2/4 und 3/3 ???

von Karpardor, 15.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Karpardor

    Karpardor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.16
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.16   #1
    Hallo Zusammen :-)
    Ich bin ein bisschen Ratlos... und zwar verstehe ich nicht so ganz wie ein 3/3 Takt funktionieren soll. Immerhin finde ich keine Lieder dafür - höchstens im 3/4 Takt. Doch ich brauche das für meine Abschlussprüfung ... beispiele haben wir NICHT bekommen. Ich denke mal... das man einen 3/3 Takt wie einen 4/4 takt spielt... halt nur mit einer Note weniger. Trotzdem bin ich extrem darüber verwirrt... gibt es denn soetwas überhaupt? Also jetzt in der Praxis. Habe versucht ein paar Lieder bzw Songs zu finden die solch einen Takt haben, gefunden habe ich natürlich nichts - sonst würde ich jetzt nicht fragen. Bin mir total unsicher ob ich jetzt einfach - *haha* bitte nicht lachen - eine Art Walzer spiele - Also eher ein Stück im 3/4 takt... habe aber Angst das ich mir damit die Prüfung verbaue... Genauso wie mit dem 2/4 Takt zuerst habe ich mir gedacht... ja ganz easy ich gib einfach nur den Takt an und fertig ist! Jetzt habe ich mit meiner Lehrerin gesprochen und sie meinte sie möchte nur Liedstücke die durchgehend so gehen o(O.o)o what? Ich habe sie gefragt wie sie das meint, doch sie meinte ich soll mich nicht so anstellen, das gibt es massenweise. Bin ich jetzt echt so blind? Häää? Es gibt doch keine songs die durchgehend mit halben Noten gespielt werden... oder bin ich jetzt blind? Vor allem regt es mich auf, das es nicht reicht nur den Takt vor zu geben... *seufz*, das ergibt für mich alles irgendwie so keinen Sinn... vielleicht habe ich im mom durch das ganze lernen nur Tomaten auf den Augen... aber ich weiß wirklich nicht was ich da machen soll
    ... Hilfe :-(
     
  2. knock

    knock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    238
    Erstellt: 15.11.16   #2
    Also ich gehe mal von einer schulprüfung aus.

    Ich bin jetzt auch nicht der Profi in der Sache aber 3/3 hab ich noch nie gehört. Konnte mir da was im polyrythmischen Bereich vorstellen. Aber unser westliches notensystem beinhaltet keine 3tel Noten.

    Also entweder 3/4 oder 4/4 oder 2/4.gibt's alles.
     
  3. Karpardor

    Karpardor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.16
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.16   #3
    DANKE! Ich dachte schon ich drehe durch! Ne - Psyotherapie - Musikbegleitende Therapie - ist ein Pfrüfungsfach ... glaube aber meine Lehrerin hat von Musik (denke ich) keine Ahung o(-.-)o... allein schon die Lernzettel dazu bringen mich zum ausflippen... Mal sehen ob ich das Fach überhaupt ziehe (entweder Schriftlich/mündlich /praktisch/gar nicht), aber wenn... uff.
     
  4. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 15.11.16   #4
    Wie heißt denn eigentlich die konkrete Frage???
    Einen 3/3 Takt KANN es nicht geben, weil es schlichtweg, wie schon gesagt, keine Drittelnoten gibt. Aber vielleicht deutest du ja eine Frage falsch?
    Schließlich gibt es ja auch keine Psyotherapie.. ;)
     
  5. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 15.11.16   #5
    3/3 Takt wäre mir neu :D Meinte sie vielleicht Triolen? Ein 4/4 Takt könnte man immerhin mit 3 Triolen aus Halben füllen :D Ich glaube das sollte deine Lehrerin nochmal genau erklären, was sie da meinte. Vielleicht hat sie auch Musik aus anderen Ländern im Sinn wo es das vielleicht gibt.
     
  6. Raverii

    Raverii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.16
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    245
    Kekse:
    1.496
    Erstellt: 15.11.16   #6
    Vielleicht meint sie einen 9/8-Takt? Oder einen 3/8 und das war ein Schreibfehler?
     
  7. Filztier

    Filztier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.15
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    573
    Erstellt: 15.11.16   #7
    Das ist wohl der bekannte 3/4 Takt.
    Ich habe ebenfalls noch nie Drittelnoten gesehen. Meine Vermutung also ist die, dass ein 3/4 oder 3/8 Takt gemeint ist.
    Ich an deiner Stelle würde wohl, sofern keine Absprache mehr möglich, auch auf den Walzer setzen. ;)
     
  8. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    1.058
    Erstellt: 15.11.16   #8
    Vielleicht ist es einfach eine rein rechnerische Angabe, aus einer gewissen Unkenntnis in Sachen allgemeinen Musiklehre heraus?

    Beim 4/4 Takt ist es doch so, dass 4 Viertel zusammen 1 Ganzes ergeben, also einen ganzen Takt. Passt.
    Analog ergeben dann doch bei einem "Dreier-Takt" nicht 3 Viertel, sondern 3 DRITTEL einen ganzen Takt ... den 3/3 Takt ...
    Ein Takt, der aus 3 Vierteln besteht, kann ja eigentlich nie ein vollständiger ganzer Takt sein wenn noch ein Viertel fehlt ...
    Aber es ist halt nun mal so, dass man zwar auch beim Dreiertakt von Vierteln spricht, obwohl sie hier eigentlich die Funktion von Dritteln haben, und die halbe Note die Funktion einer zweidrittel Note ...
     
  9. filmchen

    filmchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    208
    Erstellt: 15.11.16   #9
    3/3 ist mir auch noch nie begegnet. Drittelnoten kann ich mir noch nicht mal richtig denken. Triolisch ist anders.
    Vielleicht sollte man hier die Qualifikation von Musiklehrern (in der Schule?) diskutieren. Vor einiger Zeit hatte mal eine Musiklehrerin in unserer Band vorgespielt. Die wusste noch nicht einmal, dass es Septakkorde gibt. Kein Scherz.

    Taktarten mit Halben Noten gibt es aber natürlich. Half Time ist im Jazz nicht ungewöhnlich.
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.11.16 ---
    Gute Kenntnisse in Mathematik heben mangelnde in Musiklehre leider nicht auf.
     
  10. Karpardor

    Karpardor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.16
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.16   #10
    Huhu :-) ja meine Rechtschreibung lässt zu wünschen übrig... bin im Moment auch nicht bei der Sache, da kommenden Montag die Prüfungsphase beginnt... hoffe das ich das irgendwie schaffe. Das Fach heißt Bewegungserziehung. Ich wollte mich da eigentlich mit meiner Gitarre hinsetzen und zu den Übungen den Takt vorgeben... Jetzt vor den Prüfungen, haben wir mehrere Lehrerwechsel gehabt - unter anderem auch in diesem und die Lehrerin hat uns ihre Unterlagen ausgehändigt. Was sie halt gerne bei der Prüfung sehen will und worauf sie achtet. Da stand halt dann auch die Auflistung mit den "Takten" und ich saß da nur noch mit Fragezeichen im Gesicht... Tue ich immernoch, da ich sie überhaupt nicht verstehe... Vor allem da jetzt noch ernüchternd dazu kam, das wir den CD-Player benutzen müssen. Letztes Jahr durften die Prüflinge nehmen was sie wollten, auch Klanghölzer (eine hat auch BeatBox gemacht)... die neue mag das wohl nicht... naja .

    Ich denke mal das Blues-Opa recht hat... wahrscheinlich dürfen wir auch deswegen keine Instrumente verwenden? Ich finde das so Blöd ... bestimmt wähle ich so oder so die falsche Musik zu den Übungen aus, ich weiß auch gar nicht was die mag und erwartet... das macht mich so irre ahhh

    Danke euch für die Antworten :-) das hat mir sehr geholfen... ich dachte shcon ich habe etwas verpasst o(>.<)ö
     
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.701
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.640
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 15.11.16   #11
    Hallo, also auch von mir die Bestätigung: den 3/3 Takt gibt es nicht. Ausgehend von einer ganzen Note wird in 2er Schritten halbiert, also halbe Note, Viertelnote, Achtelnote und Sechzehntel. Geringere Werte sind theoretisch denkbar aber mir eigentlich unbekannt. Ich würde sagen, wenn sie von 3/3 redet hat sie a) keine Ahnung und b) meint sie wahrscheinlich 3/4 also zb den klassischen Walzer.
    Ich würde das so interpretieren, dass sie Stücke ohne Taktwechsel meint. Denn Stücke in denen jeder Takt aus genau 2 Viertelnoten besteht wären mir jetzt nicht bekannt.
    Was natürlich für eine Prüfung schlecht ist, wenn man sich nicht auf den Lehrer einstellen kann. Ist es eine Einzelprüfung oder mit Prüfungskommission? Und gibt es da sowas wie einen vorgeschriebenen Lehrplan? Daran kannst du dich orientieren. Andererseits solltest du dich nicht irre machen lassen, lern was dir bis jetzt gelehrt wurde und sei entsprechend vorbereitet.
    Ich drück dir jedenfalls die Daumen! :great:
     
  12. Raverii

    Raverii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.16
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    245
    Kekse:
    1.496
    Erstellt: 15.11.16   #12
    Na, na, ganz so abwegig ist das nicht! In den alten Faksimiles steht schlauerweise der 3-er Takt nur als "3" im Notenbild, die 3 Schläge sind dann entweder 3 Ganze oder 3 Halbe. Die Pausen werden aber in jedem Fall als TAKTE notiert, also z.B. 1 Ganze Pause = 1 Takt (a 3 Schläge) Pause. Also wie "Drittelnoten"

    Immer wieder lustig, wenn Leute, die nur die moderne Notation mit 3/4-Takt kennen, dann diese Musik spielen (der 3er Takt kann nämlich ziemlich schnell sein, auch wenn er aus Doppelganzen und Ganzen besteht).
     
  13. filmchen

    filmchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    208
    Erstellt: 15.11.16   #13
    Ja, ich auch. Nicht irre machen lassen!
     
  14. Karpardor

    Karpardor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.16
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.11.16   #14
    Huhu stoffl.S - ich danke dir :-D das werde ich machen!

    Geprüft werden wir von einem Lehrer und einem weiteren unabhängigen Prüfer. Nur leider, durch den Lehrerwechsel, sind es für mich eher zwei unbekannte. Einen vorgeschriebenen Lehrplan gibt es schon, aber alle Lehrer haben ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen - wie wir was machen sollen. Wie oben geschrieben, die letzte Lehrerin fand instrumente durchaus in ordnung und besser... Ich werde einfach der neuen ihrem wunsch nachkommen und mir irgendwo CDs ausleihen (für die Kinder gruppe und ältere Generation habe ich keine Msusik hier). Ich finde das zwar ziemlich schade - aber da muss ich mich wohl fügen. Ich hoffe nur das sie halt nicht zu eng das alles sieht, oder schlechter bewertet. Finde das von der Schule auch ein unding kurz vor der Prüfung das mit uns zu machen.

    @ filmchen - gerade gelesen. Danke an dich auch :-) irre bin ich schon xD
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Raverii

    Raverii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.16
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    245
    Kekse:
    1.496
    Erstellt: 15.11.16   #15
    Die Einteilung in Drittel ist sogar ein ganz altes Konzept in der westlichen Musik: Beim so genannten Tempus Perfectum wird eine Brevis (heute: Doppelganze) in 3 Semibreven (heute: Ganze) unterteilt.

    Siehe auch: http://www.ensemblecinquecento.com/de/tempus-perfectum
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. filmchen

    filmchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.11
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    208
    Erstellt: 15.11.16   #16
    Wow, man lernt doch nie aus. Habe mich von sakraler Chormusik auch immer schön fern gehalten.

    "Division of breves into semibreves is called tempus. When ternary, this division is called tempus perfectum, when binary it is called tempus imperfectum. Ternary division of semibreves to minims is called prolatio major, and binary division is called prolatio minor."
    Siehe: http://www.medieval.org/emfaq/anaigeon/e_mensur_intro.html
    und hier, ganz schön erkärt: https://www.martinschlu.de/kulturgeschichte/renaissance/spaet/gabrieli/34taktunddirigat.htm


    Am Ende hat man einen Dreiertakt, der in heutiger Notation zu einem 3/4 Takt transponiert würde. Natürlich auf die Gefahr hin, dafür in die Hölle zu kommen.

    Wenn ich recht verstehe, musst du jetzt noch passende Werke auf CD finden. Kindergerecht? Auweia.

    Hier ist vielleicht was zu finden: https://books.google.de/books?id=wcXoBQAAQBAJ&pg=PA88&lpg=PA88&dq=stücke+mit+tempus+perfectum&source=bl&ots=Z3rlbLExWf&sig=PuBWI4M3Ds6HlUVRGFMOm5QBLrg&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjax6-x0KvQAhVLDCwKHU-CCycQ6AEIPjAG#v=onepage&q=stücke mit tempus perfectum&f=false
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.11.16 ---
    Da war Blues-Opa mit seiner logischen Mathematik ja schon recht nahe dran.
     
  17. Raverii

    Raverii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.16
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    245
    Kekse:
    1.496
    Erstellt: 15.11.16   #17
    Lass dich mal nicht irre machen vom Tempus Perfectum. Mit dem Walzer liegst du wahrscheinlich schon richtig :great:

    Vielleicht hilft es zu einem Klugschei**er-Bonuspunkt :tongue:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.200
    Erstellt: 16.11.16   #18
    Man lernt nie aus :D Sollte man doch mal mit Tempus Perfectum eine Metal Version machen, um das mal in der moderne zu präsentieren :D

    Erwartet sie jetzt quasi, dass man mit den Kindern Walzer macht? Stell ich mir irgendwie interessant vor. Viel Erfolg bei der Prüfung, wird schon jetzt mit dem extra Wissen kannst bestimmt ein plus rausholen.
     
  19. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 16.11.16   #19
    Ich bin immer noch der Meinung, bevor man sakrale Kirchengesänge bemüht und die Kompetenz der Lehrerin in Frage stellt, sollte man die genaue Aufgabenstellung kennen, man kann hier z.B. Fotos anhängen.
    Ich würde gerne helfen, auch mit Musikbeispielen, aber dazu müsste man genaueres wissen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    1.058
    Erstellt: 16.11.16   #20
    Na ja ... wenn man als Lehrerin vor dem geschilderten Hintergrund Schüler ohne weitere Erläuterung mit 3/3-Takten konfrontiert, kann man da schon Zweifel bekommen ... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping