Wie Schlagzeug farbig beleuchten?

von qu1r1n, 18.04.09.

  1. qu1r1n

    qu1r1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    873
    Erstellt: 18.04.09   #1
    Hallo alle zusammen!

    ich bin egtl. ein Schlagzeuger und kein Licht-Futzi :D aber das Thema glaub ich passt hier besser!

    Ich werde demnächst URL="http://www.musik-service.de/tama-superstar-hyperdrive-sl-62-hzbn-prx395761598de.aspx"]dieses[/URL] bekommen:

    [​IMG]

    Ich habe vor, es mit einer blauen Lampe/Scheinwerfer (was weiß ich) zu beleuchten, evtl. eine rechts eine links. Sie sollte evtl. vom Schlagzeug aus zum ein und Ausschalten sein, evtl. auch nur Stecker.

    Nun will ich euch fragen, was ihr mir da empfehlen könntet!

    Preislich ist trifft folgendes zu"Soviel wie nötig, sowenig wie möglich"

    Würde mich über Antworten freuen, und sag jetzt schon DANKE

    MfG
    qu1r1n
     
  2. Neckel

    Neckel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.09   #2
    Hi,

    Würd mal sagen das es davon abhängt was du genau willst. Scheinwerfer aufhängen oder auf den Boden? Nur blau oder evtl auch andere Farben? Und wo brauchst du es? Nur zu Hause zur Deko oder auch auf ner Bühne? Willst du die Lichtanlage später mal erweitern? Ausserdem wäre eine etwas genaure Budget Angabe hilfreich.:great:
    Wenn es nur zu Hause sein soll und bei der Anlage bleiben soll würde ich dir zu 2-4 LED Par Scheinwerfern (wie dir hier)und zu einem kleinen DMX Pult (Beispiel) raten. Dazu kommen pro Scheinwerfer ein DMX Kabel. Für den Hausgebrauch sollte das reichen.:rolleyes:

    mfg

    Neckel
     
  3. qu1r1n

    qu1r1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    873
    Erstellt: 19.04.09   #3
    guten morgen!

    danke dir erst mal für deine antwort!

    ich möchte 2 lampen auf den boden vor das set stellen!
    sie soll egtl. nicht erweitert werden!
    sie sollen bühnentauglich sein!

    brauch ich da unbedingt ein steuergerät oder geht das auch mit stecker?

    würde mich um weitere infos sehr freuen
    MfG
    qu1r1n
     
  4. lightfreak96

    lightfreak96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 19.04.09   #4
    Hi,

    Wenn du was auf den Boden stellen willst, brauchst du erstmal diehier:
    http://www.thomann.de/de/prod_AR_196226.html

    Wenn du LED Pars nimmst, wäre eine Steuerung aud jeden Fall von Vorteil.
    Du kannst auch zwei normale Par 56 nehmen. Hätten dann zusammen 600 Watt. Dazu brauchst du dann Farbfolien. Die Dinger werden aber verdammt heiß.

    Ich würde dir eigentlich ehr die LED Pars empfehlen.
     
  5. Mac55

    Mac55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    181
    Erstellt: 19.04.09   #5
    Ich bin da anderer Meinung. Natürlich, LED-Pars können mehr Farben und Effekte machen, aber ich glaube, das ist es gar nicht, was der Drummer als Beleuchtung will.
    Ich denke, er will nur eine schöne (blaue) Beleuchtung von links und rechts auf sein Set, ohne ständigen Farbenwechsel, ect.

    Dazu kommt, LED-Pars sind in der Preisklasse wie normale PARs viel lichtschwächer (für vernünftige LEDs muss man also schon etwas mehr ausgeben) und dann kommt die Steuerung dazu. Das heisst, er müsste für die LEDs plus Steuerung schon einiges mehr ausgeben. Und ich denke, er will die vielen Möglichkeiten der LEDs auch gar nicht nutzen, sondern einfach nur eine schlichte Beleuchtung für sein Drumset.

    Also mein Vorschlag: Normale 56-PARs, mit einem Bodenständer, blauen (oder anderen Farbfolien) und dann eine Steckerleiste mit An/Aus Knopf nehmen, dann kannst du während der Show auch die Lampen schnell und unkompliziert an und aus machen.
     
  6. Heath

    Heath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    365
    Erstellt: 19.04.09   #6
    Wieso kommt ihr alle immer direkt mit LED PARs an? Er will doch nur zwei PARs mit Farbfolie haben, die er über einen Schalter ausmachen kann. Eine LED Anlage ist ihm wahrscheinlich zu kompliziert und zu teuer.

    Ich frage mich gerade wozu man Floorspots erfunden hat.:gruebel:

    Als Scheinwerfer emphielt sich ein PAR 56 Floorspot, wo du entweder einen 300 Watt Raylightreflektor oder einen Raylightreflektor mit E 27 Sockel reinpackst. In den zweiten Reflektor kannst du jede beliebe Wattzahl reintuen, solange du die 500 Watt nicht überschreitest.

    Bei den Farbfolien gibt es auch zwei möglichkeiten. Entweder du kaufst einen blauen Farbfolienbogen und schneidest dir zwei passende Filter zurecht oder du kaufst zwei mal ein Farbfolienset, welches auch schon fertig geschnitten ist, und hast zugah alle vier Farben.

    Um die beiden Scheinwerfer ein und aus zu schalten kann man einfach die gute alte Steckdosenleiste mit Schalter nehmen und in Fuß - bzw. Handweite legen.
     
  7. Korg

    Korg Lichtmod

    Im Board seit:
    28.01.05
    Beiträge:
    3.593
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    12.039
    Erstellt: 19.04.09   #7
    LED-PAR's machen hier auf jeden Fall mehr Sinn, allein schon wegen der Hitzeentwicklung.
    Steuerung musst nicht sein aber macht flexibel. ;)

    Edit: Wieso LED-PAR's? Die Vorteile (und ich meine nun nicht die Farbflexibilität) wurden doch
    schon oft genug durchgekaut... Stromverbrauch, Hitzeentwicklung, Langlebigkeit.
     
  8. Mac55

    Mac55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    181
    Erstellt: 19.04.09   #8
    Das mag ja alles stimmen, aber ist das wirklich das, was ein Drummer für eine Band braucht, nur um ein bisschen Licht für sein Drumset zu machen?

    Warum nicht unkompliziert zwei Floorstands links und rechts, Farbfolien rein und dann hat man Spass...?

    Die LEDs sind teurer, die Steuerung kostet, und wo soll man die Steuerung während der VA hinstellen. Auf Bühnen wird es meistens verdammt eng, und dann ist da nicht mehr so viel Platz für noch Steuerung, ect.
     
  9. Korg

    Korg Lichtmod

    Im Board seit:
    28.01.05
    Beiträge:
    3.593
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    12.039
    Erstellt: 19.04.09   #9
    Wer sagt dass man für LED-Kannen zwangsweise eine Steuerung benötigt?
    Die meißten Geräte bieten verschiedene Standalone-Modi und die Möglichkeit mittels der DIP's eine feste Farbe einzustellen.
     
  10. Mac55

    Mac55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    181
    Erstellt: 19.04.09   #10
    Ja, das stimmt natürlich, aber um die gleiche Lichtstärke zu erreichen wie normale PARs, muss man auch viel mehr ausgeben.

    Ich sehe ein, falls er auch mehr investieren möchte, sind LED-Pars natürlich besser. Aber falls das Budget nicht so hoch ist, reichen normale PARs auch völlig aus.
     
  11. Korg

    Korg Lichtmod

    Im Board seit:
    28.01.05
    Beiträge:
    3.593
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    12.039
    Erstellt: 19.04.09   #11
    Das normale generell ausreichen streite ich nicht ab. :)
    Zwecks gleicher Lichtstärke: Mal anders gefragt... brauch man 600W um ein Schlagzeug aus
    nächster Nähe ein wenig farbig zu bekommen? - Ich denke nicht.
     
  12. Mac55

    Mac55 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    181
    Erstellt: 19.04.09   #12
    Stimmt, du hast Recht. Da reichen auch einfache LEDs aus. Daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht. Also, ich gebe auf...:D
     
  13. lightfreak96

    lightfreak96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 19.04.09   #13
    @qu1r1n

    Jetzt musst du eben nur noch entscheiden welche Variante du möchtest.
    Entweder die LED Variante, oder die Variante mit den normalen Par 56.
     
  14. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod

    Im Board seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    4.803
    Ort:
    LK Oldenburg
    Zustimmungen:
    430
    Kekse:
    20.856
    Erstellt: 19.04.09   #14
    Sollten keine Floorspots zum Einsatz kommen, muss man auch nicht unbedigt einen solchen, teueren Ständer kaufen. Mir hat eine Latte Holz und ein paar Schrauben gereicht, damit habe ich mir für unter 10€ 6(!) Floorstands gebaut. Alles was man braucht ist eine Holzlatte, Schrauben, Bohrmaschine, Säge Akkuschrauber/Schraubendreher und evtl. etwas Farbe und Pinsel um das Ding schwarz anzupinseln.
    Ich habe sogar schon schwere 1kw-Kolben Kannen da drauff gehabt, steht absolut stabil ;)
     
  15. lightfreak96

    lightfreak96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 19.04.09   #15
    Ist sicher auch eine gute Möglichkeit:great:

    Vor allem günstig:)
     
  16. qu1r1n

    qu1r1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    873
    Erstellt: 19.04.09   #16
    vielen dank für die zahlreichen antowrten die mir echt schn geholfen haben!
    da für mich wärmeentwicklung echt eine rolle spielt und ich scheinwerfer haben möchte die lange halten werde ich auf die led variante zurückgreifen!

    da bei dieser methode keine artikel vorgeschlagen wurde hab ich einfach mal geguckt und folgende gefunden

    http://www.musik-service.de/eurolite-led-par-56-rgb-spot-short-polished-prx395752062de.aspx
    oder
    http://www.musik-service.de/msa-led-par-56-rgb-spot-short-polished-prx395768257de.aspx
    Was ist hier der unterschied bis auf die paar euronen?
    Kann ich die auch mit Steckerleiste betreiben?

    Sind diese Farbfolien passend und empfehlndswert?


    ich bin schreiner und habe alle maschinen und hilfsmittel zur hand aber ich glaube ich nimm doch lieber die ständer! brauch ja nur 2 und sehen ja auch gut aus!



    MfG
    qu1r1n
     
  17. Heath

    Heath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    365
    Erstellt: 19.04.09   #17
    MSA Tech kenne ich garnicht. Ich glaube allerdings eher, dass die Eurolite eher etwas für dich wären.
    Mit einem Schalter an und aus zu machen ist möglich, aber ich weis nicht, ob es so gtu für die Kannen ist.

    Nene, Farbfolien braucht man hier garnicht, denn insgesamt hat das Gerät 153 LEDs. 51 rote, 51 blaue und 51 grüne. Und aus diesen drei Farben kann man alle möglichen Farben mischen. (Zumindestens in der Theorie. In der Praxis machen manche Farben, wie z.B. weiß, probleme)

    Solltes du dir nun die LED "Scheinwerfer" von Eurolite holen, so kannst du diese noch mit einem DMX - Kabel und dem Master / Slave Modus verbinden, damit sie auch immer das gleiche machen. Dies ist nicht notwendig wenn du immer nur blau haben willst. Wenn du auch noch gerne automatischen Farbwechsel haben willst, so sollte diese Verbindung schon bestehen.

    Die Farben lässen sich übrigens auch ohne DMX-Pult einstellen. Dies geschiet über die 10 Dip-Switches, die hintem am Gerät sind. Die Kombinationen stehen allesamt in diesem Handbuch auf Seite 10.
     
  18. Korg

    Korg Lichtmod

    Im Board seit:
    28.01.05
    Beiträge:
    3.593
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    12.039
    Erstellt: 19.04.09   #18
    Ich gehe in der Annahme dass MSA für Musik Service Aschaffenburg steht und somit die Hausmarke von MS darstellt. ;)
    Da würde ich selbst wohl mal bei Musik Service anrufen und nachhaken ob die Geräte absolut identisch sind (in
    der Theorie sind sie das ja anscheinend) und lediglich für MS gelabelt wurden... dann kann man sich
    den Differenzbetrag nämlich auch ohne weiteres sparen.

    Solange es dabei nicht um ständiges an-/ausschalten geht würde ich mir da keine Sorgen machen.
     
  19. qu1r1n

    qu1r1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Südlich von München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    873
    Erstellt: 19.04.09   #19
    ok vielen dank das thema müsst dann soweit erledigt sein!
    war echt eine schnelle hilfe!

    MfG
    qu1r1n
     
  20. HooK

    HooK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Suttgart/Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 22.04.09   #20
    Das genialste was ich bisher gesehen habe war das Drumset von H-Blockx

    Komplett acryl (transparent) und innen in jeder Tom ein LED "Band" RGB und das Ganze über DMX, hab leider kein Foto davon gemacht
     

Diese Seite empfehlen