XLR Pin belegung

von P*E*T*E*R, 23.03.06.

  1. P*E*T*E*R

    P*E*T*E*R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #1
    Hi,
    ich weiß nicht so genau wo ich meine frage stellen soll,deshalb versuche es hier einmal..Ich habe ein UHF Funkmikro inkl.Empfänger geschenkt bekommen,jedoch ohne XLR Kabel,,,Nun möchte ich mir selber das nötwendige Kabel zusammenlöten..
    Kann mir einer die belegung der Pins nennen ???
    Danke im vorraus

    Peter
     
    2 Person(en) gefällt das.
  2. HooK

    HooK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Suttgart/Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
  3. P*E*T*E*R

    P*E*T*E*R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #3
    Das Heißt das der pin3 nicht angelötet wird ??? richtigg ??
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording

    Im Board seit:
    19.03.05
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.03.06   #4
    Ähm, doch. Der wird halt mir dem Kaltleiter der anderen Seite verbunden. Oder willst Du keine symmetrische Verbindung?
     
  5. tonstudio2

    tonstudio2 Mod Emeritus

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    27.198
    Zustimmungen:
    2.514
    Kekse:
    114.238
    Erstellt: 23.03.06   #5
    Und merken kann man sich das wunderbar mit dieser Eselsbrücke, die ich von .Jens kenne:

    1 = X -> Schirm
    2 = L -> Live
    3 = R -> Return

    Seitdem kann ichs endlich auch auswendig...
     
  6. P*E*T*E*R

    P*E*T*E*R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #6
    Aha,
    also
    Male Pin 1 nach fermale Pin 1
    Male Pin 2 nach fermale Pin 2
    Male Pin 3 nach fermale Pin 3

    richtig ??????????
     
  7. tonstudio2

    tonstudio2 Mod Emeritus

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    27.198
    Zustimmungen:
    2.514
    Kekse:
    114.238
    Erstellt: 24.03.06   #7
    Genau so, deshalb haben die Pins die Nummern.
    Richtig!!!!!!! ;-)
     
  8. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 25.03.06   #8
    Mal ganz dumme Frage:
    Legt ihr den Schirm zusätzlich aufs Gehäuse?
    Also Brücke zwischen Gehäuseanschluss und Pin 1?
     
  9. tonstudio2

    tonstudio2 Mod Emeritus

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    27.198
    Zustimmungen:
    2.514
    Kekse:
    114.238
    Erstellt: 25.03.06   #9
    Nein, ich mach das jedenfalls nicht, nur bei manchen gekauften Kabeln hab ich das so gesehen, aber das ist schon lange her.
     
  10. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 25.03.06   #10
    wie ist denn die belegund wenn man xlr lautsprecher kabel verwendet?
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 25.03.06   #11
    Das ist so ne Sache... Eine richtig Norm gabs da wohl leider nicht. Ich hab da schon 1 und 2 , aber auch 1 und 3 gesehen. Sowas sollte man heutzutage (wie auch Klinkenstecker als Lautsprecherstecker) aber eigentlich auch nicht mehr verwenden. Es gibt recht preiswerte und gute Stecksysteme (Neutrik Speakon), die extra dafür gemacht sind.
     
  12. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 26.03.06   #12
    jaja, das is mir schon klar, ich würds auch nicht einsetzen, doch hab ichs halt wo gesehn und wollt deshalb nur mal wissen..
     
  13. tonstudio2

    tonstudio2 Mod Emeritus

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    27.198
    Zustimmungen:
    2.514
    Kekse:
    114.238
    Erstellt: 26.03.06   #13
    Ich verwende bei XLR für Lautsprecher immer die beiden voneinander am entferntesten Pins, also 1 und 2. Macht ja auch insofern Sinn, wenn man bedenkt, daß 1 = Masse und 2 = "heiß" ist....
     
  14. Tobse

    Tobse PA-Praxis

    Im Board seit:
    17.11.04
    Beiträge:
    3.319
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    8.819
    Erstellt: 28.03.06   #14
    die 2 entferntesten macht ja auch völlig sinn,
    ist wohl auch die kombi die mir da bisher am häufigsten bei dieser verwendung begegnet ist.
    ich freu mich eigentlich auch jetzt noch wenns mal noch xlr zu sehen gibt
    zumindest als alternative zu speakon, die dinger mag ich irgendwie einfach nicht, so pfriemelig :D
     
  15. tonstudio2

    tonstudio2 Mod Emeritus

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    27.198
    Zustimmungen:
    2.514
    Kekse:
    114.238
    Erstellt: 28.03.06   #15
    Naja, Tobse, aber ab 2,5qmm wirds im XLR auch "pfriemelig"...:-)
    Vom Kabeldurchmesser durch die Tülle ganz zu schweigen... :-(
     
  16. .Jens

    .Jens Mod Emeritus

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    8.972
    Ort:
    Anne Elbe
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    760
    Kekse:
    14.928
    Erstellt: 28.03.06   #16
    Was ist denn an Speakon "pfriemelig"? Dickes Kabel, dicker Steckjer, ist doch völlig i.O.
    Und eine Verriegelung, die man auch mal mit Handschuhen bedienen kann - absolut OK.

    Das einzige, was ich mich immer schon gefragt habe, ist warum Neutrik die Dinger zuerst in der Plastikvariante auf den Markt geworfen hat - wo die doch eigentlich einen Ruf zu verlieren haben was Stabilität angeht.

    Aber das ist ja jetzt auch Geschichte, die neuen (STX) sehen doch wieder so aus, wie man das von Neutrik kennt...

    Jens
     
  17. Tobse

    Tobse PA-Praxis

    Im Board seit:
    17.11.04
    Beiträge:
    3.319
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    8.819
    Erstellt: 28.03.06   #17
    das xlr (zu recht) nicht mehr standard bei dieser verbindung ist ist klar..
    ich mag nur das Handling einfach mehr..
    weil eben metall (bis vor kurzem war man mit speakon ja auf das blaue plasitk beschränkt).die vorteile von metall liegen ja auf der hand. und auch die verriegelung gefiehlt mir besser weil einhand-tauglich.. das mag mit den neutrik speakon mit der lasche auch noch gehen, bei denen mit dem schraubring hört das dann aber schnell auf. der stecker an sich ist kleiner, was ja auch ganz praktisch ist. die verriegelung ging nicht so schnell kaputt ( bei speakon schon oft erlebt).
    sie standen auch nicht so weit aus dem terminal herraus .bei ungeschickt angebrachten terminals, gerade an wedges kann das schonmal stören (wobei da die schuld wohl eher dem wedge kondtrukteur in die schuhe zu schieben ist)
    xlr ist ohne adapter verlängerbar, das stört mich wirklich an speakon.
    xlr rutschte besser in die buchsen, gerade wenn man nicht richtig hinsehen kann...
    xlr stecker sind billiger ;)

    womit ihr aber recht habt ist natürlich die verarbeitung, bei 2,5mm ist das schon eklig, alles darüber wohl nicht mehr möglich. der fehlende berührungsschutz ist natürlich auch ein klarer nachteil.

    die metall variante der speakons hatte ich noch nicht all zu oft im einsatz, aufgefallen ist mir aber das diese im vergleich zu den plastik deutlich schwerer reinrutschen und verrigeln (8pol). da fehlt mir aber die langzeit erfahrung und das arbeiten an verschiedenen systemen damit, um sagen zu können ob dieser effekt eindeutig den steckern zuzuschreiben ist, ober vllt in schlechter verarbeitung,schlechten gerätebuchsen etc seine wurzeln hat
     
  18. .Jens

    .Jens Mod Emeritus

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    8.972
    Ort:
    Anne Elbe
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    760
    Kekse:
    14.928
    Erstellt: 28.03.06   #18
    Jepp... Das hat Neutrik auch endlich eingesehen.

    Die krieg ich auch problemlos mit einer Hand auf und zu... Bleiben deine evtl. im ausgesteckten Zustand nicht mehr in der Ausgangsposition, wo sie von selbst beim Einstecken "einschnappen"? Denn im eingesteckten Zusant kann man den Ring ja problemlos drehen, die Box hält ja dagegen...

    Allerdings. Die Größe ist aber irgendwie klar: Ein Stecksystem für über 2,5mm², das auch noch bis 8 pol raufgeht, wird immer etwas klobiger sein als eins für maximal 3-4 Mini-Litzchen ;)


    Das ist wirklich ein Punkt. Wobei ich das auch nicht dem Stecksystem anlaste, sondern der "Norm", wonach Amp- und Boxseitig das gleiche "Geschlecht" verwendet wird. Hätte Neutrik die Buchsen auch als Kabelkupplung angeboten, wär das kein Problem gewesen.

    Miniklinke ist noch billiger...
    Also bitte: Die paar Euro fuffzig sind doch nun wirklich kein Argument bei Zubehör für Boxen im Wert von ein paar hundert oder gar tausend Euro... Bei Mikrokabeln schon eher, davon hat man ja gerne mal ein paar Handvoll mehr im Gepäck...

    Jens
     
  19. tonstudio2

    tonstudio2 Mod Emeritus

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    27.198
    Zustimmungen:
    2.514
    Kekse:
    114.238
    Erstellt: 28.03.06   #19
    Ich will aber schon seit langem alle meine Boxen u. Amps auf Speakon umrüsten, weil ich es satt habe, im Lager die XLR-Kabel auch noch nach Mic- u. Lsp.-Kabel zu unterscheiden...
    Geld ist weniger das Problem, aber die Zeit.........!!!
     
  20. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 28.03.06   #20
    Kauf nicht die zweipoligen Speakon Stecker aus Plastik, die tun zwar ihren Dienst, aber man kommt an die Klemmen sehr schlecht hin. Also muss man das Kabel auf 2 cm reinbugsieren...
    Ich hab unsiolierte Aderendhülsen genommen, dann ging es, aber ohne wäre ich verrückt geworden:screwy: Und eine gute Spitzzange kann nicht schaden.


    PS: bei der Festinstallation wäre alles andere rausgeschmissenes Geld gewesen, das bleibt jetzt 15 Jahre so...
     

Diese Seite empfehlen