• This classified has expired.
Verkaufe

gebr. Mapex Maple Deluxe-Snare, 14"x6,5", Sunburst, 130 € VB exkl. P & P


Oberklasse-Ahorn-Snare v. Mapex, wahrsch. zw. 1992 u. 1994 einem Orion-Set beigelegt

€ 130,00
Inserent:
hrawth
Artikelzustand:
Gebraucht
Angaben zum Versand:
möglich - zzgl. z. VB-Preis
Artikelstandort:
26122 Oldenburg
Sehr geehrte Trommlerinnen und Trommler,

die Kurzform:
- Mapex Maple Deluxe (Bj. zw. 1992 & 1994);
- 14“x6,5“;
- 6-ply maple shell,
- 45°-Gratung mit leichtem Gegenschnitt,
- relativ breites und tiefes Snarebed,
- Außenlage Bird’s Eye Maple;
- Finish: Sunburst;
- zehn Orion-Style-Lugs;
- Die-Cast-Hoops;
- Klapp-Abhebung;
- verstellbares Butt-End mit langer Rändelschraube;
- Umlenkrollen für die Snare-Teppich-Streifen oder -Schnüre;
- Schutzbügel am Reso-Spannreifen;
- altersbedingte optische und zwei geringfügige technische Makel – s. u.;
- brandneue Marken-Felle von Remo;
- älterer, aber wenig benutzter Tama-Starclassic-Snare-Teppich;
- Bild: hier;
- Soundfile: hier;
- NP: um die 500 DM;
- VB: 130 € zzgl. P & P.

Die Langform:

Es wird Zeit, mich von einer meiner vier Snares zu trennen, denn ich spiele seit Jahren nur noch auf zweien. Mit meiner Maple Deluxe, gekauft im März 1996, biete ich euch ein kleines Schmankerl an: Bei dieser Baureihe handelt es sich um den Vorgänger der Black Panther-Serie aus sechs (wechselweise dicken und dünnen) Lagen Ahorn. Die Außenlage besteht aus Bird’s Eye-Furnier und ist mit einem wunderschönen Sunburst-Finish veredelt. Die 45°-Gratung weist einen leichten Gegenschnitt auf, das Snarebed fällt recht breit und tief aus. Ob es auch für einen 42-Spiralen-Teppich passt, weiß ich nicht, weil ich noch keinen drauf hatte.

Im Gegensatz zur Nachfolgeserie „Black Panther“, die mit Einzelböckchen daherkam, hat mein Exemplar zehn Bridge-Type-Lugs im 1992er bis 1994er Orion-Stil. Außerdem hat sie – genau wie die ersten BPs – serienmäßig Guss-Spannreifen. Wie leise die Klapp-Abhebung arbeitet, kann man auf dem hiermit nchmals verlinkten Mitschnitt hören. Ok, etwas lauter als beim Linear Strainer von Tama klickt der Teppich schon ans Fell, aber von der Abhebung selbst hört man nichts – genau, wie’s sein soll. Ein verstellbares Butt-End und Umlenkrollen sorgen für eine exakte Justierung des (nahezu unbenutzten Tama Starclassic-) Snare-Teppichs.

Da 1995 deren Böckchentyp geändert wurde, glaube ich, dass die Snare höchstwahrscheinlich einem Orion-Set aus dem oben erwähnten Zeitraum beilag. Auf Nachfrage hat mir der Mapex-Vertrieb mitgeteilt, dass der Straßenpreis der Maple-Deluxe-Snares seinerzeit bei ca. 500 DM lag, d. h. sie lagen preislich im oberen Mittelklasse-Segment – und bei dem Oberklasse-Gegenwert habe ich damals für 370 DM definitiv einen guten Schnapp gemacht. Jetzt könnt ihr diese hochwertige Snare zu einem attraktiven Preis kaufen – ich stelle mir 130 € exkl. Verpackung & Versand vor.

Den Sound kann ich natürlich beschreiben: warm, voll, viel Bauch und harmonische Obertöne, im Großen und Ganzen eher sanft. Aber das habt ihr im verlinkten Mitschnitt sicher schon selbst gehört. [​IMG]

Nun zu den Mängeln: Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, haben die Metallteile allesamt Pickelchen, die auch nach einer ordentlichen Politur mit Elsterglanz-Chrompflege nicht verschwunden sind – allerdings ist dieser Zustand seit Jahren konstant so geblieben, alle Teile haben immer tadellos funktioniert und werden das wohl noch für lange Zeit tun. Einer der Kunststoff-Washer unter den Stimmschrauben hat eine Ecke weg, doch die Teile kosten im 20er-Pack gerade mal vier Euro. Die Butt-End-Schraube ist angerostet und läuft demnach nicht mehr ganz so butterweich wie einst, ist aber noch leichtgängig und voll funktionstüchtig. Unter einigen Unterlegscheiben an der Kesselinnenseite hat Rost das Holz verfärbt (s. Bild), die Konsistenz des Holzes ist jedoch auch an diesen Stellen nach wie vor grundsolide, sehen kann man es unter den Schrauben/Scheiben eh nicht. Außen lassen sich bei genauem Hingucken einige altersbedingte oberflächliche Kratzer und ein Mini-Dent im Lack erkennen – dafür schicke ich jedem Kaufinteressenten gerne Detailbilder in hoher Auflösung per PN zu. Die Halterungen der Umlenkrollen sind etwas schief-verzogen, jedoch wirkt sich das so lange nicht auf die Funktion aus, wie man sie beim Teppich-Aufspannen locker lässt und erst zum Schluss festzieht.

Alle genannten Mängel sind aufgrund des Alters der Trommel erwartbar und eher optisch-kosmetischer Natur. Auf die technischen Funktionen haben nur zwei Makel leichten Einfluss, und der betrifft die Bedienbarkeit nur minimal und den Sound gar nicht.

Aufgezogen sind brandneue Remo-Felle: ein Ambassador-Snare-Reso und ein Ambassador X-Batter. Letzteres hat ein paar oberflächliche Stickmarks vom Anspielen, denn ich wollte euch natürlich einen Mitschnitt von genau der Trommel liefern, die ihr auch bekommt. Aufgenommen habe ich in drei Tunings mithilfe eines Zoom H4, nachbearbeitet habe ich nichts außer der Länge und der Lautstärke des Tracks (sprich: Unnützes rausgeschnitten und alles auf -0,8 dB normalisiert). Der letzte Spielabschnitt soll einen Backbeat mit Ghost-Notes darstellen – bitte nicht die Goldwaage zücken, ich spiele noch nicht lange mit den leisen Schlägen!

Das Unvermeidliche zum Schluss: Ich versichere hiermit, dass ich – bis auf die in dieser Anzeige erwähnten – keine weiteren Mängel festgestellt habe, und verkaufe die Ware unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Und jetzt los! [​IMG]

Beste Grüße
André