2 Mikros an einen Mischpulteingang?

von thans, 06.09.05.

  1. thans

    thans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.06
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.05   #1
    Hallo!

    Kann ich das Signal von zwei Shure SM58 Mikros irgendwie per adapter bündeln, dass ich die beide an einen mischpulteingang hängen kann? leider hat unser mischpult (weiss auch gar nicht, was das für eins ist und es liegt gerad 100 km weit weg, kann also nicht nachschauen) nur einen mikro eingang, wir wollen aber vorerst 2 Mikros betreiben... gibts da möglichkeiten und wenn ja, mit welchen qualitätseinbußen?...

    vielen dank für eure hilfe!

    malte:)
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 06.09.05   #2
    Theoretisch geht das - aber es wird in der Regel nicht viel nützen. Es müssten schon beide Sänger genau gleich singen (EQ, Verstärkung etc.). Das probiert man einmal und lässt es Erfahrungsgemäß gleich wieder bleiben.

    Ich habe zudem den furchtbaren Verdacht, dass hier von einem DJ-Mixer die Rede ist, was die Freude weiter mindern dürfte. Mein Rat: Nimm ein kleines Einsteigerpult von Behringer - da hast du auf jeden Fall mehr von: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Behringer_Eurorack_UB1202_FX.htm

    Wofür genau soll es denn sein? Karaoke, Bandgesang, Durchsagen?

    Jens
     
  3. thans

    thans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.06
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.05   #3
    hehe, das mitm furchtbaren verdacht ist witzig ;)

    also, ja, es ist ein dj-mischpult. was bedeutet das? schlechtere qualität? gar unbrauchbar?

    das zweite micro soll ja nur für backup vocals genutzt werden. also ab und an im refrain ein bisschen. also, genutzt werden soll das ganze für das micro des hautsängers und halt für den background mann.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 06.09.05   #4
    Naja, es gibt sonst nicht viele Mischpulte mit nur einem Mikroeingang. Das Wort "Misch" wäre dann auch leicht übertrieben...

    (Fast) völlig unbrauchbar in den meisten Fällen. Fehlende/schlechte Klangregelung, keine Aux-Wege für Hall oder Monitor, minderwertige Mikropreamps (der Mikoanschluss wird ja meist nur für Gesabbel und Durchsagen benutzt), Anschlüsse abseits jeder Norm (in Bezug auf den Band-Einsatz).

    Gerade in dem Fall: Vergiss es. Die Mikros wären mit Adapter immer gleich laut. Man könnte als Background-Sänger weiter vom Mikro weggehen, aber dann wäre es noch einfacher, schlicht mit in das Mikro des Leadsängers zu husten. Klappt besser als solche Adaptereien....

    Jens
     
  5. eve

    eve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Darkland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 13.09.05   #5
    ich glaube das gibt auch ne mächtige rückkopplung... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping