Verstärker bis 400€

von -Cthulu-, 15.06.11.

  1. -Cthulu-

    -Cthulu- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.10
    Zuletzt hier:
    7.06.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.11   #1
    Hallo,

    Ich suche einen neuen Amp für Hardcore, Metal, Rock alles was dazu gehört. Er sollte allerdings auch clean gut klingen da ich für eine zweite Band auch einen schönen clean sound benötige.
    Wäre schön wenn er nicht mehr als 400€ kosten würde.
    Was hab ich vergessen? Hm, Band-tauglich sollte er sein ;)
    Ich hatte gehofft hier ein paar Ideen oder Empfehlungen zu bekommen.

    Danke schonmal im Voraus,
    Cthulu

    Edit: Die Boxen sollten auch bei CGCFAD Tuneing gut klingen.
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    659
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.06.11   #2
    darfs gebraucht sein?
     
  3. -Cthulu-

    -Cthulu- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.10
    Zuletzt hier:
    7.06.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.11   #3
    Neu wäre mir lieber
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    659
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.06.11   #4
    hmm dann wirds eng... peavey bandit oder nen modeler
     
  5. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    2.304
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    5.080
    Erstellt: 15.06.11   #5
    Hä? Du willst nen Amp + Box / Combo für 400€ und dann soll er Metalcore und nen guten clean abdecken können? Das wird verdammt eng, vor allem neu. Ich weis ja nicht was du aktuell spielst, aber das wird auf nen Kompromiss (Bugera 212Combo, Peavey 6505+112 gebraucht o.Ä.) oder auf nen Modelling/Transistor Combo, wie ihn Evil schon beschrieben hat hinauslaufen. Und ich glaube, dass du mit beiden Lösungen nicht wirklich zufrieden sein wirst.
    Das beste, was mir einfällt ist der 6505 112 Kombo gebraucht. Der kann richtig Metalcore und hat nen passablen clean.
    Die zweite idee ist der Bugera 6262/6260 2x12 Combo. den gibts für 450 auch schon neu. Ist allerdings ein günstiger Nachbau des 6505 (mit daraus resultierenden evtl. Einbussen in Sachen Zuverlässigkeit/Verarbeitung) Aber da du schon erwähnt hast, dass du in mehr als einer Band spielst---> Ahoi Bandscheibenvorfall, sowohl der 6505 combo als auch der 6262 wiegen ca 30kg. Also viel Rumtragen ist nich.

    Die Modelling/tranisistor geschichten verteufeln halt viele. Ich würde dir raten, dass du die üblichen Verdächtigen aus dem Bereich mal anspielst, denn evtl gefallen sie dir ja. Dann wäre ja alles gut. Du bleibst im Budget und dein Rücken an der richtigen Stelle :great:
     
  6. Plecktrum96

    Plecktrum96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.09
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    143
    Erstellt: 15.06.11   #6
    Ich würde an deiner Stelle lieber nochmal über den Gebrauchtkauf nachdenken. Da kriegst du eindeutig mehr fürs Geld!
    In diesem Budget wirst du wohl ne Transe oder ein Modellingamp nehmen müssen. Wobei Modelling oftmals sehr Dünn klingt und sich nicht so gut in die Band einfügt.
    Sind allerdings sehr vielseitig und manche haben ganz gute Sounds drauf.

    Modeller: http://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_100.htm Ist sehr gut fürs Geld. Hat mehr Druck und Authentischere Sounds als andere Modelling Schwestern.

    Transistor: http://www.thomann.de/de/vox_ac30vr.htm Hat eine kleine Röhre in der Endstufe. Sehr Britisch und Perkussiv.

    Röhre (Gebraucht): http://www.thomann.de/de/peavey_6505_plus_112_combo.htm
     
  7. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.11
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    1.423
    Erstellt: 15.06.11   #7
    Mit einem gebrauchten Peavey Valveking könntest du gerade so hin kommen mit deinem Budget. Den gibt es als Combo mit ein oder zwei 12"-Zöllern oder als Halfstack mit 4x12"-Box. Klingen tut er nicht nach 3000-Euro aber schon recht dick.
     
  8. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    2.304
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    5.080
    Erstellt: 15.06.11   #8
    Naja wenn gebraucht, dann würd ich nicht unbedingt zum Valveking raten... Und in welcher Konfiguration sollte der mit einer 4x12er ins budget passen? Der kostet neu 500 (als Head) und ist gebraucht denke ich im günstigsten Fall für 60% zu finden. Dann bleiben 200€ für ne 4x12er :ugly:

    Ausserdem liefert der nicht gerade den Metalton...
     
  9. Markus H.

    Markus H. MA cabIR.eu

    Im Board seit:
    03.03.10
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    5.835
    Erstellt: 15.06.11   #9
    400€ mit gutem Clean sound UND Vollkelle NEU? FIELMANN! ach ne, die verkaufen ja nur Brillen .... im ernst: Das ist illusorisch. Da ist einem auch nicht mit einem Modeller geholfen, da der auch noch verstärkt werden muss.... das einzige, was ich kenne, was Clean UND Vollbret gut (nein, hervorragend!) klingt heist Koch Studiotone oder vielleicht diese Blackstar Sachen ... und da biste jenseits der € 400,-, aber alles drunter überzeugt nicht, finde ich. Da riskierst Du in 6 Monaten frustriert (nachdem der Honeymoon vorrüber ist) von neu an zu suchen ....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    2.978
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 16.06.11   #10
    Du suchst also ein günstiges one-trick-pony? Bitte sehr:

    http://www.thomann.de/de/hugheskettner_attax100.htm

    Alles andere hier im Thread genannte ist dagegen Kinderfasching ... ;)
     
  11. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    2.304
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    5.080
    Erstellt: 16.06.11   #11
    Also alles im Thread genannte würde ich doch mal stark anzweifen ;)

    Vom Attax 100 kann ich aus eigener Erfahrung abraten. (heißt ja nicht dass es bei dir genauso ist!) Aber mir hat das Teil nie wirklich gefallen. Das kann alles und nix gescheit. Meine Meinung dazu.
     
  12. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.11
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    1.423
    Erstellt: 16.06.11   #12
    Den Attax100 hab ich und finde den total mieß. Aber ist meine Meinung.
    Den Valveking hab ich mit Box mal in ner Kleinanzeige unserer Zeitung für genau 400(!) Euro gesehen. War aber schon sehr Schnäppchenmäßig die Bucht ist da eher etwas teurer. Klanglich ist der aber (meiner Meinung nach) ganz ok. Wie gesagt, klingt nicht wie der teuerste Superamp, aber nicht wie ein Mülleimer.
     
  13. Markus H.

    Markus H. MA cabIR.eu

    Im Board seit:
    03.03.10
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    5.835
    Erstellt: 16.06.11   #13
    Seid mir nicht böse, aber ich richte mich gleich mal an den suchenden: Spührst Du wie die Ratschläge in halbherzigen Kompromissen enden .... müssen, bei dem vorgegebenen Budget? Das meine ich mit meiner Vorahnung von Frustration ... ich weiss: € 400,- sind € 400,-. Da kommen wir nicht drumherum. Aber ich würde mich bei dem Budget bedingungslos auf "gebraucht" stürzen und stilistisch mehr einschränken. Lieber ein guter Ton, als als viele unbefriedigende ...
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    2.304
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    365
    Kekse:
    5.080
    Erstellt: 16.06.11   #14
    100% Zustimmung!
     
  15. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 16.06.11   #15
    Hallo Leute
    Also ich spiele meinen Attax sehr gerne.
    Man muss das Budget sehen und ich denke das kaum ein Amp in der Preisklasse mehr leisten wird.
    Wenn man das hier geforderte sieht kommt man zumindest nicht dran vorbei den Attax ausgiebig anzutesten wenn er dann nicht gefällt kann man ihn ja immer noch stehen lassen.
    Wenn man aber nen Allrounder sucht der über einige Jahre nen guten Job macht (am besten in ner Top 40 Band wo man dann das Geld für die teure Vollröhre verdienen kann) ist der Attax garantiert ne gute Wahl.
    Auch wenn er nicht alles perfekt macht so hat er mit Sicherheit für alle angegebenen Musikrichtungen die Möglichkeit und wenn man die Augen schliest beim Spielen wird der unterschied zu den ganz teuren Amps noch geringer.
    Gruß
    Hartmut
     
  16. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    11.823
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    4.177
    Kekse:
    34.402
    Erstellt: 16.06.11   #16
    Hmm vielleicht wäre ein Hughes & Kettner Edition Tube 25th Anniversary plus brauchbares Distortionpedal ja noch eine Idee. Der kleine Amp hat schon ordentlich Wumms, aber natürlich nicht zu vergleichen mit einem 4x12er Halfstack.
     
  17. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    659
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 16.06.11   #17
    hmm joah der wär wohl für 400 euro das beste.
     
  18. -Cthulu-

    -Cthulu- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.10
    Zuletzt hier:
    7.06.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.11   #18
    Erstmal Danke für die vielen Antworten, aber ich habe das Gefühl das meine Ansprüche zu hoch rüber gekommen sind.
    Wahrscheinlich hab ich mich auch bisschen unüberlegt ausgedrückt. Ich spiele jetzt erst seit 3 Jahren und die Bands in denen ich spiele sind (logischerweise) meine Ersten.
    Ich brauche einen Amp mit dem ich mich verzerrt durchsetzen kann, mit dem ich aber auch in der anderen band im clean bereich einen annehmbaren Klang hinbekomme.
    Den Peavey Vypyr habe ich schonmal kurz angespielt allerdings nur als 30er, weil der 100er nicht da war. Gibt es weitere Meinungen zu dem Amp bzw. hat jemand Erfahrungen mit ihm?
    Klingt er auch in den lauteren Bereichen noch gut? Übertragen die zwei 12" Boxen die tiefen Frequenzen eines Drop C tuneings?
    Und nochmal zum Verständnis ich hatte eine transistor oder modelling Combo im Sinn.
     
  19. Markus H.

    Markus H. MA cabIR.eu

    Im Board seit:
    03.03.10
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    5.835
    Erstellt: 16.06.11   #19
    @Cthulu .... ach so, das klingt natürlich schon ganz anders! Und es ist legitim. Dann müssen mal die Leute ran, die so sachen kennen, ich bleibe da mal aussen vor ... jedenfalls viel Glück und Erfolg, möge Dir ein guter Kauf gelingen!
     
  20. Teppei

    Teppei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.11
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    174
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 16.06.11   #20
    Wenn eine halbwegs brauchbare PA vorhanden ist, würd ich mal über einen Modeller als Pod X3/HD, Boss GT-10... nachdenken.
    Taugt zum üben und in der Band und wenn du dir später noch einen "richtigen" Amp kaufen willst, ist das Geld nicht verschwendet. Dann hast du immernoch ein gutes Effektgerät und kannst Demos recorden.

    Das erspart dir auch die Rumschlepperei ;)
     
Die Seite wird geladen...