Womit soll ich anfangen?

von Goldmetal, 01.11.11.

  1. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.11   #1
    Hi Leute

    Ich hab ein kleines Problem, denn ich weis nicht welche Lieder man gut als "Anfänger" bis leicht Fortgeschrittener Gitarrist spielen soll.

    Ich würde am liebsten in richtung Metal-Musik spielen doch da hab ich noch ein paar Probleme.
    1. das schwerste was ich bisher spielen kann ist "The Hell Song" von Sum 41
    2. ich haben probleme bei schnellen Riffs meine Schlag- und Griffhand zu koordinieren
    3. Ich hb keinen Plan welche Bands oder welche Lieder man gut covern kann
    P.s. Am besten währe es wenn die Lieder Standart oder Dropp D Tuning haben

    Hoffentlich könnt ihr mir helfen


    Danke schon mal

    Lg Goldmetal
     
  2. Tiwaz

    Tiwaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    794
    Erstellt: 01.11.11   #2
    Hallöle!

    Das wird dich im Metalbereich sehr oft erheblich einschränken, bzw. deutlich dazu beitragen, daß es sich nicht gut anhört... Darum empfehle ich dir daran die nächsten Wochen und Monate besonders intensiv zu arbeiten und schlage dir analog zu deiner Anfrage (und als Zusatz zu chromatischen Übungen, die du dazu unbedingt machen solltest!) "Master of Puppets - Metallica" vor. Wenn du es mal anspielst wirst du schnell merken, wie kniffelig das Intro ist, obwohl es auf den ersten Blick eher simpel wirkt. Dieser Schwierigkeitsgrad entsteht vor allem durch den Anspruch, daß hier Schlag- und Greifhand wirklich synchron arbeiten müssen. Den Vorschlag solltest du eher als Zusatz zu deinen Fingerübungen sehen - denn ich glaube, daß es in Originaltempo zu hart sein dürfte (ich hab in das Sum41-Lied nur kurz reingehört und es scheint nicht gar so schnell zu sein)...wenn du das Tempo aber auf ein angenehmes Maß runter drehst erhältst du dann eine gute Übung, die dir darüber hinaus schonmal vermittelt, wie ein typisches Thrashmetal-Riff "funktioniert".

    Lg
     
  3. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.11   #3
    Ok
    Thx
    ich werde es mal versuchen
     
  4. Un!corn

    Un!corn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.10
    Beiträge:
    694
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    2.982
    Erstellt: 01.11.11   #4
    Du das sind sicherlich mehr als 170bpm als Achtel-Palmmutes. Ist schon ordentlich als Anfänger, finde ich. Deshalb mal die Frage an den TE: Kannst du The Hell Song wirklich im Orginaltempo spielen, zur CD zum Beispiel? Und das Tempo halten? Weil wenn ja, dann wäre das ja schon mal richtig gut finde ich!
    Die Methode von Tiwaz funktioniert mit Geduld sehr sehr gut, man muss es eben üben.

    Weitere gute Lieder von Metallica zum Reinkommen sind unter Anderem Seek and Destroy und Creeping Death. Beide ohne die Soli und bei Seek and Destroy kann man am Anfang auch den schnellen Rythmpart weglassen. Man lernt eben wahnsinnig gut Palmmutes in Abschlägen. Die müssen einfach sitzen, sonst wird das mit den Riffs und vor allem dem Wechselschlag hinterher nix.

    Schreib doch mal, was für Bands du gerne hörst, vielleicht findet sich jemand der dir dann spezielle Lieder vorschlagen kann :)

    EDIT: Achso und natürlich kann man die Koordination und die Geschwindigkeit auch trocken üben. "The Three Essential Technique Lessons" sind enorm effektiv, wenn man sie gewissenhaft und geduldig praktiziert :)
     
  5. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.11   #5
    Ja also The Hell Song spiel ich immer mit der CD mit indem ich die über meinen Verstärker laufen lass und das geht eig recht gut.


    Ok....ich hör mir die lieder mal an un guck wie ich die spielen kann



    Die Bands die ich hör sind z. B. Bullet for my Valentine, Heaven shall Burn, Killswitch Engage, Sonnic Syndicate etc.
     
  6. klaatu

    klaatu Moderator OT/Politik

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    6.322
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.471
    Kekse:
    54.925
    Erstellt: 01.11.11   #6
    Die relativierende Aussage "eig" (ausgeschrieben "eigentlich") heißt in der Regel, dass du es nicht kannst - zumal, wenn du auf deine Gitarrenkünste ebenso großes Augenmerk wie auf die Form deiner Postings legst.

    Nimm es mal auf und hör es dir an: Wie ist deine eigene, ehrliche Meinung zu dem, was du da spielst?
     
    4 Person(en) gefällt das.
  7. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.11   #7
    Es geht besser^^
     
  8. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.11   #8
    Ich glaub ich weis jetz womit ich anfang

    hab mir gestern en buch gekauft un versuch das mal zu spielen

    Das heist Metal Lead Guitar Vol. 1

    Ist das gut??
     
  9. zirbengeist

    zirbengeist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    124
    Erstellt: 03.11.11   #9
    Wieso fragst du erst nach dem du es gekauft hast, ob es gut ist? :D

    Also ich hab das Stetina Buch, finde es persönlich auch sehr gut.
    Beginnt relativ einfach, zieht aber dann ganz schon an! Kann manchmal leider auch ganz schön frustrierend sein....

    Wenn du aber typische Metal-Riffs suchst, hast du dir das falsche Buch geholt, da es in diesem eigentlich nur um Solo-Techniken geht.
    In dem Fall wäre Metal Rhythm Guitar die bessere Wahl gewesen.
     
  10. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.11   #10
    Ja das hab ich auch gesehen nur ich will eh in richtung lead gitarre gehen un da dacht ich das es besser is das zu holen
     
  11. zirbengeist

    zirbengeist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    124
    Erstellt: 03.11.11   #11
    Wenn du eh mehr in Richtung Lead lernen willst, dann passt das Buch finde ich perfekt. Hat mich echt extrem weiter gebracht und die Soli darin hören sich auch richtig gut an! Wie gesagt steigt die Schwierigkeit aber sehr rasant an!

    Hab mir dann von Stetina auch noch das Buch "Speed Mechanics for Lead Guitar" geholt, da sind viele gute Fingerübungen drin um schneller, präziser,... zu werden. Kann ich auch voll weiterempfehlen!
     
  12. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.11   #12
    ok Danke für den Tipp ich werd es mir mal ansehen.
     
  13. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.11   #13
    Sollte man sich dann auch als erstes die Metal Rhythm Guitar Volume 1 and 2 holen oder ist das egal?
     
  14. zirbengeist

    zirbengeist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    124
    Erstellt: 27.11.11   #14
    Wenn du rhythmisch schon fit bist kannst du auch gleich mit den Lead-Buch loslegen. Ich hab mir auch gleich das Lead Vol.1 geholt, habe allerdings vorher zwei Bücher die eher auf Rhythmus abzielen durchgemacht.

    Fehler wäre es sicher keiner wenn du auch die Rhythm Vol.1 & 2 durchmachst, wobei der erste Teil wirklich von ganz vorne anfängt. Wenn dir dein jetztiges Buch noch zu steil ist, gibt es auch den Lead Guitar Primer, ist eine Vorbereitung auf dein Buch.
    Wäre vielleicht auch eine Alternative.

    Im Endeffekt musst du aber selber entscheiden, ob du noch andere Bücher brauchst bzw. haben willst!
     
  15. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 27.11.11   #15
    Setzt euch einfach mit eurer Gitarre vor die Glotze, schaut Viva oder irgend ein anderen Quatsch und dudelt dazu. Tag für Tag und Wochenende für Wochenende,gniedelt und shredded was das Zeug hält,auch wenns sich gruselig anhört. Übt das was ihr nicht könnt und verzagt niemals. Spielt zu den Platten oder CDs,what ever...
     
    7 Person(en) gefällt das.
  16. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    560
    Erstellt: 27.11.11   #16
    Bei der Musik die du hörst würde ich dir mal das Ascendancy Album von Trivium Empfehlen... Ist auf Drop D und sollten mit etwas übung machbar sein... Guck dir mal "like light to the flies" an... bis auf das solo sollte dass ein ganz guter song in deinem niveu sein
     
  17. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.11   #17
    ok ich guck mir die bücher mal an

    aber
    halte ich für keine gute Idee, da man so einfach iwas spielt ohne en plan zu haben ob man das gerade richtig macht oder es mit einer anderen Technick leichter ist. Aber wenn du Zor8 das so machen willst, nur zu!

    Und ich guck mir dann
    an.....ich hab die band früher auch mal gehört
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.11
  18. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    317
    Kekse:
    6.952
    Erstellt: 29.11.11   #18
    Was meinst du denn, wie die meisten Leute es lernen ;-)

    Es einfach "machen" bringt dir ne Menge. Glaub es oder nicht. Im nachhinnein kannst ja immernoch gucken was in den Büchern steht.
     
  19. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    8.039
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1.507
    Kekse:
    21.891
    Erstellt: 04.01.12   #19
    Jugend forscht kann aber ohne Plan gründlich in die Hose gehen !

    Einfach planlos drauflosdüdeln ist VERGEUDETE ZEIT !

    @Goldmetal

    ich würde Dir empfehlen mit langsameren Songs zu beginnen und diese auch immer nur abschnittsweise zu üben .. Also immer einen kleinen Teil solange bis er erstmal ganz langsam SAUBER sitzt (das dauert !) und dann langsam in Etappen steigern, soweit bis du nichtmehr flüssig sondern nur angestrengt mitkommst und dann das Tempo wieder etwas verlangsamen und du wirst nach einiger Übung merken das dir beim abnehmenden Tempo auf einmal es leichter fällt zu spielen.

    Eine gute Webseite mit allen Grundlagen auf deutsch die du schreitweise durchgehen solltest ist
    http://www.guitarsolos.tv/study-soloing.html

    http://www.guitarsolos.tv

    Dort gibt es viele Erklärungen, Videos etc. zu verschiedenen Spieltechniken ..

    Ansonsten unbedingt mit Metronom arbeiten !! Gibts auch als Software ..

    Am besten kaufe Dir Guitar Pro 6 oder besorg Dir alternativ das kostenlose TuxGuitar und versuche Songs nachzuspielen, durch nichts lernt man schneller was über typische Spieltechniken !
     
    2 Person(en) gefällt das.
  20. Goldmetal

    Goldmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.12   #20
    Danke für die Tipps
    und Guitar Pro habe ich bereits auf meinem Computer
     

Diese Seite empfehlen