1967 Fender Pro Reverb

von MDS, 28.01.04.

  1. MDS

    MDS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 28.01.04   #1
    Bei uns in der Schule gibt es einen alten (Modell 1967 oder aus dem Jahr keine Ahnung) Fender Pro Reverb. Jedenfalls hat es Vollröhre zwei 12 Zoll Speaker und zwei Kanäle, die man aber nur getrennt ansteuern kann, einmal normal und einmal vibrato mit jeweil einem high und low impedance Eingang. Klingen tut der Amp total geil. Leider hat es nicht mehr Fabrik Zustand, die Frontbespannung ist ein wenig eingerissen, die Röhren müssten mal gewechselt werden und ich bin nicht sicher ob die Elektronik noch ganz in Ordnung ist, also eine Generalüberholung.
    Da das die viel zu groß und unhandlich ist brauch die Schule es nicht mehr und ich hätte es gern.
    Jetzt würde ich gerne wissen, wieviel ihr für solch einen Amp bezahlen würdet!!
    thanks
    [​IMG]
     
  2. Daniel

    Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Tralee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 29.01.04   #2
    Hallo!
    Ich hab mir neulich einen neuen Fender Pro Reverb gekauft. Der sieht ein klein wenig anders aus. Aber die Dinger klingen geil. Gekostet hat er neu um die 1400,-€. Wenn das Teil wirklich von 1967 ist, hat es allerdings schon Altertumswert, würde ich sagen. Aber Spaß beiseite. Ich würde bis maximal 300,- € dafür ausgeben, wenn er in noch vertretbarem Zustand ist. Aber das musst du letztendlich selbst mit der Schule ausmachen.

    Falls du dich doch für den Amp entscheiden solltest, wünsche ich dir viel Spaß.

    Gruß, Daniel
     
  3. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #3
    oh geiles teil...wieviel watt hat der denn?

    würde auch so maximal 300-400 € dafür ausgeben, musst ja bedenken, so nen röhrenwechsel kostet dich auch noch mal einiges
     
  4. MDS

    MDS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 29.01.04   #4
    Danke soweit, ich hatte im Internet recherchiert von wann der Amp ist. genau dieses Modell wurde bis ca. 1980 gebaut, 1967 steht wohl für das Jahr, in dem dieser Amp zum ersten mal gebaut wurde. Von wann der Amp der Schule ist weiß ich nicht genau. Ich schätze mal nicht von 1967.
    @ Julien, der amp hat 40 Watt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping