1x5 Matrix Mixer

von livebox, 21.10.07.

  1. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 21.10.07   #1
    N'Abend,
    hab grade festgestellt, dass ich wohl zu blöd bin, die richtigen Stichworte für eine Suchmaschine zu finden UND um mich in Unterkategorien von diveresen Online-Shops zurechtzufinden...

    Was ich suche, ist ganz einfach ein Gerät, das ein Mono-Signal auf 5 verschiedene Ausgänge legt und man ganz simpel mit einem Poti bestimmen kann, wie viel aus dem Ausgang rauskommt. Da die 1 und 5 bei solchen Geschichten vielleicht etwas außergwöhnliche Zahlen sind, wird's wahrscheinlich auf 2x6 rauslaufen, aber vielleicht reichen auch 4 Ausgänge...

    Aber wie gesagt, ich stell mich zu dumm an, um da was zu finden! Bitte um Hilfe...

    MfG, livebox
     
  2. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 22.10.07   #2
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 22.10.07   #3
    Wenn der Tobse mit dem ganz teuren Gerät ankommt, dann nähere ich mich mal aus Richtung pekunärer Bodensatz. Meine Empfehlung ist link, ultralink um genau zu sein: http://www.musik-service.de/Behringer-Ultralink-PRO-MX-882-prx395236131de.aspx

    Zur Qualität des Gerätes kann ich nix sagen, aber der Vorgänger war absolut ok. Letzteren gibt's gebraucht oft für'n Kasten Bier...


    der onk mit Gruß
     
  4. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 22.10.07   #4
    ich hatte extra noch auf der b. page gestöbert, weil ich wusste da gibts noch ein richtig günstiges gegenstück, das bei dem 1 in ja auch spielen würde, habs aber nicht gefunden :o

    ich muss aber leider auch sagen das ich mit dem ding in der aktiv split anwendung (pressesplit für arme) leider gar keine gute erfahrung habe :(
     
  5. livebox

    livebox Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 22.10.07   #5
    Danke euch beiden!
    Tobse, dein Link geht leider nicht. Der Behringer sieht an und für sich nicht schlecht aus. In Bezug auf was hast du da schlechte Erfahrungen gemacht? Nur Pseudo-Splitter mit Brummen oder so?

    Anwendungsfall ist dieser:
    In unsrer Gemeinde ist die Anlage defekt. Nach ca. ner halben Stunde zerrt es total. Ich tippe auf einen überlasteten Verstärker. Aber mal von vorne beschrieben: Natürlich wurde wieder an allen Ecken und Enden gespart, die Mikros sind von StageLine :kotz: nur das Redner-Mik ist von Shure und in für diesen Zweck annehmbarer Qualität. Dann kommt irgend ein Summenmischer (ich glaub die nennt man so?) mit ein paar Fadern dran. Das ist für den Mann, der das Teil bedient, vollkommen ausreichend. Dahinter steckt ein Verstärker von Strässer, sieht schon etwas älter aus... und die Boxen weiß ich gar nicht. Für Sprache gehen sie, aber Musik... da müsste eigentlich noch mal das Kotz-Symbol herhalten.

    Die ganze Anlage hat beim Bau des Hauses (vor jetzt 11 Jahren) ein älterer Herr eingesetzt - wurde von der Gemeindeleitung beschlossen. Und schließlich hat er ein gutes Angebot gemacht. Habe in Gemeindehäusern an anderen Orten schon öfters die "Kunstwerke" dieses Herrn betrachtet. Er ist halt wohl irgendwann mal in der Zeit stehen geblieben oder er hat mal nen Schwung Material gekauft und ist dies nicht so losgeworden wie erhofft... jedenfalls, er hat schon Ahnung vom Fach, aber die Geräte die er empfiehlt und verbaut sind Qualitativ nicht der Hammer und die Verkabelung selbiger ist :eek:.

    Inzwischen wird dieser Herr auch nicht mehr gebucht - inzwischen glaubt man uns Jüngeren (inklusive einem mit 40+ :D), wenn wir sagen, wer billig kauft, kauft 2 mal, und deshalb kümmern wir uns jetzt auch selbst um die Sache.

    Demnächst treffen wir uns jetzt mal wegen dem Problem mit der Anlage und mein Vorschlag wäre, dass man die Komponenten bis zum Mischer hin mal so lässt (die Mikros werden dann hoffentlich bei Bedarf nach und nach ausgetauscht - sind auch nicht viele). Dahinter kommt dann die Matrix (mir ist gerade eingefallen, dass noch ein Ausgang für die Aufnahme benötigt wird, also 1x6). Nach dieser dann in die verschiedenen Verstärker bzw Aktivboxen. Welche folgende sind:
    - Saallautsprecher (werden z.Z. glaub ich mono angefahren, wenn nicht in Zukunft)
    - kleine Aktivboxen v.l. und v.r. für die, die von ersteren nicht erreicht werden. Dank Ausrichtung überraschend unempfindlich geg. Feedbacks
    - gleiche Aktivboxen im Mutter-Kind-Raum
    - gleiche Aktivboxen in der Betreuerwohnung
    - passive LS im Untergeschoss, da ist noch ein Spreiseraum für Feierlichkeiten. Hauptanwendung die StageLine-Funke

    Also im "normalen" GoDi-Betrieb würden dann die Saal-LS, die Boxen vorne und die im MK-Raum angefahren. Und eben noch die Aufnahme. Die Aktivboxen werden zentral mit Strom versorgt --> ein/aus gesteuert, nur der Volume-Regler ist eben direkt dran. Aber der ist normal fest ein(aus)gestellt.

    Zur Zeit laufen die Saal- und Speiseraumboxen afaik über einen Verstärker, können auch nicht unterschiedlich gesteuert werden. Ist normal auch nicht nötig. Aber ich finde, die Matrix wäre doch schöner... und dann einfach 2 verschiedene Verstärker, spart auch ne Menge Strom.

    Aber jetzt wieder ganz zurück zum Thema - als Pressesplitter wird die Matrix also nicht benötigt, von dem her wäre es nicht schlimm, wenn der B. nur ein bisschen Rauschen mit sich bringt.
    So, genug Aufsatz geschrieben. Danke für's helfen!

    MfG, livebox
     
  6. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 22.10.07   #6
    für deine anwendung kannst du meinen link getrost ignorieren,das wäre einfach viel zu oversized...

    ja, in der tat, auch wenns das klassiche vorurteil ist das jeder mal so in den reaum wirft, in dem fall war es tatsächlich ein inakzeptables grundrauchsen auf allen ausspielwegen...

    ich glaube ich hab verstanden was du da vor hast. an sich kein schlechter ansatz. wenn ich das richtig verstehe brauchst du ja nur einen eingang, du schickst ganz klassisch nen mono mix, und willst denn auf die einzelen zonen verteilen...

    frag hierzu: brauchst du zwingen die lautstärkeregelung an diesem Splitter/matrix/was auch immer?
    Oder wird eh ampseitig abgestimmt und dann nur noch fröhlich die Summe gezogen?
    Denn wenn dem so ist würde ich mir für das Geld nen kleinen Contorller vom B. holen. Hätte den vorteil das du gleich noch nen delay zwischen den vorderen boxen und der restlichen saalbeschallung setzen könntest, und dazu noch ein bissel eq für die ganzen wege hättest, kann bei den alten kisten sicher nciht schaden :)

    auch wäre z.b. verschiedene presets denkbar, eines auf sprache optimiert, und eines auf musik (das wenn doch mal was eingespielt wird die aufgabe hat dafür zu sorgen das wenigstens nix kaputt geht ;))

    wenn genug geld da und die lautstärkeregelung per poti zwingend notwenig ist könnte man aucn matrix und contorller kombinieren...
     
