Welche Technik wie einsetzen?

von tomi90, 16.03.10.

  1. tomi90

    tomi90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.10   #1
    Hallo an alle Profis,

    ich habe demnächst eine größere Tanzshow zu beleuchten. Nun überlge ich, wie ich es am besten hinbekomme, dass ich eine größere Fläche in Farbe tauchen kann und aber trotzdem die Akteuere in weißem Licht sind, ohne dass die Farbstimmung gekillt wird.

    Ich dachte eventuell an Bodenscheinwerfer von vorne, die für das weiße Licht der Akteure sorgen.

    Hat jemand eine gute Idee?

    Im Einsatz habe ich sicher Scanner für Effekte auf dem Boden und am Hintergrund und Pars.
     
  2. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod

    Im Board seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    4.863
    Ort:
    LK Oldenburg
    Zustimmungen:
    449
    Kekse:
    21.100
    Erstellt: 16.03.10   #2
    Dafür musst du von hoch oben in einem stumpfen Winkel auf die Akteure strahlen. Also weit vorne, und von oben.
    Ein Winkel von 125° zur y-Achse des Raums wäre dazu z.B. gut geeignet.
    Eventuell mit schwachem Licht von ganz Links und Rechts ergänzen, um den Kinnschatten zu minimieren. Du erreichst so, dass das Licht auf den Boden fällt, und dir so die dahinter liegende Beleuchtungsstimmung nicht kaputt macht.
    Bodenscheinwerfer als Frontlicht sehen meist ein wenig mystisch aus, ich denke das ist nicht, was du willst ;)
     
  3. tomi90

    tomi90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.10   #3
    das klingt an sich ganz gut.

    aber farbig soll hauptsächlich die bodenfläche sein, weil der hintergrund nur schwarz ist, sodass es keinen sinn macht, den zu beleuchten.

    und nachdem beim Tanz die Männchen quasi überall umhertanzen, würde weißes Licht von oben dann auch wieder alles weis machen. Aber seitliches Licht klingt ganz gut, nur da werde ich dann etwas mit einem breiteren Abstrahlwinkel brauchen als normale Pars.
     
  4. VJfxion

    VJfxion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 16.03.10   #4
    Bodenscheinwerfer an der Bühnenkante werden umgangsspachlich auch als Rampenlicht bezeichnet.
    Es dient eigentlich dazu die oder den jenigen der nach vorne an die Bühnenkante geht besser in Szene zu setzen,
    da an der Stelle meist der Wirkungsbereich des Oberlichts schwächelt.
    Bei einer Tanzaufführung wo alle wild rumwuseln bringt die Beleuchtung eher weniger ausser
    es sind ein paar Soloeinlagen geplant die vorne an der Bühne stattfinden.
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.297
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    33.465
    Erstellt: 16.03.10   #5
    Hey,

    wieviele Tänzer sollen gleichzeitig beleuchtet werden und ist die Tanzshow eine einstudierte Choreografie oder ein Showtanz?

    Auf das perfekte Ergebnis wirst du m.M.n. nur mit einem Verfolgerprofiler kommen. An diesen einen geübter Spotfahrer, der die Show kennt, ransetzen.
    Die Überlegung von JW-lightning ist bereits ein sehr guter Ansatz. Allerdings würde ich, eben um nicht zu harte Kanten in den Gesichtern zu erhalten eher von weit hinten, viel Power und flachem Winkel "vorschießen". Das geht aber nur bei einer geringen Anzahl von Tänzern oder einer Großzahl von Verfolgern und Fahrern ;)

    Ich nehme an das ist nicht zu realisieren, da zu viele Akteure. Daher wirst du Kompromisse eingehen müssen.
     
  6. VJfxion

    VJfxion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 17.03.10   #6
    @highQ
    Das währe wohl die klassischste und einfachste Lösung um das Problem Frontlicht zu lösen.
    Dennoch darf man nicht vergessen das auch etwas Effektlicht aus dem Back im Spiel ist was nicht zerstört werden sollte.

    Ich finde nen gesunden Mix aus Back/Front/Side/Ramp/Follow ganz angebracht hier
    und ggf. einen Followspot um mögliche Solos noch besser hervorzuheben.

    Ohne die Bühnengrösse und Showbereiche zu kennen würde ich folgendes vorschlagen

    Back
    12x Pars NSP (LED oder Color)
    4x Pars MFL weiß
    4x Scanner oder MH
    1x Centerpiece (Flower, Prisma, Cluster usw)

    Front
    4x Profiler ca. 40°
    8x 1kw Stufen
    8x Pars MFL (LED oder Color)
    4x Scanner oder MH

    Side
    4 Pars MFL je Seite

    Ramp
    4x LED Bar mit TCL Chips und anständiger Farbmischung

    Follow
    575 hmi
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.10

Diese Seite empfehlen