10W Amp für 26€ für POD für daheim?!?

von wolle_p., 14.09.05.

  1. wolle_p.

    wolle_p. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.04
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.05   #1
    Hiho,

    mal ne frage: ich bin grade umgezogen und hab derzeit meinen pod an meinen verstärker angeschlossen. deshalb kann ich nicht gleichzeitig gitarre spielen und musik nebenher laufen lassen (z.b. guitar pro zum üben etc.).

    deshalb suche ich eine wirklich billige lösung: die eine wäre ein gebrauchten amp zu kaufen, der sollte unbedingt fußschaltbar sein, und den pod verkaufen (hatte ich eigentlich eh vor). effekte brauch ich im moment nicht so zwingend, ist wirklich nur zum üben. also clean und overdrive kanal würden erst mal reichen. aber das ist schon etwas teurer und fußschaltbare amps haben meist mindestens 30 watt und kosten so ab 200€ aufwärts >>> zu teuer!!!

    durch zufall hab ich dann das hier gesehen und wollte fragen ob das ne alternative wäre! ich würde den pod behalten und an das teil anschließen. nun die frage: meint ihr das ding taugt dazu? ich meine 26€ sind verdammt wenig!!!

    lg mutz
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 14.09.05   #2
    Klar geht das. Wenn der POD eine Speakersimulation hat, solltest Du die zusätzlich mit einschalten, dann wird der Ton etwas runder. Klingen tut dann der POD, der Amp bringt das dann einfach auf die gewünschte Zimmerlautstärke.
     
  3. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 14.09.05   #3
    Was für einen Pod hast du denn?

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht so genau, wo dein Problem liegt. Du sagst, du würdest deinen Pod derzeit an deinen Verstärker anschließen und willst dir nun einen anderen Verstärker kaufen?

    Du kannst zumindest den PodXT über Guitarport auch direkt in den PC spielen, du brauchst nichtmal eine ordentliche Soundkarte dazu, geht auch über USB. Ansonsten über Kopfhörer.

    Kann sein dass ich mit meinen Problemlösungvorschlägen jetzt vollkommen falsch liege, aber das liegt dann daran, dass ich dein Problem, wie schon gesagt, nicht so recht verstehe :O
     
  4. wolle_p.

    wolle_p. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.04
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.05   #4
    da hab ich mich undeutlich anusgedrückt: an dem receiver von der anlage, kein gitarrenverstärker! und ich hab mal die gitarre an den pc angeschlossen und der ton kam mit ner verzögerung von 2 sekunden raus :-)

    ich hab nen pod 2.0 :-)
     
  5. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 14.09.05   #5
    Hm, kenn mich mit dem Pod2 nicht so aus, aber ich krieg mit dem Guitarport über den PC nen ausreichenden Sound zum Üben hin.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.09.05   #6
    10w amp kaufen: niemals!
    10w amp für 26 euro kaufen: ja!
    10w amp ohne effektgeräte spielen: unerträglich!
    10w amp mit effektgeräten spielen: durchaus brauchbar :)
    (anmerkung: ich geh jetz von billigtransen aus. keine modeler oder röhren)
    ich würde dir wärmstens empfehlen den pod nicht zu verkaufen. bei 26 euro kann man imho bei nem verstärker zugreifen, allerdings wird der echt grausam klingen. möglicherweise kannst du aus dem sound noch n bisschen was raus holen wenn du deinen pod davor klemmst. ich spiel auch grad durch n zoom gfx-8 und nen 10er yamaha würfel. klingt nich besonders gut aber es klingt. der amp alleine is als briefbeschwerer besser aufgehoben.
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 14.09.05   #7
    Naja, clean gehen die Dinger meistens, von daher klingt n POD über so n Ding auch recht ordentlich!
     
  8. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 14.09.05   #8
    Hm, geht Guitarport beim Pod 2.0 schon? Ich glaube nicht :O

    Dann wird sowas in der Richtung wohl die einzige Möglichkeit bleiben. Du kannst sonst auch einfach über PC-Boxen spielen oder so. Bzw wieso kannst du nicht gleichzeitig über die Anlage spielen und GP-4 anhaben?
     
  9. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.09.05   #9
    Naja.

    Kommt drauf an was man spielt.

    Mein Backstage klingt clean absolut grottig.

    Mein Lehrere lässt mich auf seinem Cube 30 spielen und er spielt auf nem Winzigen Yamaha mit nem Pod davor.

    Klingt ganz aktzebtabel.

    Würd dir ma raten mit dem Pod ins musikgeschäft zu gehn.
     
  10. wolle_p.

    wolle_p. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.04
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #10
    hi,

    >>> das verstehe ich nicht :-) was heißt das?? also ich kann über den ausgang 1. in den aux eingang vom biligamp oder 2. mono in den input wenn ich mich nicht täusche!

    >>> ich hab keine reinen pc-boxen! ich hab die soundkarte an den receiver angeschlossen, da wo ich derzeit auch den pod (an einem anderen eingang) dran hab. und ich kann nun mal nur einen eingang zur wiedergabe auswählen, nicht zwei unterschiedliche gleichzeitig :-)

    >>> naja, das ist ja die frage! wenn du schon jetzt sagst dass er grausam klingen wird sollte ich mir vielleicht was anderes überlegen! ich meine 26€ sind zwar nicht die welt, aber ich meine wenn ich eh schon weiß das es scheiße klingt kann ich sie auch sparen und woanders investieren, oder :-)

    >>> das problem ist, dass ich in stuttgart wohne und studiere, außerdem bin ich nicht motorisiert und der laden ist in neubrandenburg ;-) das machts etwas schwierig!!!

    naja mal schauen!! also da einige geschrieben haben das es wohl ganz ok sei, überlege ich es mir mal. ich denke alle alternativen sind deutlich teurer...

    aber schon mal danke für die beiträge :-)

    lg
     
  11. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.09.05   #11
    Es wird doch wohl in Stuttgard nen Musik Laden geben?

    Ein kleines geschägft hat jede 50k m,enschen stadt.

    Wir ham hier auch nur 2 sehr kleine läden.

    Und wenn die das mal nich da haben dann schau jede wochma vorbei.

    Die ham grad bei uns vor ner weile massig Kustom amps bekommen dazu noch 2 Ibanez pedale und sonstiges.
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.09.05   #12
    versuch macht kluch. 26 euro sind ja nun wirklich nicht die welt. wenn er wirklich so schlecht mit dem pod zusammen klingen sollte (schlechter als über hifi boxen sicher nicht), kann man ihn immernoch bei ebay an nen ahnungslosen trottel verkaufen, der sich nich informiert hat was das ding wert is. und davon gibts bei ebay ja jede menge :D
    ich würds machen. es sei denn du hast 100 euro dann würd ich sagen kauf dir nen micro cube.
     
  13. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.09.05   #13
    Es is zwar so das wenn ich meinen amp an meine anlage anschließe es grausig klingt aber: Ich hätte wenn ich nur nen preamp nutzen würde wenigstens keine Clean zerre.
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.09.05   #14
    Diese Verzögerung ist ungewöhnlich. Dürfte eigentlich nicht sein. Oder lief das Signal zusätzlich über eine Software?

    :confused:
     
  15. toki71

    toki71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    21.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 15.09.05   #15
    Eine Überlegung wert ist, mit dem POD direkt in PC-Aktivboxen zu gehen. Das müsste mit POD besser klingen als der Billigamp und ist dazu noch Stereo.
    Da du eine (gute?) Hifi-Anlage hast, könntest du auch mit einem Mini-Mischpult - notfalls aus dem Videoschnittbereich - über einen Eingang der Anlage z.B. CDs hören und gleichzeitig über den POD Gitarre spielen. Ich benutze zu ähnlichen Zwecken die Mixer "Behringer UB 802" (unter 60 €) und "Alesis Multimix 6 FX" mit 2 Mikro- und 2 regelbaren Stereokanälen. Dazu brauchst du evtl. noch Adapter von Klinke auf Cinch.

    Wenn du einen Gitarrenverstärker haben möchtest, der auch ohne POD o.ä. gut klingt, können viele (ich selbst auch) den Roland MicroCube für ca. 100 € empfehlen (mit 2 Watt tatsächlich für zu Hause laut genug). Mit fußschaltbaren Amps wird's aber teurer, wie du schon selbst herausgefunden hast.

    Allerdings kann man natürlich vor jeden Amp ein Zerrpedal (Bodentreter/Tretmine: Verzerrer, Distortion, Overdrive, ...) schalten; die gibt's von ca. 30 € bis zu mehreren hundert Euro.
     
  16. wolle_p.

    wolle_p. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.04
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #16
    >>> ja mit sicherheit! nur geht es mir ja um den speziellen 26€ verstärker!! und ich hab den ehrlich gesagt noch nie woanders gesehen bzw. was vergleichbares!!

    >>> ja ich wollte da mal was mit cubase aufnehmen und da kann man ja einstellen das die eingespielte spur gleich mit ausgegeben wird, und da kam es 2 sek später raus :-)

    >>> wie machst du das damit wenn du irgend was spielst wo im lied ein wechsel von clean auf verzerrt kommt? immer mit der hand den kanal umschalten? wenn ja das musste ich bei meinem ersten amp auch machen und das war wirklich mies!! also das ist mir schon wichtig, dass ich nen fußschalter hab, aber wie geschrieben, wirds da teuer :-)

    >>> also bei mir hört sich das ehrlich gesagt wirklich gut an!

    lg
     
  17. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.09.05   #17
    Dacht ich's mir ;) . Denn im Normalfall gib tes keine Verzögerung - womit Du die Null-Euro-Lösung hast: Schließ Deinen POD an den Line-IN der Soundkarte und nicht an den Hifi_Amp. In der Windows Lautstärkeregelung stimmst Du dann noch Verhältnis von CD zu Gitarre ab und fertig ist die Laube.
     
  18. wolle_p.

    wolle_p. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.04
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #18
    ok, das probier ich dann erst mal aus :-)

    schon mal danke im voraus!!
     
  19. Baretta

    Baretta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 15.09.05   #19
    hallo
    ich hab vor ner weile meine crate stack auch in proberaum getan und hab jetz n ähnliches übungssetting. ich spiel den v-amp 2 (der soll ja dem pod ddeutlich unterlegen sein, ka ich find den super, hab damit letztens sogar das demotape meiner band aufgenommen) und ich geh damit zuhause auch übern 10watt amp der war in meim gitarrenstartpack und ist an sich auch n ich bracubar. aber die kombination ist meiner meinung der hammer. ich üb zwar eig. imemr clean, aber wenn ich mal bissl spielen will, das bläst mich vom sound fast mehr weg als das crate stack
     
  20. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.09.05   #20
    Ich meinte das es wesentlich gescheiter is das ganze über die Hifi laufen zu lassen als über einen 26€ amp.

    Weil: Der dann furchtbar klingt, soll heißen clean nur matsch und schon bei halber lautstärke pure transistor zerre.

    Dann hört man keinen unterschied ob 50€ muli fx oder pod(so ungefähr;) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping