2 Kleine Fragen zum Thema Gitarrenelektronik

von Hetfield89, 21.02.07.

  1. Hetfield89

    Hetfield89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 21.02.07   #1
    Hallo,
    hier meine erste Frage:
    Ich habe in meiner Strat so einen Schalter und würde gerne nun wissen, wie ich mit dem diesen Schaltkreis verlöten muss, denn im Schaltkreis sind ja immer 4 Pins auf der einen Seite, 4 auf der anderen. Welchem Pin im Schaltkreis entspricht welchem hier unten im Bild? Hier der Link zum Diagramm: http://www.fender.com/support/diagrams/pdfs/70SSTRAT/SD0137000APg2.pdf
    [​IMG]

    Frage Nr.2:

    Ich habe 2 Pickups. Einen Zebra-Humbucker mit 2 Kabeln, da mach ich mir keine Gedanken und einen Ibanez V2, bei dem sind ja 3 Kabel, rot-weiß-Silber.
    Ich habe mal durchgemessen und bin auf folgendes gekommen:

    rot-weiß 7,8
    weiß-silber 7,8
    silber-rot 15,6

    Wo muss jetzt was an diesen Schaltplan ran?

    [​IMG]
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.02.07   #2
    Der Fender ist normalerweise ein OAK (aber CRL ist de facto das gleiche).

    [​IMG]


    Ich nehm an, letzteres soll rot-silber heissen? Ein Kabel alleine macht ja wenig Sinn..

    Wenn ja, wäre weiss die Anzapfung. Bei einem drei-adrigen PU wie dem Ibanez entspräche das dann dem "south finish/north finish"-Übergang in dem Bild. Das Kabel würdest du also isolieren und einfach rumhängen lassen.

    silber wäre dann wohl der Eingang auf Masse und rot heiss am schalter. Oder umgekehrt, je nachdem, welche anderen PUs noch dabei sind. Könnte sein, dass zwei HBs unterschiedlicher Hersteller dann out of phase laufen.

    Ist bissel komisch, meist ist rot die Anzapfung und weiss heiss bei den 3-adrigen Ibanezzen. Allerdings nicht ganz zuverlässig...
     
  3. JoeCoo

    JoeCoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.02.07   #3
    also zur ersten frage muss leider jemand anderes ran.

    bei der 2ten: ist das silber wirklich ein einzelnes kabel oder eher der schirm um die beiden andern kabel rum? eigentlich sollten humbucker 2 kabel oder 4 kabel haben aber nicht 3. wenn ich richtig liege dann kommt das silberne mit einem der andern kabel auf masse und das übriggebliebene kommt an den vol poti. ich vermute mal das weiß hier die masse sein soll und rot das signal. wenn anders herum ist wird man es am sound hören. *g*

    PS: na war ja klar das er schneller is....:)
     
  4. Hetfield89

    Hetfield89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 21.02.07   #4
    so habs geändert meinte natürlich silber rot
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.02.07   #5
    Jo, ist dann einer der typischen 3adrigen Ibanezze. Damit kann man splitten, aber den HB nicht im Parallelmodus betreiben oder mit sich selbst out of phase schalten.

    Analog zu Duncan wäre dann dann so, als wäre rotweiss intern dauerhaft zusammengelötet, aber als EIN Kabel rausgeführt.

    Bei deiner Messung ist es dann aber ganz klar: silber-weiss eine Spule, weiss-rot andere Spule. Und der Übergang bei weiss ist rausgeführt. Also silbern auf Masse, rot an den schalter, weiss nirgendwo dran. Bzw. rot ans Poti, wenn du den zweiten Plan benutzt. Beim Fender-Plan wärs aber am Schalter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping