Wie kriegt man den Nikotingeruch aus dem Amp raus?

Dieses Thema im Forum "Verstärker & Boxen" wurde erstellt von digitalpig, 20.07.10.

  1. digitalpig

    digitalpig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.02.08
    Beiträge:
    2.912
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    670
    Kekse:
    22.458
    Hallo zusammen,

    ich habe diese Frage schonmal in einem Userthread gepostet, aber ich denke, dass ich hier wohl eher Leute erwische, die was dazu sagen können. Man möge mir verzeihen, wenn ich den Text hier einfach nochmal reinkopiere.

    Hat einer von euch schonmal Erfahrungen gemacht mit Verstärkern, die aus einem Raucherhaushalt stammen?

    Ich habe mir leider Gottes so ein stark verrauchtes Gerät an Land gezogen. Ich habe ihn nun schon seit ca. 8 Wochen und das Ding dünstet immer noch Nikotin aus wie blöde. Ich weiß nicht, was ich noch tun kann. Ich habe ihn schon tagelang auf den Balkon stehen lassen, habe ihn mit Spüli ab- und ausgewischt, ihn sogar mit Kaffeepulver abgerieben, mit "Febreze Anti-Nikotin" bearbeitet, aber es hilft nix, der Geruch ist immer noch da. Wenn er einfach nur kalt dasteht, hält es sich noch in Grenzen, aber wenn die Röhren ihn aufheizen, wird es wieder stärker.

    Für mich als überzeugten Nichtraucher und Wohnzimmerspieler ist das extrem nervig und ich spiele schon langsam mit dem Gedanken, das Ding wieder in den Wind zu schießen (nicht zuletzt um damit den Haussegen wieder gerade zu rücken). Das wäre schade, denn den Sound finde ich schon gut.

    Hat einer von euch eine Idee oder einen Geheimtipp, wie ich meinen Verstärker wieder geruchsfrei bekomme?

    Danke schonmal...
    Felix
     
  2. jattle

    jattle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14.08.06
    Beiträge:
    660
    Ort:
    Mühlingen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    417
    hmm ich hatte das mal bei einem amp der total nach bier stank. Dauert natürlich lang, aber ich hab mehrmals (!!) den Amp in die Sonne gestellt und dann dort mit wasser und spiritus außen abgewischt. Wenn das zeugs natürlich auch innen ist, wirst wenig machen können...
     
  3. sic666

    sic666 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    05.03.05
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    214
    drüber kotzen... aber das hilft auch nur bedingt ;)

    schonmal mit essig versucht??? auf jeden fall sitzt das nikotin überall, also alles was man aufschrauben kann aufschrauben und überall reinigen(außer vlt die elektronik). die glaskolben sind bestimmt auch gut mit nikotin behaftet, weiß aber nicht ob man die so einfach abwaschen sollte...

    wenns ein combo ist(geh ich jetzt mal von aus) dann wird bestimmt auch der speaker "stinken", aber ob man da mit wasser/essig drangehen kann wage ich zu bezweifeln...
     
  4. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.045
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    31.251
    Da hilft nur: Oft putzen und abwarten... Leider haftet Nikotingeruch sehr lange, aber nach spätestens vier Monaten sollte der Geruch weitestgehend verflogen sein.
     
  5. Yalin

    Yalin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Löhne
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    564
    Hi,

    ich hatte das Problem bei meinem Attax200 (beflockte Version) leider auch. Hab ihn in einen Raum gestellt wo der Geruch nicht gestört hat und gewartet. Inzwischen rieche ich das nur noch wenn ich den Amp aufschraube, was zum Glück nicht oft nötig ist.

    Ansonsten gab es hier bei einer ähnlichen Diskussion (hatte sich jemand über seinen Amp übergeben) den Tip den Amp nach einer gründlichen Reinigung für ein paar Tage in eine(n) Karton/Kiste zusammen mit einem Teller Kaffeepulver zu stellen.

    Grüße,
    Yalin
     
  6. digitalpig

    digitalpig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.02.08
    Beiträge:
    2.912
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    670
    Kekse:
    22.458
    Das sind ja schonmal ein paar gute Ansätze, danke euch!

    Es ist nur ein Head, kein Combo.

    Das mit dem Kaffee hab ich im Grunde schon durch: Ich hab zunächst mehrere Schalen mit Kaffeepulver daneben und darauf aufgestellt und alle paar Tage das Pulver gewechselt, was aber nicht wirklich was gebracht hat. Dann hab ich eine Schicht Kaffeepulver direkt auf den Amp geschüttet und mehrere Tage drauf liegen lassen, mit dem Erfolg, dass er dann ein paar Tage nach verrauchtem Café roch ;)

    So nach und nach ist es in den zwei Monaten ja schon besser geworden, aber ich rieche es wirklich jedes Mal, wenn ich die Wohnung betrete.

    Essigreiniger oder Spiritus hab ich noch nicht probiert, das wäre vielleicht noch einen Versuch wert.

    Weiß einer, wie man Röhren vernünftig sauber machen kann? ich hab bei meinen Amps noch nie die Röhren auch nur berührt, hatte mal irgendwo gehört, dass man da nix gegenkommen lassen sollte. Da widerstrebt es mir gerade sehr, die auch noch mit irgendwas einzureiben... :gruebel: Bin ich zu vorsichtig oder kann man da wirklich was versauen, wenn man nicht aufpasst?

    Gruß
    Felix
     
  7. achim1

    achim1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Schwoba-Ländle
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    172
  8. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.256
    Kannst auch mal bei so einer Auto-Innenreinigungsfirma fragen, da gibt es, glaube ich, so eine Ozonbehandlung.
    Würden die mit Deinem Amp bestimmt auch machen, die Frage ist nur, was das kosten könnte...
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.436
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    14.421
    ist genau wie bei glühbirnen, wenn sie nicht heiss sind kann nix passieren.
    ich hatte auch schon eine (ketten-)raucheramps. der gestank geht irgendwann von ganz alleine weg.
     
  10. lalla

    lalla Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    788
    Stimmt, Ozon wird auch bei Kaminbränden eingesetzt um den Geruch wieder wegzubekommen. Wäre neben Abwarten auch die einzige Möglichkeit. Klar kann man das mit Essig etc. beschleunigen, aber Wärme hilft wie du selbst gemerkt hast am meisten.

    Nikotin ist auch einfach ein Teufelszeug. jeder der schonmal ein Raucherhaus renoviert hat, weiß, was ich meine. Das zieht ja richtig ein das zeug, die Tapeten verfärben sich und nach dem überstreichen kommts wieder durch. Genauso ist es bei dem Amp auch. Gerade ins Holz und den Stoff wird das gut eingezogen sein. Das febreeze bringt vllt. was gegen den Geruch des Tolex, aber nicht gegen den Holzgeruch. Das einzige was da hilft, ist echt Abwarten oder aber halt Ozon, dass dann auch genauso ins Holz eindringt und das Nikotin zersetzt. Wir hatten 'n Rauchenden Karmin und das hats echt gebracht, die Verfärbungen bekommst du damit aber leider nicht mehr weg.

    Zur Reinigung der Röhren: Ich würde nicht unbdeingt Glasreiniger draufsprühe, aber ein Tuch mit Glasreiniger würd vllt. gehen, weiß aber nciht wie die auf das Reinigungszeug reagieren. Hauptsache, die sind kalt.
     
  11. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.03.10
    Beiträge:
    3.745
    Ort:
    Idar-Oberstein, Germany
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    5.565
    Mit Deo ausräuchern?
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    11.10.04
    Beiträge:
    7.186
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    17.576
    ja gut, wenn du nich sowas wie febreeze ranmachen willst (wovon ich abraten würde) einfach stehen lassen und abwarten.

    Mein Bassamp hat ab Laden schon nach Nikotin gerochen... ham wohl in ihrem Laden hin und wieder mal gequalmt oder so... jedenfalls stank der auch stark und ich dachte mir, das geht niemals raus... hab irgendwann nicht mehr drüber nachgedacht und irgendwann wars dann auch weg... dauert eben, aber es vergeht.
     
  13. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    303
    Kekse:
    7.271
    Röhren sind nicht so empfindlich wie manche meinen.
    Das Glas ist auch dicker wie bei Glühbirnen

    Da Glas auch gegen viele Säuren beständig ist, kann man auch nicht viel kaputt machen.
    Ich hab vor kurzem ein paar verstaubte alte Röhren mit Bremsenreiniger gereinigt. Der Beschriftung hat das zwar nicht so gut getan, muß man aber selber wissen ob einen die wichtig ist.:D
    Aufpassen würd ich nur unten bei den Anschlüssen. Da sind spezielle Materialien verbaut, wegen der Ausdehnung bei Hitze....
     
  14. TobiTob

    TobiTob Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    480
    Ich würde alles rund um die Röhren mehrmals kräftig mit Terpentin schrubben, und eventuell komplett neue Röhren einsetzen. Du könntest auch drüber nachdenken dass Tolex zu erneuern.
     
  15. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    765
    Kekse:
    28.219
    Reinige den Amp richtig, mit Kontakt WL Spray zbs reinigst du die Platine im inneren,
    das dürfte auch auf dem Tolex gehen, teste aber vorher mal an einer kleinen unauffälligen Stelle.

    Kontakt WL ist normalerweise zum Reinigen von PCMs (Flussmittel, usw beseitigen) und beschädigt die Elektronik nicht,
    du solltest aber vorher wirklich sicher gehen das die Elkos entladen sind und dann spülste damit den ganzen krahm wech,
    an engen Stellen kannste auch n Ohrenstäbchen benutzen. Das Zeuch verdunstet dann recht schnell restlos

    Ruhig auch das Zeuch auf nen Lappen sprühen und damit die Röhren reinigen, könnte zwar die Schrift beseitigen,
    aber des holt das Teer und Nikotin vom Glas (denn das ist ja das was so heiß wird und dann stinkt)

    Ich bin selbst raucher, aber mag es auch net wenn alles danach stinkt ;)

    Gruß Robi
     
  16. digitalpig

    digitalpig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.02.08
    Beiträge:
    2.912
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    670
    Kekse:
    22.458
    Wow, vielen Dank für die vielen Beiträge! Da sind mit Sicherheit einige wertvolle Tipps dabei! :great:

    Ich hab eben ca. 1,5 Stunden geschrubbt, zunächst mit Frosch Neutralreiniger und dann mit einem Möbelpoliturzeugs (was gegen Nikotin wirken soll) von innen das Holz bearbeitet. Das Zeug scheint echt was zu bringen, für den Moment rieche ich keinen Rauch mehr... mal sehen, ich werde berichten, ob es langfristig was gebracht hat.

    Wenn nicht, werde ich die genannten Tipps mal der Reihe nach durchgehen, irgendwas muss doch funktionieren...

    Viele Grüße!
    Felix
     
  17. Iced_tea

    Iced_tea Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.05.07
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    2.866
    Die Zeit wirds auch ein wenig richten. Mein gebraucht erstandener Combo (Transistor!) hat hat heftig nach Zigarettenqualm gerochen. Das Kunstleder hab ich einmal komplett mit Spüli, Wasser und Nagelbürste abgewaschen. Innen hab ich mit feuchten Lappen gewütet, Speaker mußte aussen vor bleiben. Hilft nicht direkt gegen Nikotin, aber der klebt ja auch am Dreck den man damit runterholt. Potireinigung war auch fällig, bei der Gelegeheit hab ich diverse Metalflächen mit dem übergelaufenen Kontakspray gereinigt ;). Nach dem Einschalten hat man es Anfangs noch gerochen. Inzwischen gehts.
    Wenn ein "Traumamp" ist hab geduld.
     
