1000€ Budget, aber wie richtig einsetzen??

von mcjoe, 12.03.08.

  1. mcjoe

    mcjoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.03.08   #1
    Also der Titel beschreibt mein 'Problem' ja schon. Wir haben ca. 1000 Euro Budget und brauchen: 1) Interface mit 8 simultan betreibbaren Eingängen
    2) Monitorboxen
    3) Studio Mic für Vocals

    Eigentlich alles was man fürs Homestudio braucht:D, da wirs satt haben immer soviel Kohle im Studio liegen zu lassen.

    zu 1) ich habe da an das Alesis io-26 gedacht
    zu 2) keinen blassen Schimmer, vllt was gebrauchtes???
    zu 3) vllt. CAD?

    Es ist halt echt schwierig, da man ja öfters hört, das Interface sollte im Preisbereich vom Mic liegen und was weiss ich was alles... Wäre nett wenn ihr mich beraten könntet und mir aus meiner Verzweiflung:D helfen könntet.

    Achso dazu muss ich noch sagen dass wir ein Yamaha Mg16/6fx haben, vielleicht hilfts ja weiter...

    Gruss Joe
     
  2. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 14.03.08   #2
    hat keiner nen groben Plan??
    Gruss Joe
     
  3. Dab-J

    Dab-J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Linz/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 14.03.08   #3
    äähm sicher das ihr nich n kleines Mischpult braucht? wieso solls den n interface sein wenn ihr so viele spuren braucht???


    Meine wärmste Empfehlung sind Yamaha HS80M die Dinger sind Preis/Leistung einfach saugeil, die ham nen Sound der dir die Schuhe auszieht...

    oi sry, da kann ich nun wirklich gar nich weiterhelfen.
     
  4. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 14.03.08   #4
    Interface:

    - Mackie Onyx
    - M-Audio

    Im allgemeinen würd ich dazu raten, lieber ein kleines, hochwertigeres interface zu kaufen, als ein billiges mit 100000 ein und ausgängen....

    Mackie ist schon ziemlich gut, und die onyx pre amps sind der hammer!
    Hab selbst das Alesis io26.....meine begeisterung hält sich in grenzen. (wobeis für andere leute viell. der absolute wahnsinn ist...???)

    Monitore:

    -Die Yamaha sind ganz geil...
    - Sonst esi near 05 expierience (oda so???? hab die und bin schon zufrieden....werden hier im forum auch oft empfohlen)

    Mic:

    Braucht ihr nur eins zum vocals aufnehmen, oder auch für die gitarren, bass, Drums???
    Benutze selber n ziemlich günstiges Audio Technica at2020. Is find ich schon ziemlich gut für sein geld. Von Cad hab ich auch schon gehöhrt....
    Für Gitarrenamps hab ich das sennheiser 606...is auch saugut...für den preis!

    Schreib mal mehr infos, was ihr alles habt, bzw. nicht habt....

    Mfg
    Vesti
     
  5. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 14.03.08   #5
    Immer diese Mischpult-Fanatiker.. Ist doch für's Recorden überflüssig...


    Fast richtig ;-) Der Preamp sollte ab mittlerer Preisklasse im Preisbereich des Mics liegen.

    Monitorboxen wirst du dir wohl oder übel selbst anhören müssen. Deinen Ohren kann niemand vorschreiben, was sie gut finden sollen. Die Auswahl durch Tipps einzuschränken ist natürlich eine gute Möglichkeit, aber bitte kauf nicht blind (taub).

    Die schon erwähnten HS80 finde ich persönlich in der Preisklasse z.b. schon einmal gar nicht schlecht.
     
  6. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 14.03.08   #6
    Also wir brauchen nur n Vocal Mic....Gitte habe ich ein SM57 und die Jungs haben auch eigene mics. Mischpult haben wir wie gesagt auch.

    Also ich sage mal das Mackie ist ziemlich teuer oder?? Da wir gesamt ja nur ein Budget von 1000€ eingeplant hatten und dafür Monitore, ein Mic und ein Interface haben wollten:D
    Cheers
     
  7. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 14.03.08   #7
    Was genau und wieviel Spuren wollt ihr denn tatsächlich !simultan! aufzeichnen?
     
  8. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 14.03.08   #8
    Ja ich meine ich bräuchte nur 2 Spuren für die Gitarre, das problem liegt ja am Drumset-w wird mit 8 Mics abgenommen....
     
  9. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 14.03.08   #9
    3 Toms
    1 Snare
    1 Bass
    2 OH
    ----
    7 Eingänge

    also 8, oder 1 oh weglassen dann sind wir bei 6 (wär halt billiger)

    Als interface kann ich auch das empfehlen
    Presonus
    400,-

    Abhörmonitore ca. 250,-

    = 650 ,-

    Mikro hast mehrere möglichkeiten!
    das ist das AT2020 für 111,-

    Rode (soll) ganz gut sein
    Hier ne variante für 200,-

    Oder Akg C 3000
    250,-

    Kann dir Bei mikros allgemein Audio Technica empfehlen!
    Bin wirklich äusserst zufrieden mit meinem "nur" 111,- "billigen" at2020

    Mfg
     
  10. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 15.03.08   #10
    Mit 250€ kommst Du bei Monitoren nicht sehr weit. Esi Near Exp. wären drin, aber bei Monitoren heißt die devise: anhören gehen. Jeder Mensch hat andere Ohren und hört ein bischen anders. Daher kann es bei Monitoren keine pauschalempfehlung geben. Auf folgende Modelle könntest Du ein Ohr werfen:

    - Esi Near Experiance05
    - Yamaha HS50
    - KRK RP 5 (finde ich ein bischen arg undefiniert)

    alle genannten sind untenrum ein bischen dünn, was aber an der kleinen Membran liegt. Und große Membranen sind irgendwie immer teuer ;)

    Grüße
    Nerezza
     
  11. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.344
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 15.03.08   #11
    Ich persöhnlich arbeite auch sehr gerne mit AKG Kondensatormics. Alls Overhead fürs Schlagzeug setzte ich immer die AKG C1000S Kleinmembran C-Mics ein.

    Denk auch dran, daß Du noch min. 100EUR für die nötigen Verbindungskabel -falls nicht schon vorhanden- zwischen den einzelnen Geräten einplanst.

    gruß

    Fish

    Edit: Das Angebot ist IMHO fast unverschämt günstig.
     
  12. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.03.08   #12
    Wenn man ohnehin vorhat, sich die 1000er zu kaufen, dann sollte man da zuschlagen. Ich bin zwar kein riesiger Fan vom 2000er, aber für das bißchen an Aufpreis...
    Stellt man es halt einmal vor den Git-Amp oder verwendet sie als Drum-Raum-Mikros und schaut (hört), was passiert ;-)
     
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 15.03.08   #13
    Ein CAD kann man günstig aus England bekommen. Das dauert zwar etwas, die Engländer sind nicht so schnell. Da braucht man etwas Geduld. Ein Mischpult braucht Ihr nicht. Fürs Recorden braucht ihr eben ein mehrkanaliges Interface um die Spuren einzeln in den Rechner zu bekommen.
     
  14. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 15.03.08   #14
    Ihr habte bei eurem mischpult inserts für jeden kanal.
    D.h. Ihr könnten (wenn ihr einen desktoprechner habt) auch dieser Variante nachgehen ----> Pci Karte zb. M audio Delta 1010

    Mit dem mikros ins pult, und per insert kabel das signal zur pci karte routen....
    Somit habt ihr preislich um 200 Eier mehr für monitore oder miks, könnt euer mischpult hernehemn (halt nur die preamps, glaub das insert sendet noch vor den eqs...?)

    dann hättet ihr 800 eier übrig....

    easy?
    mfg
     
  15. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 16.03.08   #15
    Also wir haben nur ne Laptop keinen Desktop Rechner. Aber schonmal vielen Dank für die hilfreichen Tipps.....Das Presonus sieht auch nicht schlecht aus:D
    Mfg Joe
     
  16. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 16.03.08   #16
    Würdet Ihr eher zu dem Presonus oder eher zum Alesis greifen?
     
  17. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 16.03.08   #17
    Hatte schon das Presonus 1394 und war voll zufrieden. bin aber aufgrund mehr kanäle aufs io26 von alesis umgestiegen....
    Im großen und ganzen würd ich eher zu Presonus tendieren, und mir das holen, als nochmal was von alesis....

    Mfg
     
  18. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 16.03.08   #18
    Boah, n Schlagzeug ohne High Hat!
    Ich würde weder das eine noch das andere nehmen! Ich wäre für MOTU, gefällt mir am besten!
     
  19. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 16.03.08   #19
    naja, er hatt 1000,- €
    Motu 8pre ---> 555,-
    Presonus ----> 399,-

    ich weiß nicht wies bei dir ist, aber bei mir würden mit dem budget 150 mehr oder weniger in da kasse schon was ausmachen....

    Ich tendiere noch immer zu Presonus ....da bekommst du (meiner meinung nach) fürs geld am meisten...

    Alternativ gäbe es noch das hier....
    Weiß aber nicht, ob hier eine software wie beim presonus (also cubase) dabei ist?

    Mfg

    @offspring: in dem fall würd ich ihm nicht mal ein motu raten, sondern würde zum mackie onyx tendieren....
     
  20. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 17.03.08   #20
    Wir haben ein Alesis IO 26 und ein CAD e300²!
    Wirklich eine sehr gute Kombination!

    Alesis 400€ (Cubase LE ist dabei!) , CAD 250€, kannst du ohne Probleme in den USA bestellen (über Ebay!), bei dem Dollar Kurs lohnt sichs wirklich! Die 250€ sind inkl. Versand, Zoll und Mehrwertsteuern!
    Bei mir warens sogar nur 215€! Nach einer Woche wars bei mir im Briefkasten, vorrausgesetzt du kannst dir eine Kreditkarte leihen!

    Für Monitorboxen hast du dann noch 350€, da würde ich dir die Yamaha HS-80 empfehlen, evtl. gebraucht kaufen, spart nochmal ein paar Euros!
     
Die Seite wird geladen...

mapping