12/2 Selbstbau Monitore

von Heni40, 18.02.04.

  1. Heni40

    Heni40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #1
    würde mir gerne ein paar 12/2 Packete von www.lsv-hamburg.de besorgen, und sie als Monitorboxen verbauen.

    dieser Thread ist wohl speziell an Paul gerichtet, weil der sich mit seinen eigenen Bauteilen wohl am besten auskennt ;)

    könntest du mir einen Bauplan empfehlen?

    andere dürfen natürlich auch mit rat und tat zur Seite stehen... freue mich über jede Antwort!!

    mfg
    HENI
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 18.02.04   #2
    Hey Heni,
    eine Gehäuseempfehlung ist selbstverständlich bei jeden Bausatz dabei !
    Das schöne am Selbstbau ist das die Gehäuseform weitgehend frei wählbar ist, somit bleibt es dem Selbstbauer überlassen ob er nun eine Quaderform wählt oder ein Monitorgehäuse.
    Wichtig ist nur das das netto Volumen eingehalten wird !
     
  3. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 19.02.04   #3
    Welche amps empfiehlst du zum Eco set? Werde ihn Bridged einsetzen.
    Was ist mit dem Behringer? Bei tamp gibt es ja zwei versch. Produktreihen... Tuts die billigere auch?

    Brauch ich noch nen Speakon Anschluss terminal dazu? Weil nichts dorten steht? Und Dämmmaterial?
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 19.02.04   #4
    @ Brunni:

    Wenn Du den Amp im Bridged Mode fahren willst würde ich dir zum Crown XLS 202 raten !
    Ich habe ein Hardware Kit für den Bausatz zusammen gestellt, es ist als Zubehör ab sofort lieferbar.
     
  5. Brunni

    Brunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 23.02.04   #5
    Danke schön!
    Sag mal, tuts nicht nen billigerer Amp für mich auch?
    Weil die tamps haben für den Preis schon fast doppelt so viel Leistung.

    MfG
    Michael
     
  6. Pahan

    Pahan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.04   #6
    @Brunni

    Klar tuns auch die billigeren. Must halt auch damit rechnen,
    dass sich schon bei 60% der Leistung ein Verzerrtes Signal ergibt.
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.03.04   #7
    wo haste das denn gehört?
     
  8. Pahan

    Pahan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #8
    Hey,

    @EDE-Wolf

    Wenn du mich meinst...

    Ist einfach so bei den "billigen" Dap- und TAmps.
    Warum empfiehlt man denn diese Endstufen so überdimensioniert ?! :rolleyes:

    Bsp.:

    2x BOXEN, (8Ohm 400W)
    passende "billige" Endstufen wären die hier:
    http://musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P2000.htm
    bzw.
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-156557.html

    wobei diese schon warscheinlich ausreichen würden:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/Crown_CE4000_Endstufe__EN.htm
    oder
    http://musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/Peavey_PV2600.htm
     
  9. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #9
    nanana, da haste aber net so genau gelesen.

    verzerren tut da nix...das einzige prob ist das clippen, und das machen auch teure endstufen (zumindest die, ohne limiter)
     
  10. Pahan

    Pahan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #10
    @Larry_Croft

    Mir ist schon klar, das JEDE Endstufe irgendwann anfängt zu clippen ! :evil:

    Was ich sagen wollte ist, das "billige" Endstufen früher anfangen zu clippen
    als teuere mit der selben Lestung.
    Güstige Endstufen (Dap, TAmp,...) clippen schon ab ca. >60% ihrer maximalen RMS Leistung.
    Oder sehe ich das falsch ?
     
  11. Bruder Kane

    Bruder Kane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.11
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 17.03.04   #11
    Hallo Pahan
    Ich habe leider noch keinen T-Amp gequält ;)
    Aber werde mit auch mal so eine zulegen um wirklich diesen T-Amp einen Terminator Test durchzuführen :!:
    Das die schon bei 60 % oder wie du schreibst etwas über 60 % anfangen zu clippen oder verzerren kann ich mit nicht vorstellen wenn ich einen T-Amp auf einen Foto so sehen was mir gefällt ist die kühlung vom T-Amp oder Dap weil bei mir setzt auch ne Crown XLS 602 nach meinen besagten Terminator Test in Temp. Schutzschaltung ein :!:
    Ich denke mal bei einem T-Amp werde ich das auch Schaffen :D aber nicht wenn ich sagen wir mal Crown XLS 602 vs. T-Amp 2400 fast Preisgleich nah ja 100 Euro unterschied ;-)
    Wenn ich diesen beiden mit gleicher Leistung laufen lasse wird nach meiner teorie die Crown weil sie eben schon auf Volldampf läuft heißer werden als der T-Amp also klartext Crown mach 2 x 600 Watt und das gleiche bei der T-Amp auch 2 x 600 Watt wenn man die beiden im vergleich laufen lassen würde ist die kühlung vom T-Amp "LEIDER" überlegen wäre schöner wenn man der Crown XLS ein bischen mehr kühlblech spendiert hätte ;)
    Im klartext sollte ob Profie oder nicht Profie Amp immer nur auf halber Leistung laufen :!:
    Wenn du auf ereignissen ala Loveparade,Mayday und Nature One mal auf die Amps achtest sieht du das alle nur auf halber leistung fahren denn wenn wirklich ein Amp nur 20-70 Hz machen soll ist für die kühlung ne harte Arbeit was mit Rosa Rauschen oder Weißes Rauschen nicht zu vergleichen ist aber das benutzen die Hersteller ja immer und daher :!:
    Gib einen Amp der 1000 Watt RMS hat nur ne frequentz von 63 Hertz und du wirst merken das dieser früher oder Später abschaltet !

    MFG Stefan

    P.S. Ich hoffe der Roman stört nett ;-)
     
  12. Pahan

    Pahan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #12
    @Bruder Kane

    Mit "selber Leistung" meine ich die maximale RMS Leistung BEIDER Endstufen.

    Bsp.:
    1. Amp 600 Watt @ 4 Ohm
    2. Amp 600 Watt @ 4 Ohm

    Beide Endstufen leisten an 4 Ohm 600W (RMS) max.
    Die 1ste Endstufen Dap oder TAmp
    Die 2te meinetwegen Peavey, QSC, Crown,...
     
  13. Bruder Kane

    Bruder Kane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.11
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 17.03.04   #13
    Grüß dich Pahan !
    Richtig ohne wenn und aber gewinnt da die Crown im gegensatz zur T-Amp !
    Nur vom Preis her hat ja ein T-Amp viel mehr Reserve ;-)
    Beispiel Crown XLS 602 500 Euro
    T-Amp 2400 400 Euro

    damit meine ich das du bei 650 Watt RMS an 4 ohm die Crown logischerweise schon am Clippen ist und die T-Amp noch nett !
    Und wenns nicht irgendwelsche Semi- oder Profie Veranstaltungen sind würde ich mir lieber nen T-Amp nehmen zum beispiel für ein Jugenclub oder Party Keller

    MFG Stefan

    EDIT Das Problem ist ja da man nicht immer das Geld hat sonst würde ich für meine süssen SF-25 ne Digicam mit 7000 Watt nehmen ich habe lieber große Endstufen dann denn Boxen als kleine Amps die eigendlich auch ausreichen würden.
    P.S. Natürlich kann man so was nicht in einem verleih machen danach kriegste nur noch einzelteile von denn Boxen zurück wenn der Amp um facktor 500% stärker wäre als die Boxen :!:
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.03.04   #14
    wieso setzt du denn die peavey zu den crown und qsc's?

    TA-Amp und Palladium sind ausreichend für viele. nachteil: schwer!
    Vorteil: meine T-Amps sind bis jetzt nur handwarm geworden unter "vollast".
     
  15. Pahan

    Pahan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.02.06
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #15
    @8ight

    Na, ich denke nicht das man Peavey-Endstufen mit billigeren Amp´s
    vergleichen kann, also hab ich Sie zu den etwas teueren drangehängt. :?
    Ist schon klar, Peavey ist nicht der Hammer.
     
  16. Bruder Kane

    Bruder Kane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.11
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 17.03.04   #16
    @ 8ight
    mit dem Gewicht ist klar aber in einer Disco die in Köln gebaut ist und da Leistung benötigt wird denke ist gewicht noch nicht mal 1 Cent wert ;-)
    Da dürfte der Amp auch 100 kg wiegen ;-)

    P.S. ich liebe Amp mit viel VA Stromverbrauch :D
    Denn 100 % Wärmeabgabe hat kein PA-Amp ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping