19" Preamp mit FX für Piezzo

von jesterrace, 11.01.06.

  1. jesterrace

    jesterrace Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    110
    Ort:
    HESSEN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #1
    Hallo,

    suche einen Ersatz für meinen uralt Marshal 9004 Preamp.
    Der Sinn der Sache ist, einen Preamp mit FX gleich zu nehmen.
    Es soll kein! Lead gespielt werden (Piezzo).

    Ich favorisiere für den Zweck den 19" Behringer VAMP (Pro) weil der preis 170-210€ auch noch sehr gut ist. Zudem würde er sehr gut in mein Setup passen weil Midi und XLR Outs.

    Eure Meinungen!
     
  2. gecco

    gecco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 11.01.06   #2
    XLR out kann er nicht bieten!

    Aber zu dem Preis bekommst du auch schon (SIEHE SIG ;) ) den GX700 von Boss!!

    Solltest du dir auf alle Fälle mal irgendwo anhören falls du die Möglichkeit hast!
    ein Traumteil!!
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.01.06   #3
    Bist du dir sicher das du eine E-Gitarrengeraet haben moechtest? Fuer den Piezoausgang bietet sich eher ein Studiofx oder eben ein spezieller Akustik-Preamp an.
     
  4. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 11.01.06   #4

    Wo steht das? Natürlich kann er das
     
  5. jesterrace

    jesterrace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    110
    Ort:
    HESSEN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #5
    so sehe ich das auch.
    da ist eine di box drinnen wäre halt richtig gut in mein setup zu integrieren!
     
  6. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 11.01.06   #6
    Hallo,

    Gerade wenn es eher um Piezo-Sounds geht solltest du dir alternativ den Bass V-Amp Pro ansehen. Trotz seines Namens bietet der für Akustik-Gitarre mehr als der "Gitarren"-V-Amp, der eher auf typische E-Gitarrensounds spezialisiert ist.

    Gruß

    Jan
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 12.01.06   #7

    Das stimmt, der Bass V-Amp ist laut Verpackung gut für Bass E-Gitarre Keys und Akustikgitarren
     
  8. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 12.01.06   #8
    Ähm, hab' ich das richtig? Du suchst 'nen preamp für 'ne Akustische? Wenn ja, auf keinen Fall den V-Amp 2/V-Amp pro. Hab ich selber, und spiele die Western lieber direkt über 'nen (sehr guten) Gesangsmonitor, als über den Behringer. Ob der Bass-V-Amp soviel besser ist, wage ich zu bezweifeln. Bin allerdings etwas verwöhnt, da mein Bandkollege (der für die A-Klampfen zuständig ist) ein AER-Stack spielt. Das ist lecker, liegt aber ganz schön weit weg von deinen Preisvorstellungen.....
     
  9. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 12.01.06   #9
    Das ist ja auch nicht weiter erstaunlich: V-Amp 2 bzw. Pro sind nicht für Akustikgitarre gedacht, und gerade wenn die Speakersimulation einsgeschaltet ist, werden natürlich sämtliche hohen Frequenzen - die bei verzerrtem E-Gitarrensound stören, bei einer Akustik aber gerade erwünscht sind - abgeschnitten.
    Selbst habe ich zwar noch keine Akustikgitarre über einen gespielt und deshalb kann deshalb nur auf Grundlage der Features ein Urteil abgeben, aber wie gesagt: Der Bass-V-Amp hat einige Modelle, die ausdrücklich auf Akustikgitarre (insb. auch mit Piezos) abgestimmt sind, und die EQ-Abteilung ist auch deutlich flexibler als beim "normalen" V-Amp. Die Speakersimulation sollte natürlich aus sein, aber das ist bei den Akustikgitarrenpresets der Fall, soweit ich das sehen kann. Letztlich kommt es auf ein Antesten an, aber vom Gitarren V-Amp auszugehen, der für Akustik ja nun wirklich nicht gedacht ist, und einfach auf den Bass-V-Amp zu übertragen, halte ich für vorschnell.
    ... und ist auch eine andere Baustelle, denn das ist ja eher ein Verstärker, während Johannes nach einem Preamp/Effektgerät sucht, das sicherlich über eine PA verstärkt werden soll (vermute ich wegen der gewünschten XLR-outs), und die wird das Signal schon wie gewünscht breitbandig übertragen.

    Gruß

    Jan
     
  10. jesterrace

    jesterrace Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    110
    Ort:
    HESSEN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #10
    ganz recht.

    Ich spiele ein Rack und eine Petrucci Sig mit Piezzo's.
    Der Magnetic ausgang ist belegt vom Sansamp und den ganzen fx und eq's
    bis es dann in die DI reingeht und dann ans mischpult.
    Clean soll das sehr ähnlich laufen ... was es bislang auch sehr gut tut...
    NUR!!!! eben ohne FX da ich das nur mit einem Marshall 9004 preamp mache.
    ich würde aber auch gerne clean mit fx spielen über die piezzo's...
    also entweder umstecken was live sehr schlecht ist...
    oder ein fx in den marshall einschleifen dafür wäre ein gx 700 sehr gut (vielleicht mittels dem teil dann den marshall auch ganz weglassen) ODER:
    so ein VAMP bzw ähnliches Produkt.
    Der Vorteil das VAMP ist halt das er schon XLR Out's hat und ich keine extra Di box wieder kaufen muss (wenn will ichs schon einheitlich haben also alles was ans mischpult geht soll dann xlr sein).

    so jetzt kommt ihr alle erneut... bin für alle vorschläge offen ...
     
  11. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 13.01.06   #11
    Hast du dir schon mal überlegt nen POD XT Pro zu kaufen?
    - XLR outs
    - alle Fx die du dir vorstellen kannst
    - sogar ein extra amp Modell für Piezzos
    - MIDI
    aber halt auch etwas teurer

    cu Direwolf
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.01.06   #12

    Ich nehme mal an du benoetigst ja nicht Unmassen an FX und Einstellungen, und denke das du mit einem Studio-Multi eigentlich recht gut bedient waerst. Neben dem Lexicon MPX 550 oder auch dem Lexicon M 300 waeren auch die alten Digitech Studio-Geraete ein Option (eines der Quads oder Studio 400 (letztere auch mit XLR anschluessen... bei meinem StudioQuad muesste ich dochmal nachschauen ob die Kabelfuehrung symetrisch ist...)), die sind komplett unter 150 Taler zu haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping