18" oder doppel 15" Bass

von Fleio, 15.03.06.

  1. Fleio

    Fleio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.03.06   #1
    Hallo!

    Bin gerade dabei Sub's zu meinen zwei doppel12/2 Top's zu bauen! Und jetzt meine Frage: Welche Sub's soll ich bauen??
    4 Stück: B&C Sub 215 oder
    4 Stück: SK-Bastelhorn mit 18XB700

    Über denn Boxen läuft konserve und für live sollten sie auch gut klingen! Die Musikrichtung ist Bömisch-Mährisch (Blasmusik)!

    MFG
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 15.03.06   #2
    Sowas ist halt eine Frage der gewünschten Reichweite. Die Hörner werden mit Sicherheit etwas weiter tragen als die BR´s. Außerdem braucht man natürlich für die 4 Doppel15er schon einen ordentlichen Amp, damit sich was rührt.
     
  3. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.03.06   #3
    Simmt auch wieder!
    Also würdest du eher Bastelhorn greifen!
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 15.03.06   #4
    Die Hörner sind halt ziemlich aufwendig zu bauen. Ohne gute Werkstatt mit entsprechender Ausrüstung wird das nix! Schnell mal 6 gerade Bretter zusammennageln ist ja kein Problem, aber bei einem Horn kommt es bei der Kontur auf jedes Grad bei den Gehrungswinkeln an und für sowas braucht man einfach eine Säge, die sich im Winkel verstellen lässt, oder nochbesser eine Fräse mit kippbarer Welle und sowas steht leider nicht in jedem Hobbykeller.
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 15.03.06   #5
    Hi,
    um dir überhaupt einen brauchbaren Rat geben zu können, solltes du erst einmal sagen um welche Top´s mit welcher Bestückunge es sich handelt !
     
  6. Fleio

    Fleio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.03.06   #6
    HI Paul!

    Ich würde den Bausatz von Noir Audio nehmen, 2x12/2 !
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.03.06   #7
    Hi,
    das mit dem ordentlichen Amp dürfte kein Problem sein, der "STUDIO R - Z10" wird mit so einer Last spielend fertig ! :great:

    @ Fleio:
    Wenn du überwiegend openAir VA´s hast, währe das Bastelhorn schon eine Überlegung wert, zumal man bei openAir nicht unbedingt Tiefbass (unter 55Hz) braucht.
    Seit ihr jedoch überwiegend inDoor unterwegs würde ich dir zu 15" b.z.w. 18" BR- Sub´s raten, wobei ich diese auch nicht als doppel- sondern als einzel- Sub´s aufbauen würde, da doppel- Sub´s im Handling recht nervig sind !
     
  8. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 16.03.06   #8
    Schon mal eine einphasige 70A Steckdose gesehen:confused: :eek: :screwy:
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.03.06   #9
    Hast du schon mal eine etwas größere VA beschallt ?
    Ich glaube nicht, denn sonst hättes du so eine Frage nicht gestellt ! :rolleyes:
    Aber selbst als Laie sollte dir klar sein, das man so einen Amp nicht an einer Schuko Steckdose betreibt, sonder über einen CEE Anschluß, und da sind 70A "null Problemo" ! :screwy: :D ;)
     
  10. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 16.03.06   #10
    Ja, aber die 64 CEE sind schon ziemlich groß (erst recht die theoretisch benötigte 128A) und dann ist es lästig, wenn das Ding seinen kompletten Strom von einer Phase haben will. Wirft einem das Konzept doch deutlich durcheinander...
    Stell dir vor einer, der nicht weis, dass das Ding nur eine Phase benutzt, hängt noch was anderes mit drauf.
    Hätten die dem Ding ein Drehstromnetzteil verpasst, hätten die sich die halben Siebelkos sparen können und kämen mit einer 32A CEE Buchse aus.

    Als Nicht-Laie ist mir eben schon klar, dass man Leistungen >4000VA normalerweise auf drei Phasen verteilt zieht und nicht auf einer.
    Aber ein Ami denkt mit seinem 2-phasen Netz an sowas natürlich nicht...

    Und eine einphasige 70A Steckdose hab ich trotzdem noch nirgens gesehen, jedenfalls nicht in D...
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 16.03.06   #11
    Mit CEE blau dürfte das einphasige anschließen von so einem Teil auch kein Problem sein, aber wer gibt so einen Batzen Geld für einen Amp aus, über den noch garnix bekannt ist und den bei uns kein Schwein kennt!?

    Zurück zum Thema: Ich bin auch für BR. Ist das einfachere Konzept.
     
Die Seite wird geladen...

mapping