Trockene Rock/Metal Snare

von fåñåtiç 1, 28.06.09.

  1. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 28.06.09   #1
    Hi,
    ich wollte mal fragen was sich anbietet für so einen trockenen Snare-Sound à la Dream Theater. Klar spielt da EQ und Comp ne große rolle aber die Grundlage muss ja trotzdem da sein.
    Befor man jetzt blind auf die Mike Portnoy Signature geht frag ich mich:
    Is dieses Modell wegen den Logos und der "signature aufschrift" überteuert?
    Gibt es ähnliche "Standardmodelle" die vielleicht ungefähr das selbe darstellen nur halt ohne die Logos?

    mfg Alex

    P.S. im moment bin ich stolzer Besitzer einer Basix Custom Snare^^ also das sollte zu überbieten sein^^
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.06.09   #2
    hallöchen

    zunächst: sounds von alben sind immer nachbearbeitet, d.h. genau DIESEN sound wirst du aller wahrscheinlichkeit nach in natura nicht erreichen. trotzdem gibt es snares die für diesen sound prädestinierter sind als andere.
    mit den signature modellen hast du schon ganz gut ins schwarze getroffen: hier zahlt man zumeist einen deutlichen "namensgeber" aufschlag auf den eigentlichen preis, wenn es dir also darum geht eine gute snare zum fairen preis zu bekommen, solltest du die signature modelle lieber aussen vor lassen ;)

    eine gute allroundsnare stellt die premier artist brass dar, sie ist bei MSA für 175 euro zu haben, ein gutes angebot (vorher um die 230 gekostet).

    willst du etwas mehr "aggressivität" wären stahlsnares was für dich, die "vom ritchie" signature gibts momentanf ür 139 euro... die einzige signature snare mit fairem preis/leistungsverhältnis (vorher über 200 gekostet)

    preislich gibt sich holz und metall nicht so wirklich viel. ich persönlich bin ein fan von bronze bzw. messing snares, da diese gute allrounder sind, man kann sie sowohl "weich" stimmen als auch knallig. im endeffekt ist (aus meiner sicht) die snare, die beste, die ein großes tonspektrum abdecken kann, sowohl low als auch highpitched ne gute figur macht.
     
  3. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 28.06.09   #3
    einfach eine möglichst tiefe snare (ab 6'') hoch bis mittel stimmen und dann monngel drauf. ergibt einen coolen sound.
     
  4. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 28.06.09   #4
    naja allrounder muss es nich sein^^ Darf ruhig etwas spezialisiert dafür sein ;)
    Was gibt es denn in der richtung (soundmäßig) für gute mittelklasse(bis500euro)? wo vielleicht der preis trotzdem noch berechtigt ist. Das was du vorgeschlagen hast klang mehr wie gute Einsteigersnares. Da ich aber diese später auch fürs recording brauche kanns schon was besseres sein. Falls ich dich falsch verstanden habe entschuldige dies^^
    http://www.thomann.de/de/mapex_14x65premium_maple_snare.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.09
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.522
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    11.321
    Erstellt: 28.06.09   #5
    Die Mapex Black Panther sind ganz gute Snare, das Preis-/Leistungsverhältnis geht schon in Ordnung.

    Gute (Rock-)Snares sind die Pearl Sensitone. Je nach Stimmung kann man sie in allen Stilen einsetzen, der Preis ist sicher auch gerechtfertigt. Kesselmaterial wäre Stahl, Edelstahl, Alu, Bronze und Messing.
    Eine Option wäre auch die Pearl Freefloating. Da wäre dann der Vorteil, dass du je nach Einsatzbereich den Kessel austauschen könntest.

    Sonor baut traditionell auch schon immer gute Snares. Da wäre vor allem die Artist-Serie interessant, wenngleich die meisten Modelle über deinem Budget liegen. Das sind dann aber wirklich hervorragende Instrumente.

    Für die 500 €, die du veranschlagt hast, müsste schon was Schönes zu bekommen sein.
    Am besten du steuerst mal ein grosses Musikhaus an und haust auf sämtliche "Schnatterichen", die dir unter die Stöcke kommen. :D
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.06.09   #6
    vergiss aber den stimmschlüssel nicht, manche snares sind da, wie sie aus dem karton kommen (bzw. nach lagerung), oft verstimmen sie sich mit der zeit oder wurden von anderen kunden auf deren wünsche hin gestimmt. in der preisklasse ab 200 euro kann man eigentlich nichts verkehrt machen, qualitativ geben sich die snares da nicht mehr sehr viel. grüße
     
  7. vicFirth.moppeL

    vicFirth.moppeL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    2.723
    Erstellt: 28.06.09   #7
    Wenn du 500€ zu verfügung hast geh nimm kontakt zu einem customhersteller aus.

    z.B. Cube Drums oder st-drums.
    Mit denen quatschst du dann über deine Sound- und Designvorstellungen und die basteln dir eine individuelle Snare die genau deinen Wünschen entspricht =)

    LG
    Matze
     
  8. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 30.06.09   #8
    Hast mich auf die Idee gebracht und lass mir von Cube gerade n Angebot machen^^ mal gucken was dabei heraus kommt.
     
  9. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 30.06.09   #9
    Sehr gute Idee :) Viel Erfolg/Spaß... Hab ne Cube Snare, seehr genial
     
  10. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Partenstein
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 30.06.09   #10
    Übrigens, wegen "trockener Sound" kann dir eine passende Reso und Bater Combination sehr gut aushelfen. Ich persönlich empfehle für einen rauhen und Trockenen Klang ein Evans Genera Dry als Bater und ein Hazy 200 Als Resonanzfell ;) . Natürlich muss das auch jeder für sich selber entscheiden und die passende Fellwahl ist ja ohnehin eine Wissenschaft für sich. Ich bin allerdings für Rock/Metal mit dieser Kombination noch nicht eingebrochen.
     
  11. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 05.07.09   #11
    kann man denn am ende von einer 600 cube snare das gleiche erwarten wie von einer sonor/tama/peal im gleichen preisniveau oder bezahlt man für das "custom" dann eben doch noch mehr? Wird das bei anderen herstellern durch den Namen wieder relativiert?
     
  12. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 05.07.09   #12
    Cube ist mindestens so hochwertig wie gleich teuren Produkte von der Stange.
    Hab auch eine Cube Snare. Hab noch nie so gute Gratungen gesehen. Alles super verarbeitet. Kessel sind auch gut und Hardware sowieso. :)
     
  13. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 05.07.09   #13
    Wie bereits geschrieben ab 200€ aufwärts kannst du bei den Snares eigentlich wenig falsch machen. Custom Sachen kann man halt nicht mehr so gut wieder verkaufen und hören wird man sie erst richtig können, wenn sie gebaut sind. Deshalb schlag ich dir vor, dass du mit deinem 600€-Budget (Black Beauty :o) mit der du praktisch jede Snare im Musik-Laden bekommst auch dort alle guten mal durchtestest und wer weiß vielleicht verliebst du dich in eine 250€-Snare ;)
    Also kurz und knackig: Wenn der Preis egal ist und das ist es hier auch, entscheidet der Geschmack, ideale Vorausetzung :)
     
  14. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums

    Im Board seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    2.961
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.491
    Erstellt: 06.07.09   #14
    Bei Custom Drums bezahlt man die Handarbeit sowie die guten Materialien die verwendet werden. Aber was man bekommt, ist im Normalerweise genau das was man wollte:D

    (Wunschgrösse, Wunschmaterial, Wunschkesseldicke, Wunschsound, Wunschoptik, was hab ich vergessen?)

    Von daher sollte man sich vor einer Custom-bestellung genaue Vorstellungen darüber machen, was man möchte, um Enttäuschungen zu vermeiden:great:
     
  15. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 09.07.09   #15
    Hab jetzt was zusammengestellt:
    Ahornkessel 14"x6" 8-lagig
    Gussspannreifen chrom
    Tube-Lugs bridgestyle 88mm
    Finish seidenmatt dunkelrot mit Maserung
    Airvent chrom

    Remo Powerstroke 3 coated batter
    Remo Ambassador hazy Reso
    20-Spiralen Bronze Teppich

    -----------------------------

    habt ihr ne Meinung dazu?^^
    gut, is wohl sehr subjektiv und spekulativ aber trotzdem :p
     
  16. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 09.07.09   #16
    Sehr gute Wahl mMn :)

    Würde aber lieber ein Amba als Batter machen, aber Geschmackssache ;)
     
  17. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums

    Im Board seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    2.961
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.491
    Erstellt: 09.07.09   #17
    Die 88er Tubelugs sind bei 6 Zoll Tiefe fast schon zu groß.
    Ich hab die 88er an einer 6,5 Zoll tiefen Snare und finde sie da schon grenzwertig:
    [​IMG]

    Aber ansonsten (bis auf die Wahl des Schlagfells) finde ich die Auswahl gut, Gussspannreifen sind bei solch einer Snare fast ein Muß;)
     
  18. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 09.07.09   #18
    Wegen Schlagfell hatte ich auch überlegt, kann man zwar wechseln aber im Preis inbegriffen kann man eher ein Amba. mitgeben lassen ;)

    Was gibt es denn als alternative zu den 88er Tubelugs?
    jmd. Bilder von kleineren?
     
  19. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Partenstein
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 10.07.09   #19
    Bei einem Ambassador auf der Snare scheiden sich ja die Geister ;) . Aber für Rock würds schon gehen, hab eine ähnliche Konstellation auf meiner Snare und dank dem dicken Amba Resofell knallt die ganz gut (hört sich aus meiner Sicht halt nicht sehr weich an) Bei einem Hazy find ich definitiv den Klang "runder" ;)
     
  20. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    1.685
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 10.07.09   #20
    Ich finde, wenn er doch nen trockenen Sound will, is das PS3 für ihn sicher besser als das Amba... Oder halt als "Mittelding" ein Emperor.
     

Diese Seite empfehlen