  7. livebox

    livebox Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 22.10.07   #7
    Ne, eigentlich nicht, da hast du recht. Zur Digital-Lösung: Delay ist in diesem Fall überflüssig, die kleinen Aktiven und die Saal-LS sind keine 10m voneinander entfernt. Und die kleinen laufe auch wirklich dezent, sind v.a. für die alten Leute gedacht, die zu weit vom Rednerpult entfernt sitzten aber grade noch so, dass sie nichts von den großen LS hören.
    Aber EQ wäre bestimmt schön - ich glaub, da könnte man doch noch ein bisschen was rausholen! Was mir sorgen macht, ob der Mann oder der, der vielleicht nach ihm kommt, mit einem digitalen Gerät so gut zurechtkommt? Oder kann man die Controller ein mal einstellen und gut ist's? Hab bisher noch nie mit einem "externen" Controller gearbeitet!

    MfG, livebox
     
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 22.10.07   #8
    Noch besser: Man kann alles einstellen*, abspeichern und dann den Controller per Passwort gegen Zugriff sichern! Der "Techniker" vor Ort kann dann fast garnix mehr verhunzen.

    Ein Controller empfiehlt sich aber eigentlich nur, wenn das Lautstärkeverhältnis der sechs Ausgänge immer konstant ist.


    * Lautstärkeverhältnis der einzelnen Boxen, jede Box einzeln entzerren, Delay, Phasenlage, Pegelbegrenzung usw.


    der onk mit Gruß
     
  9. livebox

    livebox Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 22.10.07   #9
    Wenn du damit das Verhältnis zwischen LS A und LS B meinst, dann eigentlich ja. Normalerweise kommt es nicht vor, dass sowohl oben als auch unten beschallt werden soll. Das wäre eigentlich das einzige, wo es Sinn machen würde, die Lautstärke gegeneinander zu variieren. Und falls doch mal nötig, kann man das immer noch am Amp machen.
    Die Aufnahme sollte eigentlich äquivalent zur Saallautsärke verlaufen. I.d.R. steht Sonntags keiner mit dem Presslufthammer vor nem kirchlichen Gebäude...

    Perfekt!! Einstellen dann bestimmt auch noch per Laptop, oder?:great::cool:

    Ich glaub, das isses, was ich suche! Was gibts denn da so mit 5 Ausgängen? Finde mal wieder nichts...:rolleyes:
    Sollte eben auch noch preislich nicht allzu hoch sein. Und wie gesagt - ich werd das den anderen erst mal so als Vorschlag vorlegen. Also erwartet nicht (gleich) 'nen Erfahrungsbericht :)

    Noch mal Danke so weit!! Hat mir echt geholfen :great:

    MfG, livebox
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 22.10.07   #10
    Kann man auch. Es gibt sogar Controller, die garkeine Bedienelemente mehr haben und ausschließlich fernbedient werden.

    Der von Tobse schon angesprochene Controller von Behringer stellt quasi die Speerspitze tauglichen Geräts zum Kleinstpreis dar: http://www.musik-service.de/Behringer-Ultradrive-Pro-DCX-2496-prx395726822de.aspx

    Ich persönlich mag die Kiste gerne, sehe aber Sprachanwendung aufgrund des vernehmbaren Grundrauschens leicht kritisch. Bei etwas besseren Controllern liegt man allerdings dann sofort jenseits der 1000.- Euro...


    der onk mit Gruß
     
  11. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 23.10.07   #11
    schließe mich dem onk voll und ganz an....
    zwecks des grundrauschen bei sprachbeschallung ist es da wohl ähnlich wie bei dem splitt-Mixer.... im prinzip merkt man schon was, ob es dich stört musst du selbst entscheiden.
    hängt ja auch ein bissel davon ab was dahinter hängt ;)
    für deine anwendung aber wohl das sinvollste. kostet wenig geld und bietet dir dafür ein paar brauchbare eqs für deine einzelnen zonen.
    mal nen tag lang damit vor ort einschließen, optimieren, speicher sperren und ruhe ist :)
     
  12. livebox

    livebox Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 23.10.07   #12
    Ja, das sieht ja schon richtig gut aus!! Falls der Behringer die Anlage dann wirklich hörbar verschlechtert, gibt's ja immer noch die 30Tage-Rückgabezeit...

    Werde dann berichten, wie das ganze endet. Tja, dann bleibt mir noch, mich noch mal zu bedanken!

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping