2 Fragen zu US-Importen

von Der Seerrrräuber, 01.03.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 01.03.08   #1
    Hallo Freunde,
    Ich habe 2 Fragen bzgl. US-Importen. Die "Vorgeschichte" mein Bruder ist ab Ende des Jahres 6 Monate in den USA (Phoenix) und hat deshalb Zeit und Muße, eventuelle US-Modelle von KLampfen viel billiger einzukaufen als hierzulande. Verzollung usw. is kein Problem da das mit UPS "automatisch" gemacht wird.

    Zu den Fragen: Wie würde das rechtlich aussehen wenn ich die Klampfen hier weiterverkaufen würde (halt vllt. 2 oder 3 in nem halben Jahr). Fällt das noch unter Privatsachen oder muss ich das versteuern (als Schüler krieg ichs zwar eh wieder zurück aber naja). Hab nur keinen Bock da iwie "auf die Füße getreten" werde.

    Ausserdem: Wo würde man sowas am geschicktesten anbieten? Ebay, hier oder sonstwo?

    Aber wichtiger ist mir die Legalitäts-Sache...
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 01.03.08   #2
    Das sind Fragen die du (d)einem steuerberater stellen solltest und nicht in einem öffentlichen Forum. Die Wahrscheinlichkeit hier ganz schön viel Mist zu hören ist doch sehr hoch . . .

    Wenn du die Gitarren importierst, aus kommerziellen Zwecken, wirst du aber bei Verkauf sicher nicht um eine steuerliche Anmeldung umher kommen.
    Nichtsdestotrotz ist das keine triviale angelegenheit, die unbedingt Rat eines Fachmannes bedarf.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping