Tracks Flux, Driving To Mount Hood und Even The King Has To Wash His Hands zu finden sind.
    Die Liveaufnahmen und Videos reichen mir einfach nicht!
  8. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.311
    Es gibt sowieso nur EINEN wahren Drummer:D
    [video=youtube;jdMDcG3zAEI]http://www.youtube.com/watch?v=jdMDcG3zAEI[/video]
    Dagegen sehen Vince und John zusammen alt aus.
    Aber Hella ist auch nochmal ne andere Liga:D
    Fall noch unbekannt (was ich nicht glaube): Unbedingt ausschecken.
    Zach Hill ist einfach ein Übergott an seinem Instrument.
    Neue Soloalbum das jetzt rausgekommen ist, ist bisher die beste Scheibe des Jahres.
    [video=youtube;PYPtOqZRsmk]http://www.youtube.com/watch?v=PYPtOqZRsmk[/video]
    Wo du ja Hi-Hat gefrickel magst.
  9. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.311
    Und ich glaube schlimmer als DEP kann man nicht abgehen,das schaffen nichtmal Tera Melos.
    Ben Weinman-->bester Gitarrist (neben Spencer Seim) den ich je gehört hab.

    Edit: Bist du Gitarrist oder Schlagzeuger?
  10. mgmusic

    mgmusic Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    [FONT=&quot]Hella und Zach Hill sind mir aufjeden Fall bekannt. Bei Hella werden auch viele Parts wiederholt und die Struktur sind meiner Meinung auch nicht so extrem, wie auf der Drugs Scheibe von Tera Melos. Zach Hill ist auch ein sehr guter Drummer. Doch langweilt bzw. nervt mich manches, mir kommt es so vor als würde er nix anderes können. Doch stimmt das ja nicht, weil er schon mit Team Sleep gespielt hat. Mir gefällt der Stil von Vince und auch von John Clardy besser, als der von Zach Hill. Aber Zach Hill ist auch äußerst kreativ.
    Die erste Scheibe war schon verwirrend, doch die zweite ist noch extremer (nach bandcamp zach hill mal schauen).

    [/FONT]
  11. mgmusic

    mgmusic Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    Der Beweis:

    [video=youtube;NGcUGhraVdU]http://www.youtube.com/watch?v=NGcUGhraVdU[/video]

    [video=youtube;UXhwM07z2tE]http://www.youtube.com/watch?v=UXhwM07z2tE&feature=related[/video]

    [video=youtube;0KhtOD7kQ28]http://www.youtube.com/watch?v=0KhtOD7kQ28&feature=related[/video]


    hehe

    Ben Weinman ist selbstverständlich ein übler Bursche.
    Schon vom Projekt von Zach Hill und Nick Reinhart gehört? Bygones.
    Haben bis jetzt ein Album und eine Ep draußen. Live improvisieren sie nur.

    Bin beides, würde ich sagen.
    Schlagzeug etwas länger als Gitarre.
    Du?
  12. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    07.2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.311
    Gitarrist.
    Hab sowohl alles von tera melos(bis auf das erste und die Drugs/Complex Japan Import Cd die eben beide nur als CD erhältlich sind) als auch von Bygones als auch von hella(zumindest die Hauptalben) auf Vinyl :)
    Bygones sind spielerisch sogar noch bisschen cooler eben weil Zach Hill an der Schiessbude sitzt.
    Der spielt ja sowieso überall:Team Sleep,Omar Rodriquez,Marnie Stern,Crime At Choir....
    Was hälste von Don Cab oder bisschen neuer Battles?
    [video=youtube;1LLAN29W-4w]http://www.youtube.com/watch?v=1LLAN29W-4w&feature=related[/video]
    Mal ganz neuer Ansatz für Math, der ja eigentlich vom Free-jazzigen und der Improvisation lebt.
    Hier wird so viel mit Loops gearbeitet das Improvisieren unmöglich wird.
  13. Big Exit

    Big Exit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.2007
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.880
    Was wäre da gut als Einstieg? :)
  14. mgmusic

    mgmusic Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    Woher bekommst du die Schalplatten und die CDs? Irgendwelche deutschen Internetseiten?
    Ja, Zach Hill ist überall. Vince ist übrigens mit Marnie Stern auf Tour.
    Don Cab find ich nicht schlecht, habe aber leider nix von denen.
    Das Battles Lied gefällt mir nicht so ganz, aber es ist besser als andere, die ich bis jetzt gehört habe.


    Als Einstieg von Tera Melos?
    Ich würde sagen die erste Scheibe, die keinen Namen besitzt. Siehe das Melody 4 Video oben.
  15. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2009
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Kekse:
    438
    Kennen die meisten wahrscheinlich schon, aber ich poste es trotzdem mal:
    [video=youtube;rBiVNUcn1bc]http://www.youtube.com/watch?v=rBiVNUcn1bc&feature=player_embedded[/video]
    Die Videos sind also genau so wirr wie die Lieder;)
  16. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2009
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Kekse:
    438
    Und passend zur Weihnachtszeit hat Gitarrist und Sänger Nick Reinhart seine erste Solo veröffentlicht.
    " A short collection of messed up sounding christmas songs" sagt eigentlich alles, viel Spaß beim hören!

Diese Seite empfehlen