2 Fragen/Bendenken über meine Gibson SG Standard

von Raffl, 14.01.05.

  1. Raffl

    Raffl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #1
    Hi leute...
    Ich hab heut mein fast 2 monate altes Baby, wie gesagt ne Gibson SG Standard, wie jeden Tag in die Hand genommen un mir sind zwei böse Sachen auf gefallen...

    :eek: :eek: two times:

    1. Der Body besteht aus 2 zusammengeleimten Teilen... aber die sind so verdmmmt gut zusammen geleimt dass man des echt nur an der exakt graden Line durch die bisschen gegenläufigen Maserung erkennen kann... Also ich frag mich warum mirs grad heut aufgefallen is und net erst in 2 Jahren :rolleyes: braucht man fast ne Lube um des sicher sagen zu können dass des net ein stück is, am rand sieht mans dann bischen besser, aber wer guckt schon ausführlich an den Rand seiner gitarre, sieht man ja nie wenn man spielt...
    Jetzt wollt ich fragen ob dieses schizophrenische Dasein meines Gitarrenbodys irgendwelche groben Nachteile hätte, wie z.B. massiven Sustain verlust, oder starke Verschlechterung des Klangs, oder der Entwicklung des Klangs und des Schwingungsverhalten im laufe der nächsten paar jahre (wollt se eigentlich bisschen länger haben :rolleyes: )
    oder hätte es sogar positive? *optimistischsei* *g* :great:
    Ich vermut jetzt einfach mal dass wenn des gut gemacht is dass des so gut wie keine unterschiede gegenüber nem einteiligen Gitarrenbodys bringt... zumindest keine relevanten die man richtig hören kann... ne 1/8tel sekunde längeres Sustain oder mini-minimal weniger attack oder so hört man dann ja eigentlich eh nemmer raus, vorallem wenn man die Zerre Laut auf dreht und auf Angus macht... :D
    Hab se ausgiebig angetestet, hat mir auch gefallen des gute stück, tut se immer noch genauso, nur wollt ich jetzzt klarheit schaffen weil ich beim antesten und auch so kein erfahrenes, geübtes ohr nutzen kann wie einige von euch...

    2. nach 1. hab ich natürlich an der ganzen Gitarre rumgesucht obs noch was gibt...
    da is mir aufgefallen dass da wo die Gitarre beim Ständer aufliegt, der lack irgendwie komisch aussieht und angegriffen zu sein scheint... sieht aus als ob jemand mit voll den Fett und Schweißfingern der grad ne tüte chips un 3 Currywürste gegessen hat ohne sich vorher die Hände zu waschen dran gelangt hat... so matt halt...
    Allerdings is der Ständer ein gescheiter von K&M hat glaub 20€ gekostet, also kein Billigteil, und es hieß dass die keine Weichmacher enthalten die den Lack beschädigen würden... un naja... des Gummi scheint auch an der stelle bissl beansprucht, teils aufgerieben (aber nur ganz leicht) als ob es bissl am auflösen wär... findet da etwa doch so ne komische Reaktion statt?
    Dann müsst ich dem ja irgendwie die arme verbinden... weil ich hab keinen Bock da weiter rum zu probiern, aber die Gitarre die ganze Zeit immer Koffer zu ham is auch kagge (ich üb dann irgendwie nie, obwohl ich bock drauf hab... :screwy: )...
    Naja, was meint ihr? mit weichen Verbänden aus der Apotheke verbinden?

    Also des wärs fürs erste :)
    freu mich schon auf eure Antworten, und dank für die Hilfe oder Ratschläge! :great:

    Raffl
     
  2. pingpong

    pingpong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    11.12.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 14.01.05   #2
    also mir ist keine Gitarre bekannt,die nen einteiligen body hat,2 hälften ist ganz normal
    und um die gummiteile vom ständer kannst doch einfach ein bißchen küchenrolle wickeln oder so
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.01.05   #3
    Zu 1...
    Logo gibt's nen Klanglichen unterschied und in 10 Jahren geht die leimstelle auf und deine SG ist Double Cutted ... Spaß :D... Du hast auch schon die richtig antwort gesagt:

    Der meiste unterschied macht das Holz an sich aus nicht ob es nun 2 oder 3 Teilig ist (Fender hat z.B. 3 teilige und bei den Standard Mexicos sogar mehr als 5).... Du da geht also nix kaputt die klingt so wie sie klingt und mit der Zeit sogar besser ...

    Zu 2...
    hört sich eigentlich so an als wäre der lack mit weichmacher in verbindung gekommen... Aber das muss nicht unbedingt von deine Ständer kommen, kann auch schon beim Händler passiert sein...

    @pingpong
    Das "Back" der Gibson Historic Les Pauls (aus'm Custom Shop) ist normalerweise einteilig. Allerdings sind nun auch ein paar 2 teilige aufgetaucht ...
     
  4. Pappnase

    Pappnase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.07.06
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Dormagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.01.05   #4
    hatten wir sowas nicht letztens erst?
    du hast die gitarre doch wegen ihres sounds ausgewählt!?! die klingt jetzt nicht schlechter wo du gemerkt hast, dass der body aus zwei teilen besteht!!! :rolleyes:
     
  5. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #5
    Na dann bin ich ja schon mal beruhigt... Fettes Dankeschön :great:

    Allerdings (zu 2.)muss des bei mir passiert sein, weil die Gitarre neu nachbestellt war, also der hat se ausm Karton geholt un so, die stand net lang bzw. gar net erst im laden rum...
    aber jetzt fällt mir grad auf dass ich die ne kurze zeit, dürfte n knapper monat sein, ersatzweise in so nem 8€ RedRock-Rockshop-hausmarke-ständer gehalten hab, ersatzweise weil ich den neuen noch net hatte, aber der hat bisher nie probleme gemacht, weder bei meiner Akkustik, meinem Bruder seiner Fender USA oder dem seiner Akkustik... deswegen irritiert mich des ganze bissl... oder reagiert nur nitrolack so "allergisch" darauf?
     
  6. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #6
    Hab ich ja net behauptet und geschrieben dass se mir weiter genauso gefällt, also es is wirklich net so dass ich des als Imageverlust oder so seh... wollt einfach nur klarstellen, weil ich soetwas nunmal nicht weiß... hieß es jetzt boah dann haste voll des scheiss sustain oder so, würd ich se trotzdem behalten weil mir der sound gefällt und sie eigentlich genug sustain hat, aber is halt trotzdem n (unsinniges) unterbewusstes Bedenken was ich stillen und meine damit Seele befriedigen wollte ;)
     
  7. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.01.05   #7
    Nur Nitrolacke reagieren allergisch darauf und wenn dein bruder nicht gerad eine Vintage hat dürftest du's bei der nicht gerade gemerkt haben ...
     
  8. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #8
    Ne der hat ne normale neue 2003er...
    Dann wirds watscheins daran liegen dass ich se ne zeit lang in dem billigerem ständer hatte und mir isses erst jetzt aufgefallen... wär ja unsinnig wenn se bei K&M damit werben würden "Non-marring Material" und dann die Gitarre doch kaputt macht...

    aber könnte ein monat (hab jetzt auf den rechnungen nachgeguckt, is wirklich en knapper Monat) denn überhaupt so sichtbare Ergebnisse/angegriffene Stellen bringen?

    ich mein dann is der Lack ja entweder sauempfindlich oder diese Weichmacher sauaggressiv drauf...

    und kann man des irgendwie retuschieren, ohne den Lack weiter zu beschädigen? also jetzt net anschleifen oder so... falls net is jetzt eh net schlimm weil mans ja net wirklich sieht, aber ich will ja nur des beste für meine kleine! ;)
    Liebe deine Gitarre, dann liebt sie dich auch! :)
     
  9. Pappnase

    Pappnase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.07.06
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Dormagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.01.05   #9
    war ja nicht bös' gemeint, oder so!!! :)
     
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.01.05   #10
    Der Lack reagiert halt auf Weichmacher und ja Nitrolacke sind sehr empfindlich weil sie sau dünn sind. Das ist genauso als würdest du dir in die Augen Pfefferspray draufsprühen und würdest erwarten das das zeug erst nach 2 Wochen wirkt ... Retuschieren kann's ein Gitarrenbauer für etwa 45 Euro...

    MfG FU
     
  11. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #11
    habs auch net bös aufgenommen, keine angst... :) :) :)
     
  12. Pappnase

    Pappnase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.07.06
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Dormagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.01.05   #12
    japp! der zahnpastentrick klappt bei nitrolacken leider auch nicht.
    ich hatte das mal auf der rückseite direkt unterm hals. hab das dann mit ner schelifpaste (von 3m) wegbekommen! wenn du dich nicht wirklich 100%ig mit sowas auskennst, würd ichs aber nicht selbst versuchen.
     
  13. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #13
    Lol... stell mir des mit dem Pfefferspray grad bildlich vor :D
    Des müsst ich mir dann nochmal überlegen weil sooo schlimm isses jetzt auch net oder dass ich angst hab dass die gitarre auseinanderfliegt oder so, sieht man ja auch net wirklich an den 2 stellen, also weiß net ob man da so pingelig sein soll... vielleicht isses ja dann am ende größere Belastung für die gitarre, und es wär besser sie halt so bissl "angeätzt" zu lassen...

    oder gäbs nen wichtigen grund des zu machen, was weiß ich dass dann da der Lack nach ner Zeit beginnen kann aufzuplatzen oder sowas was dann auf dauer schädlich fürs holz wär oder sowas... dann würd ichs natürlich sofort machen... an der stelle isser denk ich jetzt mal empfindlicher, aber auch nur ganz wenig an der oberfläche dann... oder wie... naja, vielleicht fahr ich auch einfach in de Lade un frag einfach mal nach was der Bauer (Wortwitz :D ) meint oder was es koste würd un ob sichs lohnen würd (die kenne mich scho a bisserl, die werden hoffentlich ehrlich zu mir sein unds net andrehen wollen ;) )


    EDIT: Noch so als frage? eurer meinung nach? also kann ich den K&M ständer getrost weiter benutzen bzw. stimmt ihr mir zu dass es eigentlich nur der andere ständer gewesen sein kann, oder gibts nen grund die gitarre erstmal im köfferchen aufzubewahrn?
     
  14. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.01.05   #14
    Das dürfte mit ziemlicher sicherheit der andere Ständer gewesen sein. Wenn du keine Katze oder sonstige Haustiere hast die irgendwie am Gitarrenständer rumlungern und du nicht gerade temp schwankungen von 20°C hast oder der Ständer neben ner Heizung/direkt an ner Auswand steht kannst du den Ruhig im Ständer lassen...
     
  15. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 14.01.05   #15
    un wie siehts aus, sollte man diese miniLackschäden ausbessern, also notwenigkeit, oder isses im prinzip schnuppe un nur aussehen?
     
  16. profane666

    profane666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.01.05   #16
    Nach G3 hat die Malmsteen Signature Strat sogar über 90 Teile... ;-)

    Aber ich glaube er hat sie vorher gegen Sqier ausgetauscht...:eek:
     
  17. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 17.01.05   #17
    Moins,

    in der Gibson-Bedienungsanleitung steht doch extra, dass man die Gitte nicht direkt in einen Ständer stellen soll, sondern ein Tuch o.ä. dazwischenlegen, weil die Gummiüberzüge so sehr abfärben können, dass sogar Flecken bis auf das Holz durchschlagen können!
    :eek:
    Hast Du die Anleitung nicht dazubekommen?


    Den Köfferchen-Grund gibt es: Die Gibson Bedienungsanleitung.
    ;)
    Bzw. eben ein Tuch zwischen Ständer und Gitte tun.
    :great:
     
  18. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 17.01.05   #18
    :eek: :eek: :eek:
    Nö, sowas wie ne anleitung hat ich net bekommen, die ham mir die gitarre einfach so im Koffer in die Handgedrückt... also ausm Karton geholt, mir gezeigt und antesten lassen und dann nach dem beschluss dass es genau die is die ich will, hab ich se so in die handgedrückt bekommen, also nur im koffer, ohne Karton, ohne Bedienungsanleitung oder sonst was...
    Mich hats auch gewundert dass da kein GibsonZertifikat oder sowat dabei war, aber des schien irgendwie bei vielen so zu sein, hab mir dann auch kein kopf drum gemacht...
     
  19. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 17.01.05   #19
    In Zeiten des Internet ist das ja aber nun mal nicht so ein Problem...
    :great:

    Gehe zu http://www.gibson.com/pure/exchange/downloads.html
    und lade Dir dort das Gibson USA Owner's Manual herunter, dann hast Du's!
    :great:
     
  20. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 17.01.05   #20
    lol, des war natürlich des erste was ich nach lesen deines Posts gemacht habe... aber vielen Dank für deine Hilfe...
    Okay, jetzt ne dumme frage, wenn die meinen man soll n tuch drum machen oder besser gar keinen ständer benutzen, höchstens temporär, wiederum die von K&M meinen "non-marring" Material, wem soll man jetzt vertraun? ich mein die ganze zeit im koffer is halt sau umständlich wenn man mal grad bissl spielen will oder so, aber wenn am ende sogar des Holz hässliche Flecken bekommt is des natürlich nix gegen...
    aber ich werd mal schaun, ich glaub ich mach sicherheitshalber einfach noch nen möglichst weichen Verband aus der Apotheke drum...

    PS: noch zum Thema Lack, weil ich hab hier so en Guitar Polish zeug zum putzen von D'andrea USA oder so... kann ich des einfach benutzen oder muss ich da auch was spezielles haben für diese Nitrolacke? kann des schaden?
     
Die Seite wird geladen...

mapping