Vocoder mit zu hohen Gain

von wiesenforce, 04.04.10.

  1. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.05.06
    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    3.630
    Erstellt: 04.04.10   #1
    Hallo,

    ich überlege gerade einen Vocoder mir zu besorgen. Und ich habe den Electro Harmonix V256 im Blick. Aber in einer Bewertung steht, dass selbst auf Low Gain das Micro zimlich laut ist.

    Womöglich wer das erstmals für mich nicht so sehr das Problem. Aber wenn man vielleicht damit Live was machen will, wäre es das womöglich schon. Gibt es vielleicht Möglichkeiten das nachzukorrigieren, falls es wirklich zu extrem sein sollte?

    lg
    Wiesenforce
     
  2. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone

    Im Board seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    19.391
    Erstellt: 04.04.10   #2
    Hallöchen, Wiesenforce,

    wenn dem wirklich so wäre, könntest du ganz einfach ein passives Dämpfungsglied einfügen - sowas gibts fertig zu kaufen, z.B. Cordial CDG 20-200/600 oder http://cgi.ebay.de/20db-Mikrofon-Ab...wItemQQptZStudioequipment?hash=item5d282bf391 , kann man aber für wenig Geld aus ein paar Widerständen auch problemlos selbst löten.

    Guck mal hier:
    http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?t=41440
    oder
    http://www.uneeda-audio.com/pads/ (englisch, aber mit sehr guter fotobebilderter Bauanleitung und sehr fundiert)

    Ciao, Deschek

    PS: Wenn du dir selbst die Lötaktion nicht zutraust, findet sich im Forum sicher jemand, der das übernimmt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.10
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik

    Im Board seit:
    15.04.06
    Beiträge:
    6.608
    Zustimmungen:
    449
    Kekse:
    19.801
    Erstellt: 04.04.10   #3
    Ohne das Gerät selbst zu kennen, sehe ich das Problem nicht wirklich...

    Ich würde halt ganz einfach für den "normalen" Gesang nicht das Bypass-Signal des Vocoders verwenden, sondern mit Mikro und Vocoder in getrennte Kanalzüge gehen. Dann lässt sich beides optimal aussteuern und es ist unerheblich, ob der Vocoder auch im Bypass-Betrieb das Mikrofonsignal anhebt, oder nicht.


    domg
     
  4. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.05.06
    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    3.630
    Erstellt: 04.04.10   #4
    cool danke für die infos.. :) dann wäre ja alles geklärt
     

Diese Seite empfehlen