1ste Umkehrung

von Done, 26.11.04.

  1. Done

    Done Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    21.12.06
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #1
    Hi, ich bräuchte mal eure Hilfe:
    Also ich habe den reinen C-Cord
    g (rein)
    e
    c


    c (1ste Umkehrung)
    g
    e

    e (2te)
    c
    g




    So nun das Problem:
    Bei dur ist ja unten ne große Terz und oben ne kleine....das trifft auch bei
    der reinen und 2ten zu, aber nciht bei der ersten...kann mir nun bitte einer genau erklären was es da mit sich hat, denn ich weiß das es zwar ein C ist, aber er ist nicht normal mit großer und kleiner Terz
     
  2. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 26.11.04   #2
    Hi....

    Also der AUfbau von großer und kleiner Terz in dur ist nur bei reinen Akkorden zu erkennen. Bei der ersten Umkehrung sind die Intervalle kleine Terz und Sexte (=Sextakkord) Bei der zweiten Umkehrung hast du eine Qarte und eine große Terz (=Quartsextakkord). Bei Umkehrungen werden vom Basston einfach Komplementärintervalle gebildet, d.h. der Basston wird einfach eine Oktave höher gespielt. Dadurch ergeben sich eben andere Intervalle.
     
Die Seite wird geladen...