• Dieses Inserat ist abgelaufen.
Verkaufe

OM, Fichte/ Mahagoni, vermutlichi 1970er


OM, Fichte/ Mahagoni, vermutlichi 1970er

€ 290,00
Inserent:
rw
Artikelzustand:
Gebraucht
Angaben zum Versand:
möglichst Abholung, Versand aber möglich
Artikelstandort:
Hamburg, Bremen
So…, jetzt geht nach 40+ Jahren Gitarrespielen die erste Gitarre (gemeinsam mit der Duy Ngoc aus der Nachbaranzeige) in das Angebot – nicht, weil sie nicht gut ist, sondern weil sie eine Lücke füllt, die ich nicht (mehr) habe;-)

Es gibt keine eindeutige Herstellerkennzeichnung, lediglich unterm Schallloch ein Zettel: "Carl Sattler Pforzheim" mit einigen weiteren Informationen ("Werkstätten für Kunstgeigenbau / Reparatur und Bogenbezug / Lager aller Musikinstrumente / Prima Saiten" ) . Evtl. handelt es sich dabei um eine umgelabelte Terada, das ist aber nur eine vage Idee. Sehr wahrscheinlich ist, dass Sattler das Instrument nicht selbst gebaut hat, denn eigentlich ist der Laden 1945 ausgelöscht worden, so ein Hinweis des Enkels im anderen Forum (http://www.fingerpicker.eu/Forum2/viewtopic.php?f=1&t=3680&hilit=carl+sattler+pforzheim)

Eigentlich ist es ein 000-18er Modell (14 Bünde), mit einer recht dünnen massiven Fichtendecke. Zargen und ganz leicht gewölbter Boden sind offenbar aus Mahagoni-Sperrholz, aber der Boden ist einteilig. Das Holz ist dunkel gebeizt, das Binding am Korpus weiß, insofern optisch mit 28er-Style-Anleihen. Der Steg ist mit Schrauben verstellbar, das sieht sehr nach späten 1960er oder frühen bis mittleren 1970er Jahren aus. Das Griffbrett ist aus Palisander.

Die Mechaniken sind offen und offenbar noch original, kommen an Leichtgängigkeit mit Schallers etc. nicht mit, erfüllen aber ihren Zweck.

Das Instrument ist, bezogen auf die Ansprache, sehr „schnell“, Mitten und Höhen sind gut vertreten, die Bässe konstruktionsbedingt nicht so sehr. Auf der anderen Seite passt es dadurch im Zusammenspiel gut zu einer tief abgestimmten Dread oder einem Bass. Ich habe das Instrument von einem Tanzmucker gekauft, der es über Jahre hinweg beruflich eingesetzt hatte. Ich selbst habe es entweder mit den Fingern gespielt oder mit einem leichten Plek, bin aber nicht der typische Plek-Spieler.

Ein einfacher SKB-Koffer ist dabei. Der Zustand der Gitarre ist ein guter 70er-Jahre-Zustand, ein paar Dings und Dongs, aber nichts Ungewöhnliches; der Koffer-Zustand ist sehr ordentlich.

Test und Abholung in HH oder HB. Versand wäre möglich. Weitere Fotos gerne per PM.

Privatverkauf, keine Gewährleistung/ Garantie. Ich hoffe, dass damit der Formalien Genüge getan ist.
rw, 26.01.21