Transponierende Notation- Klarinette in b

Dieses Thema im Forum "Klarinette" wurde erstellt von basilia, 20.03.08.

  1. basilia

    basilia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Hallo,

    ich lerne jetzt neu Klarinette, ich spiele eine b Klarinette, deutsches System. Kann mir einer erklären, was damit gemeint ist, in b gestimmt und was es heißt, wenn ich C spiele erklingt eigentlich b? Wieso ist das so, und wieso heißt der Ton auf der Klarinette dann aber trotzdem C und nicht b? Das verwirrt mich total, die Erklärung auf wikipedia hat mich nicht schlauer gemacht, deshalb bitte ich um eine anfängerfreundliche Erklärung. Wie ist das mit Noten, die nicht explizit für Klarinette geschrieben sind (z. B. aus einem Liederbuch zum Singen), kann ich die dann gar nicht benutzen? Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

    Viele Grüße
    Basilia
     
  2. tonkind

    tonkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
  3. basilia

    basilia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Danke für deine Antwort, aber diesen Artikel habe ich mir durchgelesen und hab ihn nicht verstanden, deshalb habe ich ja die Frage in diesem Forum gestellt.

    Was bedeutet: "Klarinette in B, klingt eine große Sekunde tiefer als notiert"?

    Wenn ich auf der Klarinette ein C spiele, klingt dann ein C und wenn nein, wieso heißt der Griff dann C? Wer kann mir helfen?

    LG
    Basilia
     
  4. Koopa

    Koopa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Nein, wenn du auf der Klarinette ein C2 spielts, klingt ein B1. Der Griff heißt nur C2, weil auf dem Notenblatt eben ein C2 aufgeschrieben ist.

    Und die Klarinette heißt eben Klarinette in B, weil ein B rauskommt, wenn man ein C greift.
     
  5. basilia

    basilia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Aber dann spiel ich doch den falschen Ton, wenn auf dem Notenblatt ein C steht und ich spiel aber ein b.:confused::confused::confused:
     
  6. basilia

    basilia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  7. a-n-g-i

    a-n-g-i Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    01.03.08
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    hi
    die klarinette heißt b, da sie auf ein b gestimmt ist. Wenn auf dem notenblatt ein c2 steht erklingt in wirklichkeit ein b1.
    alleine gespielt ergibt es keine probleme, wenn du die normalen noten aus einem liederbuch spielst. auch nicht wenn du mit anderen instrumenten gemeinsam spielst, welche auf b gestimmt sind.
    willst du jedoch mit instrumenten spielen, welche auf c gestimmt sind, musst du die noten immer einen ganztonschritt höher spielen sprich: c-d, d-e, e-fis, f-g, g-h, h-cis; cis-dis, dis-f, fis-gis, gis-ais, ais-c; des-es, es-f, ges-as, as-b, b-c;
    oder das auf c gestimmte instrument muss alles um eine note tiefer spielen. Sprich: c-b, d-c, e-d, f-dis, g-f, a-g, h-a; cis-h, dis-cis, fis-e, gis-fis, ais-gis; des-h, es-des, ges-e, as-ges, b-as;
    ich hoffe, das ich dir helfen konnte!
    glg, angi
     
  8. basilia

    basilia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Danke Angi,

    ich habe es jetzt kapiert, was das heißt, und wie man die Noten umschreiben muss, wenn man mit anders gestimmten Instrumenten zusammenspielen möchte. Aber warum ist das so, warum sind die Instrumente nicht alle gleich gestimmt?

    LG
    basilia
     
  9. petite fleur

    petite fleur Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    3.935
    usprünglich waren die Bb- und Es-Stimmungen für Instrumente in Militärblaskapellen/Blaskapellen gedacht! Es gibt aber auch eine Klarinette in c, die hat sich jedoch in Deutschland nicht durchgesetzt. Glaube, in Italien wird sie gespielt.
     

Diese Seite empfehlen