Test : Elecro-Voice EVM .versus. Celestion V30

von Markus Gore, 11.03.09.

  1. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 11.03.09   #1
    Hi Speaker-Freaks ! :p
    Ich hab bei mir Zuhause noch einen Electrovoice EVM 12L OEM Speaker gefunden. Den hab ich darmals mal geschenkt bekommen. Hab dann beim rumgoogeln entdeckt, dass das gerät ziemlich viel wert ist (329€ Neupreis Schrieb der Ebay-verkaufer).
    Den Speaker den ich besitze ist limitiert und schon älter, aber es gibt die Neuauflage dieses Speakers von EV zukaufen. Das heisst dann "Classic" glaube ich.
    Zur Zeit spiele ich ausschließlich V30er von Celestion. Und ich dachte mir, ich präsentiere euch mal Sound-Samples damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt.

    Meiner meinung nach ist der Electrovoice speaker anders als jerder andere Speaker den ich je gehört habe. Er ist ziemlich ausgeglichen. betont also keine Frequenz aussergewöhnlich stark.
    Ganz im gegensatz zu den V30ern ,diese sind ja sehr Mitten und Bass-betont um einen modernen Sound zu kreiren.

    Rein äusserlich unterschieden sich die Speaker schon am "Gehäuse" und an der größe des Magneten. Der EV ist um einiges größer und schwerer.

    -Die V30er haben 60 Watt pro Speaker und es gibt sie in der 8 oder 16 Ohm Version.
    -Der Electrovoice 12L hat 200 Watt und ist mit 8 Ohm zu belasten

    jetzt die Samples... Zwei mal der gleiche Track und es wurde nicht mehr an den EQ einstellungen gefummelt damit alles autentisch rüber kommt. Die Laustärken mussten aber nachträglich nachgeregelt werden.
    Zum recording wurde eine Epiphone Les Paul und ein Marshall 2555 Silver Jubilee verwendet.
    Der EV befand sich in nem Combogehäuse und die V30er in ner Framus 2x12er.

    Hier der LINK :http://rapidshare.de/files/45995537/speakertest.rar.html

    Bin grade ein Gehäuse für den Speaker am Bauen, poste dann nachträglich noch das Bild wenn alles fertig ist und berichte euch über Soundänderungen !

    Peace !
     
  2. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    804
    Erstellt: 11.03.09   #2
    Ich finde der V30 klingt viel fetter bei deinen samples...der EV kommt so dünn...aber das kann auch daran liegen das hald die gehäuse unteschiedlich waren. Sehr interessant jedenfalls, weil ich noch nie nen EV in die finger bekommen hab
     
  3. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 11.03.09   #3
    wenn deu 2x12er geschlossen ist, ist es egtl kaum vergleichbar, da die speaker in einer offenen box ganz anders klingen.
     
  4. ibanez_jem555wh

    ibanez_jem555wh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Dautphetal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.09   #4
    Hmm... Täusch ich mich, oder ist's wirklich so, dass beim V30 eine Spur links und eine rechts sind und beim EVM nur eine zentrale Spur ist? Wenn ja, kann man das ja sowieso nur schwer vergleichen mMn.

    Mfg Max
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.401
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    19.306
    Erstellt: 11.03.09   #5
    Interessant, aber auf Grund des offenen Gehäuses des EVM nicht so relevant. Der gehört in die passende Bassreflexbox, ich hoffe doch, du baust sie so?
     
  6. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 11.03.09   #6

    Diese beiden Tatsachen verfälschen den Test (was ich eine prima Idee finde!!!! :great: ) eigtl total.

    Ich glaube dass der Ev schon noch ordentliches Potential mehr hat. Der hat deutlich mehr Dampf (im Sinne von Bässen) als ein V30.
    Vom Grundcharakter sagt mir der Ev fast mehr zu. Anhand der Samples ist das aber schwierig zu beurteilen. Mit etwas mehr Presence und/oder höhen kriegt man den auch noch präsenter hin. Dann das richtige Gehäuse-und ab die Post.
     
  7. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 12.03.09   #7
    @ Ibanez
    Ja. mir ist eine Spur abhanden gekommen weil ich mit 96000 Hz aufgenommen habe.

    @ The Flix
    Bassreflex bei ner Gitarrenbox ? Ich habe das gehäuse fertig und den Speaker eingebaut. Morgen kommt noch das die passende Frontblende rein und es sollte eigentlich fertig sein. Die Box ist so geplant, das man sie offen und geschlossen betreiben kann. Also man soll die obere Hälfte des Brettes abnehmen können. ;) Bilder kommen bald.
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.401
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    19.306
    Erstellt: 12.03.09   #8
    Na ja, die klassische Box für den EVM12L ist eigentlich die hier:
    806
    Auch als (Mesa)Thiele-Box bekannt. Irgendwo im Netz findest du auch den Bauplan dafür.

    Der EVM hat eben Parameter, die die Bassreflexbauweise zulassen. Daher wird er im geschlossenen oder offenen Gehäuse unter Umständen weniger Bass machen, als ein Chassi, dass von den Parametern in ein solches Gehäuse gehört.
     
  9. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    1.369
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 12.03.09   #9
    den bauplan giebts auch im forum!!

    http://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/263043-1x12-anti-vintage-thiele-box-selbstbau.html
     
  10. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 13.03.09   #10
    Hier die versprochenen Bilder ! :)

    Den Anhang 97089 betrachten

    Den Anhang 97090 betrachten

    Den Anhang 97091 betrachten

    Hinten kommt dann noch ein zweites abnehmbares brett rein, damit man die box geschlossen und offen verwenden kann. zum recording ganz praktisch wenn man auch von hinten abnehmen will ;)
    UND es kommen natürlich noch nachträgllich mindstens 2 Bass-Reflex Hörner rein. Dann muss allerdings etwas vom Gitter ausgesägt werden.

    Dann neue Sound-Samples :D
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.401
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    19.306
    Erstellt: 13.03.09   #11
    Schön!

    Was meinst du mit Hörnern? Bassreflexrohre?
    Und warum willst du da was vom Gitter wegsägen?

    Du kannst ja anhand des oben verlinkten Bauplans mal die Abstimmungsfrequenz ausrechnen.
     
  12. Galend

    Galend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    467
    Erstellt: 13.03.09   #12
    Hi,

    Hab vor nicht allzulanger Zeit auch ein paar Speaker angetestete unter anderem den EVM-12L.

    Was oben geschrieben wurde Stimmt schon, DIE typische Box für den EVM 12L ist eine Thiele Box (z.b. von Mesa) diese hat Bassreflexöffnungen und ist nciht ganz typisch für eine "Gitarrenbox" klingt aber ....

    Aber es gibt auch andere Einsatzgebiete der Momentane Werbeträger für den EVM, Zack Wylde hat ja in seiner Marshall Box 4x EVM 12L verbaut und auch das kann gut klingen!

    Ich habe Vor kurzem den EVM 12L und den Emminence Delta Pro 12A (gilt als Replacementspeaker für den EVM) im Vergleich zu meinen bisherigen Vintage 30 getestet.
    Ziel war es meiner Engl Vintage Box noch etwas mehr definierte Bässe zu entlocken indem ich zwei der V30 durch zwei andere Typen ersetze... (jaja ich weis man muß verrückt sein um eine Engl Box noch verbessern zu wollen...)

    Getestet hab ich die Speaker zum einen Paarweise mit V30 in der 4x12" und zum anderen in einem 1x12" Combo (halboffen) und der EVM klingt in beiden Konstellationen sehr geil und erzielte den von mir gewünschten Effekt ich war vor allem begeistert wie variabel man den EQ der Amps nun einsetzen konnte weil der EVM von sich aus nicht so viel "Eigenklang" mitbringt wie z.b. der V30.

    => Ein EVM 12L klignt nicht nur in der Thiele Bassreflexbox gut sondern auch in anderen Gehäusekosntruktionen (für die er ja eigentlich nicht gebaut ist...)

    Bei mir wurden es letztendlcih die Emminence diese gefielen mir im halb offenen Combo zwar garnicht dafür in meiner 4x12" in Kombination mit den V30 umso besser und klangen für mich vielseitiger und eine Ecke "moderner" als der EVM.

    MFG Joey
     
  13. FloGatt

    FloGatt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.840
    Erstellt: 13.03.09   #13
    Hi,

    [​IMG]

    :D

    Die Combo rockt bei mir auch grade und erzeugt in Anbetracht des Preises und vor allem der Größe einen unverschämt guten Sound. Eine sehr stimmige Kombination... :)

    Grüße,
    Florian
     
  14. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 13.03.09   #14
    @ Flix
    Ich hab in der oben genannten Anleitung geguckt und nur deinen Link gefunden :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Thiele-Small-Parameter

    Wie rechne ich das denn jetzt aus ? :)
     
  15. FloGatt

    FloGatt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.840
    Erstellt: 13.03.09   #15
    Hi,

    http://flogatt.kilu.de/Hifi-Forum/TL806.pdf :)

    Das wäre der fertige Vorschlag.

    Alternativ kannst du dir mit den TSP (Thiele- und Small-Parameter) aus dem oben verlinkten PDF und mit diesem Programm ein Gehäuse berechnen (lassen).

    Grüße,
    Florian
     
  16. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.401
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    19.306
    Erstellt: 13.03.09   #16
    Wenn ich den Impedanzschrieb aus dem Link von FloGatt richtig interpretiere, dürfte die Abstimmungsfrequenz so ca. bei 70Hz liegen.
     
  17. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 13.03.09   #17
    jaa und wie mess ich das jetzt obs bei meiner kunstruktion stimmt ?
     
  18. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.401
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    19.306
    Erstellt: 13.03.09   #18
    Du nimmst einfach ein Simulationsprogramm wie schon verlinkt (WinISD Alpha) und schaust, was der dir bei deinem Volumen für ein Bassreflexrohr oder einen Schacht ausspuckt.
    Man könnte das auch zu Fuß rechnen, aber diese Programme nehmen einem die Arbeit da schön ab.
     
  19. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 13.03.09   #19
    aachsoo :) danke
     

Diese Seite empfehlen