15" UND 18" Subs?

von MetalBeast666, 05.07.06.

  1. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 05.07.06   #1
    Hallo,

    Ich habe mal ne Frage von nem Freund von mir!:

    Also er besitzt 2 12" Tops und 2 15" Bässe. Eingesetzt wird das Ganze für Live-Rock.
    Jetzt würde er 2 18" Subs der gleichen Serie billiger bekommen als 2 neue 15".

    Ist es sinnvoll 15" und 18" Subwoofer zu kombinieren und wenn ja, sollte man beide von sagen wir mal 20 bis 120Hz laufen lassen oder dem 18"er die tieferen frequenzen geben und dem 15er dann die höheren.

    Ich habe mich damit noch nie beschäftigt, deswegen muss ich euch fragen :D

    Danke schonmal für Antworten...
     
  2. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 05.07.06   #2
    Das müsste man einfach probieren aber mein Fall wäre es wohl nicht... und damit guten Abend erstmal.

    Grundsätzlich macht es keinen Sinn, verschiedene LS, hier 15" und 18" im gleichen Passband zu betreiben, da beide LS eine unterschiedliche Phasenlage darstellen, es mithin zu Auslöschungen und Überhöhungen kommen wird. Man produziert sich so einen satten Kammfilter im Raum.
    Wenn Dein Kumpel unbedingt eine Erweiterung im Bassbereich braucht, sollte er demnach auf eine aktive Dreiwegetrennung umsteigen und den 18" das unterste Passband, sozusagen als Infra´s zuweisen und die 15" als Kickbässe laufen lassen.
    Es bleibt dann aber festzustellen, dass der vermeintliche Kostenvorteil der 18" zu den 15" vom größeren Aufwand in der Signalbearbeitung aufgefressen wird.

    Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  3. MetalBeast666

    MetalBeast666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 05.07.06   #3
    So, jetzt schreib ich zum 3. mal :D (Bei uns geht grad so ein Gewitter rum, da geht dann bei nem Blitzeinschlag in die Stromleitung?? das Licht kurz aus und der PC dann auch :D )

    Er meint, dass er sich dann doch lieber noch ne Ladung 15er holt, sie sind zwar etwas teurer aber dafür neu und er braucht keine neue Endstufe...

    Grüße aus dem Schwarzwald...
     
  4. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 06.07.06   #4
    Das ist in jedem Fall die bessere Lösung.
     
  5. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 06.07.06   #5
    kann mich nur anschließen.
    uwe1 hat ja schon alle fakten genannt. spannend kann die geschichte schon sein, gerade wenn die 18er dann als infras betrieben werden ist das für manche musikarten schon sehr angenehm. könnte man auch über einen auy anfahren was auf jeden fall spaß beim mischen bringt.
    um ein sauberes trennen kommt ihr aber in keinem fall rum, dh. mindestens 2x3 wege weiche besser noch kleiner controller.
    also preis vergleichen zwischen controller und dem an den subs gesparten.... und dann werdens wohl die 15er werden.

    18er wäre schon interessant, aber der preis ist sicher das falsche argument. da seit ihr mit einer "normalen" erweiterung besser dran (vor allem wenn sogar noch headroom im vorhandenen amping ist...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping