Welches Gerät? Synthie oder Entertainer-Keyboard?

von legiotto, 12.09.11.

  1. legiotto

    legiotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.11
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Düsseldorf / Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.11   #1
    Ich bin ein wenig ratlos, überfordert und brauche eure Hilfe. Seit über 30 Jahren spiele ich Keyboards. Vom Korg Poly 61 über den SY85 und dem M1 bis zum aktuellen M50 von Korg.
    Jetzt (!) frage ich mich, ob ich überhaupt auf dem richtigen Weg bin für das, was ich mache.
    Ich spiele nicht mehr in Bands sondern frickel nur noch zu Hause so vor mich hin. Früher mit Cubase, jetzt mit Reason bzw. Garageband. Parallel aber immer noch mit dem „richtigen" Keyboard, dem M50, sowie einem Expander.
    Eigentlich möchte ich gar nicht an Sounds rumarbeiten. Ich verstehe viel zu wenig von der Soundsynthese, finde das auch eher ermüdend. Was ich vielmehr suche ist ein Gerät mit möglichst vielen guten Sounds, die direkt dabei sind, ggf. übers Web erweiterbar sind und mit dem man einfach so drauflos spielen kann. Ich möchte mich einfach hinsetzen, anschalten und von den Sounds (und Rhytmen) inspirieren lassen.
    Ich fürchte, ein Synthesizer ist da für mich zu überdimensioniert. Komme mir vor wie jemand, der einen Porsche in der Garage hat, aber nur 30 fahren will. Was meint ihr? Synthesizer oder (gräßliches Wort): „Entertainer-Keyboard? Und wenn ja: was für ein Gerät? Was mir noch sehr wichtig wäre: Eine schnell Aufnahmefunktion; ich hasse dieses Mühsame Aufnehmen beim Sequenzer. Gibt es da auch so eine 1-Tasten-Geschichte wie früher bei Tape-Decks, also Aufnahme von dem, was gerade gespielt wird?
    Vielen Dank für eure Antworten … irgendwie habe ich scheinbar den Anschluss verpasst… mal paar Jahre nicht mehr gespielt und so… *schäm*
     
  2. Eduard

    Eduard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    429
    Erstellt: 13.09.11   #2
    Wenn du eh nur am Computer arbeitest, dann würde ich dir empfehlen VST Instrumente zu kaufen. Da sind oft sehr viele Presets die wunderbar klingen. Mit Reason kannst du keine VSTis einbinden aber vielleicht mit anderen DAW wie Cubase. Für das Geld eines Keyboards bekommst du schon z.B NI Komplete 8. Da sind 10.000 Presets enthalten und alle möglichen Arten von Synthesen. Damit hast du alle Sounds in bester Qualität abgedeckt. Besuch mal die Seite von Native Instruments. Zusammen mit einer offenen DAW wie Cubase, Logic, Ableton etc. sind dir alle Wege offen zum "frickeln".
     
  3. Daddel B.

    Daddel B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    1.250
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 13.09.11   #3
    Dann kann er aber immer noch keine Styles abspielen auf einfache Art und Weise, wie es hier gewünscht wird. Eine Kombination aus beidem. Also Entertainerkeyboard und eventl. VSTs wäre doch denkbar. Ich denke er sollte sich mal eine Tischhupe anschauen. Um passendes zu empfehlen, wäre da das Ausfüllen des Kaufberatungsformulars hilfreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.11
  4. daybyter

    daybyter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    281
    Erstellt: 13.09.11   #4
    Beim Korg PA 500 kann man doch wohl neue Sounds runterladen? Bei einem neueren Tyros hat man ja sogar den Sampler dabei.

    Aber versteh das Anliegen schon. Ich hab momentan auch eher wenig Zeit zum Spielen und Üben und mach es überwiegend zum Entspannen und Abschalten, bevor ich ins Bett gehe. Da mag ich mein E-50 wirklich, wenn ich einen Akkord anschlage, der Style läuft durch und ich kann mir ein kleines Solo dazu ausdenken. Der Wechsel des Sounds dauert 2,3 Tastendrücke. Man hat einfach sehr schnell ein Erfolgserlebnis, auch wenn man nur wieder mal ne halbe Stunde Zeit hatte zum Spielen. Da wäre mir das Aufbauen, Verkabeln und Booten des Rechners schon zuviel Arbeit und vermutlich würde ich es öfters sein lassen, weil ich dann wieder denke, dass sich der Aufwand nicht lohnt.

    Trotzdem finde ich noch gelegentlich Zeit am Synthi zu Spielen und als Ergänzung zum Arranger (2. Manual halt mit Synthi-Sounds) möchte ich ihn nicht missen. Würde mir also überlegen, den Synthi zu behalten.
     
  5. Mastermixer

    Mastermixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Minga
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 13.09.11   #5
    Oder wie wäre es mit einem Motif? Onboard Sequencer, DAW-Steuerung und herunterladbare Sounds? Was will man mehr...
     
  6. FantomXS

    FantomXS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Sindelfingen
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    999
    Erstellt: 13.09.11   #6
    Dir geht es ganz ähnlich wie mir, ich habe eine Kombination aus beidem. Software ist sehr mächtig geworden, ein gutes Keyboard und den Rest vom Softwaresynthesizer. Den KORG PA2x bekommst Du im Moment sehr günstig, das Teil hat an sich schon sehr gute Natursounds und die Synthesizersounds liefert der PC in astreiner Qualität. Bei KORG gibt es auch wahnsinnig viele Styles. Yamaha Keyboards sind auch sehr gut, aber generell gefälliger. Der Korg hat halt 76 sehr gute Tasten und ist auch sonst eher für den professionelleren Bereich gedacht als z. B. ein Tyros, der ganz klar den Entertainer im Blick hat. Auf diese Weise kannst Du loslegen oder mit dem PC arbeiten, wie es die Zeit erlaubt.
     
  7. Daddel B.

    Daddel B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    1.250
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 13.09.11   #7
    Wenn das ein "Entertainer" liest?!? :rofl:
     
  8. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    598
    Erstellt: 13.09.11   #8
    ich bin ja mit meinem FP 7F sehr zufrieden. Einschalten, los spielen. Klingt alles gut und spielt sich wie ein Traum. Klar kann man keine Effekte verändern usw. aber wer das braucht der kann auch das RD700NX nehmen. Diese richtigen Workstations finde ich auch etwas zu wirr mit dem Effektrouting usw. Das brauch ich alles nicht.

    Oder wäre für Dich jetzt der neue Jupiter nicht richtig? Das ja quasi eine Mischung aus teurer Tischhupe und Synthi. Plug and Play.
     
  9. legiotto

    legiotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.11
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Düsseldorf / Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.11   #9
    Prima, danke euch allen sehr. Ich habe jetzt mal ein bisserl gegoogelt und denke, der Korg PA 500 kommt meinen Vorstellungen am nächsten. Eine letzte Frage noch: Weiß jemand, ob man damit leicht aufnehmen kann? Ich benötige keinen Sequenzer, dafür habe ich den Mac mit Audio-Interface, ich brauche eher eine Record-Taste, so dass alles, was ich gerade spiele, so in Echtzeit aufgenommen wird, inkl Begleitung etc.
    Und - gibt es eine Tauschbörse, wo man den Korg M 50 gegen den PA 500 tauschen kann?

    Tausend Dank euch allen!
    PS: Motiv, Jupiter etc… tolle Gerät … aber meine Frau erwürgt mich, wenn ich mir in der Preisklasse etwas kaufe… :-)
     
  10. Mastermixer

    Mastermixer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Minga
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 14.09.11   #10
    Hachja, die Frauen. Das ist dein Hobby! Da darfst du auch mal 1-2k für was grosses ausgeben! :p
    Tauschbörsen gibts es übrigends überall, hier im Board sowie bei zum Beispiel einem deutschlandweit bekannten Internet-Musikhaus, aber auch bei Ebay Kleinanzeigen oder Quoka kannst du fündig werden.
     
  11. Unixlover

    Unixlover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    123
    Erstellt: 14.09.11   #11
    Aber Hallo! Das unmittelbare Aufzeichnen einer Idee ist heute für den kreativen Fluss genauso wichtig wie früher. Da man eine perfekte Technik nicht großartig weiterentwickeln kann lautet die Lösung für dein Problem (....Trommelwirbel....) Tape-Deck.
     
  12. daybyter

    daybyter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    281
    Erstellt: 14.09.11   #12
    Also bei meinem E-50 gibt es eine Record-Taste, und alles was ich danach spiele, geht direkt in den Sequencer. Ist die Aufnahme dann perfekt, speichere ich sie, und überspiel sie später aufs Audiointerface. Da der PA-500 ja auch einen Sequencer hat, wird das ähnlich funktionieren. Ich würde Dir raten, einfach mal die Anleitung runterzuladen, und darin etwas zu stöbern.

    http://www.korg.de/nc/produkte/keyb...s/datum////korg-pa500-handbuch.html?tx_ttnews[lang]=0&tx_ttnews[backPid]=6890&cHash=a6c93abd5685750d57627ea1b1cb0f85

    Ich hätte mir das Gerät damals vielleicht auch kaufen sollen. Aber ich fand die Styles damals ein bischen lieblos, auch wenn die Sounds an sich toll waren. Als ich dann später in einem Korg-Forum Styles fand, die mir wirklich toll gefallen haben, hatte ich meinen E-50 schon. Der einzige echte Kritikpunkt, der mir damals im Laden auffiel, war das etwas weiche Plastikgehäuse. Aber das war bei einem Tyros leider auch nicht besser.
     
  13. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Espenhain/ bei Leipzig
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.935
    Erstellt: 14.09.11   #13
    Da frag ich doch mal eben...ab welcher Preisklasse würde denn Deine Frau Dich "würgen" :rolleyes: denn bisher hast Du noch nix darüber gesagt wie viel Du denn bereit wärst auszugeben bzw. investieren darfst.
     
  14. legiotto

    legiotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.11
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Düsseldorf / Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.11   #14
    Also, meine Frau sagte auf Nachfrage (schön blöd' von mir eigentlich), dass sie ab 300,- würgen würde. In Kombination mit dem Verkauf des M50 und eines digitalen 8-Spur-Recorders
    von Tascam hoffe ich, damit so auf 1100 bis 1200 zu kommen. Das würde zumindest für den PA 500 reichen. Ich habe mir jetzt diverse Filme auf Youtube angeschaut, und solange es nnicht gerade der Musikant oder die orientalische Ausführung ist denke ich, der kommt meinen Vorstellungen schon sehr entgegen. Die Idee mit dem Tapedeck (danke Unixlover) finde ich gar nicht so uninteressant. Manchmal hat man die einfachsten Ideen gar nicht mehr so parat. Aaaaber: Daybyter hat mich da auf etwas gebracht, das ich heute Nacht gleichmal erfolgreich ausprobiert habe: Wenn man beim E50 eine einfache Record-Taste zum Aufnehmen des gespielten im Sequenzer hat – müsste das mein M50 nicht auch haben? Und richtig: Es geht. Extrem versteckt und im Manual auch nur unter ferner liefen erwähnt, aber ich kann alle voreingestellten Parameter so einfach per Knopfdruck aufnehmen, selbst im Combi-Modus. Hmmm … wenn ich 3 Jahre zu blöde war, das zu entdecken, geht vielleicht noch mehr und der M50 ist gar nicht soooo blöd? Ich fräse mich also mal in die Bedienungsanleitung rein und fahre am WE zu Musicstore und spiele die „Tischhupe" mal an. Sonst nnoch Tipps, welche Geräte ich mir dort anschauen sollte bis ca 1200,- … ? Und: Danke euch allen! Ihr seid großartig!!!!
     
  15. daybyter

    daybyter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    281
    Erstellt: 15.09.11   #15
    Ein älterer Tyros wäre wohl noch im Budget. Aber ich weiss nicht, ob der Dich soviel weiter bringen würde? Zumindest der 2er müsste es wohl sein, um einen Fortschritt zu haben. Allerdings gibt es halt für Yamaha endlos Styles, was halt toll ist.

    Andererseits gab es ja die Tage hier ein Posting, wo jemand ein PA500 für so 500,- (oder waren es 550,- ?) gekauft hat? Vielleicht könntest Du dann das M50 behalten? Wenn Du evtl. noch den 8-Spur-Recorder zu den 300,- rechnest?

    Was Du beim M50 gefunden hast, war doch anscheinend die Funktion eine Registrierung zu speichern? Ich meinte ja, dass man das Spiel aufzeichnet.
     
  16. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Espenhain/ bei Leipzig
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.935
    Erstellt: 15.09.11   #16
    Also wenn Du mit Deinem Budget so an die 1000,- Öcken kommst wäre aus meiner Sicht unter dem Aspekt was Du ganz oben geschrieben hast, wohl eher doch eine Workstation in Betracht zu ziehen.
    Und für unter 1000,- würde ich Dir empfehlen Dir mal unbedingt den Yamaha MoX anzusehen. Sehr gute Sounds da im MoX der komplette WaveROM des Motif XS drin is. Und dank der vielen absolut guten Performances, die in dem Sinne richtig kleine Styles (vergleichbar mit einem Arranger Key) sind, hast Du schon mal eine Ausgangsbasis für nächtelanges Improvisieren und für viele eigene Songs. Und Dank Performance Direct Recording ist das Aufnehmen Deiner eigenen Ideen mehr als easy.

    Hier mal z.Bsp. der Performance Mode



    Performance Direkt Recording



    Sound Engine



    Du findest bei YouTube noch wesentlich mehr Videos zum MoX. Ich denke das Key dürfte eine Überlegung wert sein.
    Wenn Du weitere Fragen hast kannst Du mich auch gern anrufen.
     
  17. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    598
    Erstellt: 15.09.11   #17
    Wie ist der MOX6 im Vergleich zum Klassiker Mo6 eigentlich? Bands sieht man ja sehr häufig mit einem Mo6 als oberstes Board und ich fands damals beim anspielen nicht schlecht, aber den MoX6 scheint noch kaum jemand zu haben. Außerdem schien mir hier, dass mehr Wert auf VST-Editor und Computer Anbindung usw. gelegt wurde. Wenn der tatsächlich das komplette WaveRom des Motif XS hätte, wäre das ja quasi eine Sensation. Also warum sieht man den so wenig?
     
  18. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Espenhain/ bei Leipzig
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.935
    Erstellt: 15.09.11   #18
    Der MM6 is quasi ein abgespeckter Mo6. Den würde ich auch nicht unbedingt empfehlen, schon weil der nur 32 stimmig is.
    Er hat den kompletten wave Rom des XS...kannst Du mir ruhig glauben, nachzulesen unter anderem auch HIER

    ---------- Post hinzugefügt um 15:46:41 ---------- Letzter Beitrag war um 15:27:14 ----------

    Sorry...jetzt hatte ich `nen kurzen Aussetzer.:rolleyes:..Du hattest ja nach dem Mo6 gefragt und nicht dem MM6.
    Zum Mo6 kannst Du gern meinen kleinen Erfahrungsbericht lesen und zwar HIER.
    Ich würde aber definitiv zum MoX raten denn der kann mehr und klingt auch noch besser als der Mo.
     
  19. daybyter

    daybyter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    281
    Erstellt: 15.09.11   #19
  20. LESSISMORE

    LESSISMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.11   #20
    Hallo Legiotto
    Von der Vereinsamung am Computer und der Soundprogrammeirung kann ich auch ein Lied singen. :)
    Wenn man dann noch eine Software zum Abspielen von Styles und Vst-Sounds benutzt, kommen so viele komplizierte Faktoren zusammen, dass
    man sich manchmal fragt, warum mache ich das überhaupt.
    Der Nutzen ist oftmals nicht gegeben, weil man evtl. kein Geld damit verdient und es niemand zu würdigen weiss.
    Viel Aufwand und Zeit für ein bisschen Spass.

    Ich würde Dir empfehlen Dich mal vom Computer zu lösen und auch die Syntesizer ruhen zu lassen.
    Schau Dir doch mal ein paar Mittelklasse-Keys an.
    Der Korg PA500 repektive PA500 Musikant wurde ja bereits genannt.
    Neu kosten beide unter 1000 Euro.
    Aber auch Yamaha hat da Einiges zu bieten. Zum Beisliel die PSR S900 und 700er Geräte sind sehr günstig zu erstehen.
    Muss es etwas neues sein oder darf es auch gebraucht sein.
    Beim Tyros 2 wirst Du auch mit vielem belohnt.
    Wenn Du etwas verkaufen möchtest, dann würde ich Dir auch den Korg PA2 empfehlen.
    Der hat einen (mässigen)Vocal Harmony-Processor, Slider, mp3-Record, Midi-Record, Doppel-Sequenzer, Songbook u.v.m.
    Da der PA3 nun am Markt ist, wird er schon sehr günstig angeboten.
    Damit kannst Du alles machen. Er ist obendrein ein vollwertiger Sampler und Synthy.
    Der Sampler-Speicher (ab Werk 128MB) kann auf 256 MB aufgerüset werden.
    Er hat ab Werk schon eine Festplatte und USB-Schnittstellen (2 mal).
    USB-Stick rein und Midis oder mp3s driekt vom Stick abspielen lassen.
    Das teil kannst Du einschalten und losspielen.
    Es wird nie langweilig.
    Du kannst im Quick-record-Mode auch Styles aufzeichen und ebenfalls auch alles als mp3 auf den Stick recorden.
    Er nimmt mp3s bis 256 kbit/sec. auf. Die Qualität ist schon sehr gut.
    Du kannst das Main-Signal auch per SPDIF digital auf eine digitale Soundkarte geben und am Rechner aufnehmen.
    Zu den Main-Outs gesellen sich noch 2 Einzelausgänge.
    Die Slider sind in mehreren Ebenen umschaltbar und auch programmierbar.
    Über die EC5-Buchse kannst Du ein 5-fach-Pedal aschliessen und jede Taste in seiner Funktion frei einstellen.
    So einen EC-5 habe ich mir selber gebaut.
    Ich habe sehr viel Spass mit meinem PA2 und habe den Kauf nie bereut.
    Er hat halt alles was man braucht.
    Im Korg-Software-Center kannst Du Dich anmelden und ksotenlos Styles downloaden.
    Bis vor kurzen gab es jeden Monat 4 aktuelle Styles kostenlos zum Download.
    Du kannst Styles selbst editieren, Sounds selbst porgrammieren.
    Geräsuche selbst samplen oder fertige Samples laden.
    76 Tasten, farbiges Touch-Display....
    Schau Dir das Teil einfach mal an. er könnte alle Deine Korg-Geräte ersetzen.
    ich meine wegen deiner Frau, die sicherlich schimpfen wird, wenn Du Deinen Key-Fuhrpark vergrösserst. :)
     

Diese Seite empfehlen