  18. digitalpig

    digitalpig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28.02.08
    Beiträge:
    2.912
    Ort:
    Berlin, Germany
    Zustimmungen:
    670
    Kekse:
    22.458
    Sooo, liebe Leute! Ich habe eine frohe Botschaft zu verkünden! :)

    Ich habe meinen Amp nun zum Nichtrauchergerät gemacht! :great:

    Das habe ich gemacht:

    Wie schon beschrieben, habe ich meinen Amp gestern ausgiebig mit in Wasser verdünntem Frosch Neutralreiniger geschrubbt (und das meine ich wörtlich, ich habe wirklich geschrubbt). Zunächst mehrmals von außen, anschließend habe ich das Abdeckblech auf der Rückseite entfernt und innen die ganzen Holzoberflächen mehrmals und mit reichlich Kraftaufwand abgewischt, damit es mal sauber wird. Damit habe ich bestimmt auch schon einiges weggeputzt, der Lappen war danach jedenfalls nicht mehr zu gebrauchen, er war stellenweise richtig schwarz geworden und roch auch widerlich. Gleiches galt für das Wasser.

    Anschließend mit neuem Lappen und Wasser + Frosch nochmals alles aus- und abgewischt bzw. geschrubbt. Aber noch während des Trocknens in der Sonne konnte ich merken, dass der Amp nach wie vor nach Raucherkneipe roch. Weniger von außen, der Gestank kam vom Inneren des Amps. Meine Stimmung ging erstmal in den Keller; eine Stunde schweißtreibende Arbeit und dann dieser Misserfolg. :bad:

    Doch dann hatte meine Freundin eine geniale Idee: "Guck doch mal, was für Holz- und Parkettpflegezeugs wir noch da haben". Ich war erst skeptisch, schließlich wollte ich da nicht mit irgendeiner Versiegelung das Nikotin für immer in das Holz verankern. :gruebel: Aber dann hatte ich eine Flasche Politur in der Hand, bei der auf dem Etikett auf der Rückseite stand, dass es auch gegen Nikotinablagerungen helfen soll. Mal aufgeschraubt, dran gerochen, puh, das Zeug ist aber scharf. Könnte genau das richtige sein, warum also nicht mal probieren.

    Ich hab wie in der Anleitung beschrieben einen fusselfreien Lappen (Mikrofasertuch) damit leicht getränkt und mich an die Arbeit gemacht, die ganzen Hölzer im Innenraum damit kräftig einzureiben. (Wichtig, nicht das Tolex damit einreiben, es ist schließlich Politur und die lässt alles glänzen!)

    Lange Rede, kurzer Sinn: Das Zeug ist genial! Es wirkt super! Der Nikotingeruch war nicht weniger, nein, er war WEG! :great: :great: :great:

    Da es schon spät war, habe ich keinen Geruchstest im Betrieb mehr machen können, aber das habe ich heute nachgeholt: Nach 1,5 Stunden Röhrenhitze war immer noch keine Nikotinfahne zu erkennen! Es riecht jetzt, wenn man mit der Nase ganz nah drangeht, minimal nach der Politur, aber da bin ich mir sicher, dass das auch nach ein paar Tagen verfliegen wird.

    Für diejenigen, die auch dieses Problem haben/hatten/haben werden, genau das hier habe ich benutzt:

    [​IMG]

    "Poliboy fixneu Politur hell".

    Gibt's unter anderem beim DM-Drogeriemarkt und kostet 3€. Ich habe ca. ein Fünftel der Flasche "verputzt", was vermutlich viel zuviel war, aber ich dachte mir "viel hilft viel" und es hat ja offensichtlich funktioniert.

    Nochmals danke an alle hier, die mir Tipps gegeben haben! :) Vielleicht kann ich hiermit ein bisschen zurückgeben.

    Viele Grüße aus dem (wieder) Nichtraucherhaushalt! ;)
    Felix
     
    4 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen