Schlagzeug | Becken: Hier findest du User-Tests, Kurzberichte und Videos zu Becken/Cymbals. Nutze die Suchfunktion, um nach einem bestimmten Instrument oder einer Marke zu suchen. Hast du selbst ein Review verfasst und möchtest, dass wir es im Verzeichnis auflisten? Dann nimm bitte Kontakt mit einem der Moderatoren auf.

Cymbals und Becken im Test 41 Einträge

Becken (41)   Sortieren nach:  
  1. Produkt
  2. Datum
  3. Typ ↓
  1. RockBeat 16
    Da fand ich die alten Musik Service Videos zu den Zultan Becken tausend mal besser. Becken Stick fertig ! Ich krieg genau die Information die ich will. Wie klingt das Ding und kein total hohles Marketinggeschwätz und leere Phrasen die mir nur Zeit klauen weiterlesen ➜
    Video von sanderdrummer, am 03.10.12
  2. F5 | 16
    Alles in allem klingen die Becken nicht so "trashy" (wenn man das so sagen kann) wie z.B. die Ajas sondern eher direkter und "greifbarer" (oh man das ist ein doofes Wort für 'ne Soundbeschreibung). Die Optik ist übrigens in echt noch besser, als auf den Bildern. weiterlesen ➜
    Kurzbericht von h4x0r, am 17.02.11
  3. 18
    Fazit: Mir gefällt es super klingt anders als die PST8, grenzt sich aber im Kontext nicht ab. Da ich vorher kein gescheites Becken aus B20 hatte und dieses hier nicht nur durch seine Optik, dem Klang sondern auch dem Preis anderer B20 Becken abhebt, kann ich es nur empfehlen und... weiterlesen ➜
    Review von SubMojo, am 30.07.15
  4. CS/YIN Series
    Zultan YIN / CS Bericht Musik-Service war so freundlich und hat Bob und mir einen ganzen Batzen Becken der neuen Serien zum testen zugesendet. Hiermit möchten wir euch an unseren Ergebnissen teilhaben lassen (wir haben versucht den Test so objektiv wie möglich zu gestalten... weiterlesen ➜
    Test von DrummerinMR, am 25.03.07
  5. Z-Serie
    Ich durfte für das Board die brandneue Zultan Z Serie testen. Vielen Dank im Voraus geht an Martin Hofmann, der die Sache ins Rollen gebracht hat. :) So fangen wir also an: Die Becken kamen vor ca. 1 1/2 Wochen bei mir an, ein 18,5 Kg schweres Paket, das mein Schlagzeugerherz hat höher... weiterlesen ➜
    Test von Bacchus#777, am 30.05.12
  6. CAZ-Serie
    Zultan steht für mich bereits seit Jahren für Qualität und Verlässlichkeit zu äußerst fairen Preisen und wie viele andere Forumsmitglieder durfte ich die bisherige Erfolgsgeschichte dieser Beckenmarke am fernen Rande mit verfolgen. In der Retrospektive betrachtet ist es mehr als... weiterlesen ➜
    Test von WINTRIS, am 19.07.12
  7. Dark Matter Series
    Die Zultan Dark Matter Cymbals haben ein bestechendes Aussehen. So wird die Oberfläche mit (vermutlich) Eisen-III-Chlorid bearbeitet, sodass die Becken gräulich-bläulich anlaufen und dunkel schimmern. Wie das Ganze zustande kommt, könnt ihr auch gern hier noch einmal in unserem Reisebericht... weiterlesen ➜
    Test von Bacchus#777, am 21.01.14
  8. Holey Cymbals + F5 Mega und Small Bell
    Fazit 16" Crash Ein gutes, sehr klares, nicht zu rauschiges, helles Crash, das nicht zu laut ist und sich trotzdem auch im Bandkontext bei moderner Musik ganz gut als Hauptcrash sehen lassen kann. 18" Crash Ein im Vergleich zum 16" Crash ein eher rauschigeres... weiterlesen ➜
    Test von sanderdrummer, am 23.11.13
  9. YIN Crash 16
    ...Kauftipp für alle Drummer, die sich nicht um große Namen scheren, sondern nach gutem Klang entscheiden. Wenn ich bedenke, was ich bei den Großen für 100€€ bekäme, schüttelt's mich. Eine Einschränkung möchte ich aber noch machen: Für Metalprügler ist das YIN komplett ungeeignet weiterlesen ➜
    Test von BumTac, am 23.01.10
  10. M Serie
    So Leute! Ich hatte das Vergnügen heute die M Serie ausprobieren zu dürfen. Ich gehe jetzt einfach mal durch das gesamte Sortiment durch weiterlesen ➜
    Test von WINTRIS, am 08.07.08
  11. Zultan RAW - Stack It Up
    Die kleine Beckenschmiede Zultan hat in der Vergangenheit immer wieder mit einem guten Gespür für Trends auf sich aufmerksam gemacht. In diesem Jahr kommen mit den RAWs Becken bei denen die Konkurzen aus den großen Häußern sehr klein ausfällt. weiterlesen ➜
    Test von sanderdrummer, am 25.05.16
  12. kride20
    Ein sehr schön definiertes Teil, wie bei K zu erwarten mit dunklem Grundcharakter. Definierter, leicht perliger Sound. Für ein "heavy" finde ich es dennoch recht flexibel, der Wash passt auch gut rein (sofern man das dann noch "wash" nennt). weiterlesen ➜
    Kurzbericht von kride20, am 15.01.09
  13. K ride, traditional finish 20
    Es handelt sich hier um ein dünneres Ride. Es ist dafür unheimlich definiert, richtig perlig auf dem kompletten Bereich des beckens, also vom Rand zur Mitte. Den Ping kann man wirklich als silbrig bezeichnen. Leiser gespielt hat man zwar immer noch eine sehr schöne ... weiterlesen ➜
    Kurzbericht von kride20, am 16.01.09
  14. K-Custom 20
    Hallo! Ich war vor Kurzem bei Thomann in Treppendorf auf der Suche nach einem neuen Ridebecken und habe verschiedene Zildjian's angetestet. Letztendlich entschied ich mich für das Session Ride 20". Das Ride sieht optisch super aus, hat einen Brilliant Finish und macht optisch echt was her. weiterlesen ➜
    Review von Simenter, am 24.01.10
  15. LS80 - Low Volume Becken-Set
    In sehr leisen Umgebungen sind die Becken eine durchaus brauchbare Alternative zu herkömmlichen Becken. Auch als Ergänzung zu einem unverstärkten Percussion-Set oder mit einer Cajon kann ich mir die Becken gut vorstellen. Zugegeben, es fehlt ihnen an der Komplexität, der Fülle und den feinen Nuanc weiterlesen ➜
    Review von bob, am 25.02.16
  16. Oriental
    Fazit: Alles in Allem schier unbegrenzte Möglichkeiten, die beiden Brüderchen einzusetzen, obwohl es nur zwei an der Zahl sind. Kreativ kombiniert lässt sich aus diesen zwei Akzent-Splashbecken enorm viel herausholen. Vorteilhaft auch, dass sie so schnell wieder abklingen.... weiterlesen ➜
    Test von Limerick, am 20.08.08
  17. Avedis Medium Ride 20"
    Mein Fazit Ich bin nach einer Odyssee von Ridebecken auf der Suche nach dem perfekten CrashRide endlich fündig geworden. Wer auch auf der Suche nach einem gut crashbaren nicht zu lauten Ride ist sollte sich die neuen Aveden auf jeden Fall einmal anschauen ;). weiterlesen ➜
    Test von sanderdrummer, am 22.07.14
  18. Primo/Genio 8
    Allgemein zu den Serien: die Genio Serie ist deutlich schwerer als die Primo Serie. Weniger stark abgedreht und tonal höher. Die Primo Serie ist im Umkehrschluss dunkler und etwas länger im Nachhall (minimal) weiterlesen ➜
    Kurzbericht von DrummerinMR, am 30.06.07
  19. Tiger
    Ufip Tiger (Schlagzeug | Becken) 5.885 Aufrufe
    Fazit: Die Ufip Tiger Becken sind mit Sicherheit nicht jedermans Sache, da sie ziemlich metallisch, laut und aggressiv klingen (ganz besonders die Hihat), inzwischen (nach kleiner Eingewöhnungsphase) gefällt mir der Klang aber sogar besser, als ... weiterlesen ➜
    Test von Calaway65, am 06.02.10
  20. sanderdrummer
    Zildjian vs Stagg Hätte das Stagg ein bisschen mehr Eier wäre es wirklich ein perfektes China. Aber irgendwo muss man wohl abstriche machen bei dem Preis:). Auch so klingt es gut. Eine glatte zwei. Bereut habe ich den kauf nicht. Ein gutes China Preis Leistung unschlagbar. weiterlesen ➜
    Kurzbericht von sanderdrummer, am 18.02.08
  21. T-CH China 16
    Das Stagg spricht Chinatypisch sofort an und übertönt meine anderen Becken teils deutlich - selbst das von mir vor kurzem reviewte Anatolian Diamond Trinity Crash in 18" Größe, was für mich ob der Größe des deutlich kleineren Chinas ziemlich beeindruckend war. weiterlesen ➜
    Review von 4Drums, am 12.12.12
  22. Auf der Suche nach einem Sta(gg)ck
    Wie der Titel des Threads vermuten lässt geht es in erster Linie um die Zusammenstellung eines Stacks a la MaxStax von Sabian. Da mir dieses aber viel zu teuer ist und ich davon ausgehe, dass wenigstens eins der Becken früher oder später den Geist aufgibt sollen es verhältnismäßig günstige... weiterlesen ➜
    Test von DavidS, am 18.08.11
  23. 3 Chinas und eine Bell
    Saluda ist eine relativ unbekannte Customschmiede aus den USA. Gegen meiner Meinung nach sehr faire Preise kann man sich dort aus einer großen Auswahl Serien und vielen verschiedenen Ausführungen und Größen die richtigen Becken aussuchen oder diese sogar nach eigenen Wünschen anpassen lassen. weiterlesen ➜
    Test von Aternox, am 09.05.09
  24. Hand Hammered Raw Bell Dry Ride 21
    Fazit: Ein absolutes Oberklassebecken, dass ein wahrer Alleskönner mit leichten Einschlag Richtung Rock ist. weiterlesen ➜
    Vergleich von Ern, am 24.12.08
  25. AAX O-Zone Crash 20"
    Erstmal einen Ersteindruck vom reinen Aussehen; Das Becken ist von der Dicke her denke ich eher normal, um den Rand herum sind 8 Löcher je 1 1/2 Zoll eingestanzt. Diese sollen laut Sabian für einen einzigartigen Sound sorgen. Es ist nicht übermäßig schwer für ein Becken dieser Größe... weiterlesen ➜
    Review von Verbil99, am 12.09.12
  26. 19" AAX Tremor
    Review Sabian 19" AAX Tremor: Also erst mal Danke an Martin, Michael Lange von Sabian und natürlich das Musikerboard, dass ich dieses Becken gewinnen durfte. Hier gibts ein Bild von mir mit dem Becken. Zweitens leider konnte ich den zweiten Gewinn - ein Meet & Greet mit Moritz Müller... weiterlesen ➜
    Review von Kleincordy, am 22.11.13
  27. Players-Choice Cymbals
    ...durch die Bank sehr gut, sind vielseitig musikalisch einzusetzen, haben jedes eine ganz eigene Charakteristik und harmonieren doch toll miteinander. Leider musste ich die Becken dann auch schon wieder abgeben und sie wurden direkt nach Berlin zu einem Herrn Christoph Schneider geschickt. weiterlesen ➜
    Review von bob, am 18.03.12
  28. 13" Signature Dark Crisp HiHat
    Bin einfach nur begeistert, muss dazu vielleicht sagen das ich vorher 14“ Meinl Meteor Hihats hatte und die im Vergleich bestenfalls eher Topfdeckel als Instrumente sind. Evtl. bin ich daher etwas euphorischer als manch anderer sein würde... weiterlesen ➜
    Review von Dreadnought, am 07.07.09
  29. Dark Energy Mark II Ride 22
    DIESES BECKEN KANN ALLES... Ich spreche natürlich nur von Möglichkeiten und nicht Geschmack, aber das Ding kann von leise (wenn einem der natürlich nicht so ausgeprägte Wash, also im Verhältnis zum Ping, nicht stört) bis laut wirklich überall bestehen. Ginge es nach mir... weiterlesen ➜
    Review von kride20, am 16.01.09
  30. Haensi
    Anfangs war der Sound schon ungewohnt (vor allem verglichen mit den Paiste Alphas), aber ich wollte ja eben einen ganz anderen Sound. Ist sicher nicht jedermanns Sache. Die 159 € sind sicher mehr als ein fairer Preis. weiterlesen ➜
    Review von Haensi, am 18.03.10