.010 oder .011 und welche Marke?

von Snip0r, 17.11.07.

  1. Snip0r

    Snip0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.07   #1
    Moin,


    also erstmal vorweg: Ich hab die Suchfunktion benutzt, aber immer nur threads gefunden die die mechanischen Probleme beim dickeren Saitenaufziehen behandeln.

    Ich will allerdings von .009 (fender super bullet) auf dickere Saiten umsteigen .010 oder .011 um einen volleren Klang zu haben.

    Ich möchte vorwiegend Hardrock bis Heavy Metal (also nichts wirklich brachiales ;) ) und frage mich ob ich nun .010 oder .011 nehmen soll.

    Ist der Druck im Klang von 10 zu 11 nochmal stark verschieden? Falls nein würd ich .010 nehmen um die größe änderung von 9 nach 11 zu vermeiden, aber wenn sich gut hörbar am sound was tun würde, würd ich .011 nehmen.

    Dann qäult mich aber noch die Frage, welche Marke ich kaufen soll.. hab da absolut keine Ahnung, wer qualitativ gute saiten baut.

    Von der Baurt muss das nichts besonderes sein, also einfach dieses roundwound..


    Wäre super, wenn ihr mich etwas beraten könnten, danke schonmal!:great:
     
  2. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 17.11.07   #2
    wenn du keine extremen drop tunings verwendest, sondern nur "normalen" metal/hardrock auf standard tuning machst, (bei standard D wirds schon wabbelig), bist du mit 10er saiten gut bedient.
    bei 11ern ist der zug imho zu stark, aber das ist geschmackssache.

    bei der herstellerauswahl hilft dir nur antesten, da jeder etwas anderes bevorzugt.
    btw. kein hersteller/musikladen würde es sich erlauben schlechte saiten zu produzieren/ins programm zu nehmen ;)

    ich würde dir für den einstieg GHS boomers, oder d´addario´s empfehlen, aber probieren geht über studieren :)

    http://www.musik-service.de/GHS-Electric-Guitar-Strings-10-46-prx395751694de.aspx
    http://www.musik-service.de/DAddario-Guitar-Strings-EXL-110-prx17973de.aspx


    lese dir am besten auch mal diese threads durch:
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/212810-e-gitarren-saiten.html
    https://www.musiker-board.de/vb/zubehoer/200872-welche-saiten-kaufen.html
     
  3. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 17.11.07   #3
    Ich hab bisher meine besten Erfahrungen mit dem d'addario set EXL116 gemacht.
    Sind glaub ich 11-52 und ham echt nen satten Klang, aber eben auch nen ziemlich straffen Zug.

    An deiner stelle würd ich mir einfach 10 Pack verschiedene Saiten bestellen, in verschiedenen Größen und Marken, und dann probierste einfach mal aus, was dir liegt oder welche Saiten du nicht ansprechend findest!
     
  4. Snip0r

    Snip0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.07   #4
    Jo, danke für die Beratung dann, ich werd dann jetzt mal die Daddarios .010 und .011 austesten und vielleicht nochmal ernie balls.
     
  5. Sustainic666

    Sustainic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    6.11.10
    Beiträge:
    601
    Ort:
    an der gitarre
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 17.11.07   #5
    ernie balls sind echt schlecht mmn ...
    ich hab 11-52 dean markley blue steel druff und spiel d
    -super!
    so muss das
     
  6. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 17.11.07   #6
  7. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 17.11.07   #7
    Ich finde, man kann generell nicht sagen, dass die und die Saiten schlecht sind. Man kann die einen im Hochsommer getestet haben, wo man viel schwitzt und viel staub an den Händen hat. Folgerung davon is, dass die saiten früher und schneller koridieren und rosten, und somit schneller reissen.

    Mit Dean Markley hab ich schlechte Erfahrungen gemacht, bis ich dann dahinterkam, dass es an der Gitarre lag (ein Saitenreiter war nicht geschliffen)
    Und jetzt bei meiner neuen Gitarre funktionieren sie wunderbar!
     
  8. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 18.11.07   #8
    Der Sprung von 009 auf 11er wäre sicherlich zu krass. Außerdem darfst von von dickeren Saiten auch keinen all zu großen Klangungterschied erwarten. Das wird imo überbewertet. Natürlich klingt das ein bisschen besser, aber keinesfalls revolutionär anders.
    Meine Tip: Beim Standarttuning würde ich maximal 10er draufmachen, wenn du aber auf D oder tiefer spielst, solltest du 11er nehmen.
    Am wohlsten fühle ich mich mit 10ern wenn die Gitarre einen halben Ton heruntergestimmt ist.
     
  9. Lefty Paula

    Lefty Paula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.07
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Kiebitzreihe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    45
    Erstellt: 26.11.07   #9
    Hi,

    ich habe gute Erfahrung mit den D'Darrios 010 gemacht. Ich habe jetzt mal einen Satz 010 mit umwickelter g-Saite genommen. Ich bilde mir ein, daß diese Kombination satter klingt.
    Dropped D Tunings sind allerdings grenzwertig. Da sind 011 er sicherlich besser. Ich habe auch mal einen Satz GHS Zakk Wylde probiert. Da passten die tiefen Saiten nicht in die Sattelkerben, die hätten angepasst werden müssen.

    Greetz
    Lefty Paula
     
  10. Alpi123

    Alpi123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Hinterdupfing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #10
    Mhm....ich hab mir wieder mal D'addarios gekauft....hab vergessen wie schlecht sie (imho) sind. Ernie Ball find ich besser....bei mir jetzt so....du musst halt wie oben so oft gesagt testen^^.(die d'addarios klingen so metallica und mhm machen so geräusche :p )
     
  11. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 27.11.07   #11
    Also ich bin GHS Fan, fand die Zakk Wylde Saiten immer super kombiniert mit einer umwickelt G Saiten von Daddario.
    Da es dich nicht mehr gibt, test ich mal die neuen Dunlop Wylde Dinger, und zur Not steig ich halt wieder um...
     
  12. freakygitplayer

    freakygitplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    143
    Erstellt: 30.11.07   #12
    ich empfehle dir die elixier. halten viel länge als alle anderenmarken, und man kann jeden stil damit abdecken. sie klingen auch viel besse als alle anderen. ich benutz die 10-46er. der sound ist voll, die saiten sindaber immer dehn bar genug für schöne bendings.
     
  13. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 30.11.07   #13
    Absoluter Blödsinn.
    Saiten klingen nicht "besser als alle anderen".
    Sie können in deinen Ohren gut klingen, da ihre Klangcharakterristik zu deinen Vorstellungen passt, aber solche Aussagen sind schlichtweg falsch
     
  14. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 30.11.07   #14
    Sagtmal ich hab bisher immer ddarios (oder wie auch immer) 10-46 benutzt.
    Sind die gut oder würden sich da die 50 Cent dann für Ernie Balls oder andere lohnen?
    Ich mei hier wurd ja schon sowas gesagt wie "ich hab vergessen dass die so schlechst sind" etc.
     
  15. Sustainic666

    Sustainic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    6.11.10
    Beiträge:
    601
    Ort:
    an der gitarre
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 01.12.07   #15
    versuch einfach mal nen paar durch ...
    so teuer ist das ja ned und man findet sicher das beste für sich!
    ich hab auch nen weilchen gebraucht bis ich meine blue steels hatte ^^
     
  16. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 01.12.07   #16
    Sehr richtig.

    Für mich tun's auch die hier - wer ohnehin etwas beim großen T bestellt, sollte mal 99 Cent riskieren.
     
  17. freakygitplayer

    freakygitplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    143
    Erstellt: 01.12.07   #17
    meine aussage ist grundsätzlich nihct falsch. geschmack ist nunmal geschamckssache. ich meinet damit, die saietn einfach viel bessr bespielbar sind. oder wenn ich akkorde spile matschen die daddarios sehr. bei den elixierkommen alle einzelnen sehr alle sehr gut zur geltung
    und außerdem wollte er unsrer mienung zu dem thema haben, und das ist nurnmal meine meinung.
     
  18. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 01.12.07   #18
    Hi,

    Ich hab mal Gibson Britewire 10er gespielt. Die waren sehr gut und hatten ein VERDAMMT langes Sustain. bzw. haben sie sehr lange ausgeschwungen. Währ auch ne überlegung wert mal die zu testen.

    Grüße
     
  19. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 06.12.07   #19
    Ich war von den Harley Benton 1 Euro Strings nicht begeistert aber ich sag mal für den Proberaum mags ok sein.
     
  20. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 14.12.07   #20
    Ich werd's tun - die neuen Wylde Dunlops waren der aktuellen Guitar als Weihnachtsgeschenk beigelegt. Ich hab' sie mal auf meine Singlecut aufgezogen und muss sagen: :great:

    Wirklich sehr gute Saiten. Schön flutschig, brillant und satt. Was mir am besten gefällt ist, dass sie nicht eiern, wenn man mal bei E5 reinhaut. Klasse Saiten, obwohl geschenkt... :D

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping