VOX AD 100 Stack für Metal?

von Marshall_A, 04.11.08.

  1. Marshall_A

    Marshall_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.08   #1
    Hey Ho...

    also, ich spiele jetzt in ner Band und wir machen so die Richtung As I Lay Dying, August Burns Red, Parkway Drive...halt Hardcore/Metalcore. Wir spielen noch nicht lange zusammen, und bis jetzt habe ich noch einen Line 6 Spider III 75 aber das Ding geht von Probe zu Probe mehr in Arsch weil das von der Lautstärke nicht mithalten kann. Und ein Kumpel von mir verkauft jetzt den VOX AD 100 Stack und ich überlege schon seit ein paar Tagen ob ich da nicht einfach zuschlagen soll. Was sagt ihr? Hat vielleicht jemand erfahrungen in dem Bereich?
    (Übrigends überlege ich, mir ein KORG AX 3000 G zu kaufen und dann einfach mit der Zerre von dem Effektgerät zu spielen...Effekte brauche ich sowieso und das Effektgerät von Korg is halt nicht teuer und so)
     
  2. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    2.890
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    28.594
    Erstellt: 04.11.08   #2
    Hi,

    frag den Kumpel einfach, ob er ihn dir für eine Probe leiht, wo du das Ding in Ruhe antesten kannst. Die VOX-Teile sind echt gut. Du kannst auch im VOX-Forum nachschauen. Da steht zu allem etwas, und nicht nur das übliche Lobgehudel.

    Viel Spaß beim Testen und Willkomen hier im Forum,

    Gruß,

    Paul
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 05.11.08   #3
    Du überlegst dir, ein Modellerstack zu kaufen- und da nochmal
    ein Multieffekt davor zu setzen- um mit dessen Zerre/Effekten
    über das Modellerstack zu spielen..

    Der Spider III 75 kann recht laut sein, zuallererst würde ich mal
    die Settings überprüfen.. Ansonsten kann ich nur sagen: Junge..
    lass es besser.

    Das ist rausgeschmissenes Geld.. Das Stack, das AX3000G.. noch
    etwas gespart, dann könntest du dir für die Kohle wohl sogar was
    richtig ordentliches leisten. An deiner Stelle würde ich folgender-
    maßen vorgehen..

    - Mir Tipps zum einstellen der Amps hier im Forum suchen
    - Optional auch mal andere Amps antesten
    - Mir mein Budget für einen neuen Amp/inkl. Effektkrams setzen/ausrechnen
    - Dann auch mal in den Thread "Rock- und Metalamps bis 500 Euro gehen"
    - Paar Amps raussuchen, hier Infos darüber suchen und dann nochmal hier
    eine Beratung einholen..

    Ich wette mal, dass für die Kohle schon gebrauchte Flextone Amps oder
    sowas zu haben sind.. Das sind schon ausgewachsene Verstärker deren
    Klang ordentlich ist- und die einen eine ganze Zeitlang begleiten können.
    Ob daheim, im Proberaum- oder auf Auftritten.
     
  4. Vishnu-Phil

    Vishnu-Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    621
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    868
    Erstellt: 05.11.08   #4
    Hmm wenn du Metal spielst und nach dem Einstellen deines Spiders trotzdem einen neuen kaufen willst, rate ich dir zum ADVT100XL Combo von Vox, Super schöner modelling Amp , ich bin rundum zufrieden ^^ also zumindest antesten solltest du es, falls du im musicstore in köln bist, er ist im testraum 2 inner ecke als 30 watt zu finden

    wenn du ihn für den bandbetrieb testen willst, nimm dir ohropax mit. :D der ist schweinisch laut ^^
     
  5. Marshall_A

    Marshall_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.08   #5
    ja okay..danke für die tipps...habe den verstärker jetzt zu hause stehen und muss sagen, von den effekten und sounds klasse...aber die zerre gefällt mir nicht wirklich (weils halt nicht vollröhre ist) aber das war mir von anfang an schon klar....ich habe das set von dem kumpel für die hälfte des neupreises gekriegt, sonst hätte ich mir wahrscheinlich was anderes geholt für die 600 €.

    noch ne frage an UncleReaper. du meintest ja ich soll mir tipps zum einstellen der amps hier suchen....ich hab nix gefunden,weder zu dem spider noch zu dem vox. bin noch neu hier, kenne mich nicht wirklich aus:palso sry falls ich einfach zu blind bin aber schick mal bitte ein link zu dem vox...
    gruß
     
  6. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 13.11.08   #6
    Mein Randall ist nur ein Hybrid - eigtl ne Volltranse mit einer Röhre - und klingt trotzdem besser als der Vox - zumindest was Metal angeht. Der Vox bröselt da vor sich hin, klingt immer etwas dumpf...dafür sind die Cleansounds wirklich super und gefallen mir besser als der meine RG75. Vollröhre heisst erstmal gar nix. Man muss jeden Amp gesondert betrachten, ungeachtet ob es nun Vollröhre, Hybrid, Transistor, Modeling oder eine Mischung aus allem ist. Wichtig ist was hinten..äh vorne raus kommt.
     
  7. PhayX

    PhayX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.08   #7
    Oh oh oh oh oh !!! Wieder so ne Lebensweisheit :rolleyes:. Dass kannst du dir am besten gleich aus dem Kopf schlagen.
    Transistoramps können genauso geile und sogar geilere Zerren als Vollröhrenamps haben... bestes Beispiel: PCL Vintage Amp Stagemaster. :great:
    Egal wer hier so einen Quark verbreitet, dem kannste direkt auf die Mütze geben :D
    Was meinst du was passiert, wenn der Reaper deinen "Beitrag" liest? Kannst froh sein wenn dann nachher noch was von dir übrig ist ! ;)
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Beiträge:
    5.936
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 13.11.08   #8
    Hi, es ist kein Wunder, dass Du die Sounds nicht so toll findest, da das eben ein solider Rock-Amp ist, der nicht gerade auf Hardcore/Metalcore Zerre getrimmt ist ;)... das liegt auch nicht an den fehlenden Roehren. Das Teil ist ein anstaendig klingender Amp, aber ist eben nicht fuer Metalcore gebaut...

    Fuer 600 haetteste nen gebrauchten Screamer bekommen, der das Halfstack (zumindest in dem Bereich) so ziemlich wegblaest...
     
  9. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    536
    Erstellt: 13.11.08   #9
    Oh weh, ich hab den Vox auch als Combo, ist ganz ok aber für Metal gibt es Einiges, das besser ist.
    Z.B. die Spidervalve Combo (um mal bie Modellern zu bleiben)

    zum einstellen des Amps:
    Im Bandkontext Mitten MINDESTENS auf Hälfte, allerallerhöchstens auf 3/4 und mit dem Bass nicht übertreiben, dann sollte das schon hinhauen :)

    Ausserdem: versuch mal den "Boutigue" Modus, der ist recht gut.
    Am besten noch nen Tubescreamer (oder falls du die kohle nicht hast anderen OVERDRIVE) davor als booster und dann klingts auch fieser. (mit dem Gain bei dem Treter dann nicht übertreiben)
     

Diese Seite empfehlen